Meldungen von 26.05.2022 bis 01.06.2022

Stand: 02.06.2022  / 25 neue Meldungen


26.05.2022 – 17:18

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 26.05.2022.
Salzgitter, Peine, Wolfenbüttel (ots)

Ursprungsmeldung zum "Vatertagseinsatz"

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/5230537

Diese Pressemitteilung ergeht mit Stand 16:30 Uhr und wird bei Erfordernis am 27.05.2022 aktualisiert.

Bei ergänzenden und für Sie relevanten Einsätzen wird Sie die Pressestelle der Polizei kurzfristig über den bekannten Threema-Kanal informieren.

Die Polizei ist in den Bereichen der Stadt Salzgitter, des Landkreises Peine und des Landkreises Wolfenbüttel mit einem deutlich erhöhten Kräfteansatz im Dienst. Die Anzahl der eingesetzten Beamten*innen lag in mittlerer zweistelliger Höhe. Die örtlichen Beamten*innen erhielten Unterstützung durch Polizeivollzugsbeamte*innen der Zentralen Polizeidirektion sowie der Reiterstaffel.

Am Salzgittersee konnte in Spitzenzeiten eine größere Personengruppe von ca. 250 Personen angetroffen werden. Gegen 16:30 Uhr kam es jedoch bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen zur Verletzung einer Person. Hierzu laufen die polizeilichen Ermittlungen.

Auf dem Burgberg in Lichtenberg feierte in Spitzenzeiten eine Gruppe von ca. 150 Personen. Hier erfolgte die Sicherstellung eines Feuerwerkskörpers.

Gegenüber einer am Eixer See in Peine angetroffenen alkoholisierten und zum Teil aggressiv aufgetretenen Person musste ein Platzverweis ausgesprochen werden.

Grundsätzlich spricht die Polizei von einem friedlich geprägten "Vatertagseinsatz". Im gesamten Zuständigkeitsbereich der Stadt Salzgitter, des Landkreises Peine und des Landkreises Wolfenbüttel konnten zum Teil größere Personengruppen angetroffen werden, die fast ausschließlich friedlich und ohne jegliche Aggressionen unterwegs waren. Für dieses rücksichtsvolle und friedliche Miteinander bedankt sich ausdrücklich die Polizei.



27.05.2022 – 11:57

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2022.
Salzgitter (ots)

Ursprungsmeldung:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/5230537

http://presseportal.de/blaulicht/pm/56519/5232422

Im Nachgang zu den bisherigen Pressemeldungen veröffentlicht die Polizei weitere Sachverhalte, die offensichtlich im Zusammenhang mit dem "Vatertagseinsatz" stehen könnten.

Räuberischer Diebstahl.

Salzgitter, Lebenstedt, Salzgittersee, 26.05.2022, 17:15 Uhr.

Drei Männer im Alter von 20 und 22 Jahren gerieten in einen Streit, nachdem einer der Männer aus dem Bollerwagen der beiden anderen Feiernden diverse Bierflaschen und ein Smartphone entnommen hatte. Nachdem der Tatverdächtige auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, gerieten die Männer in Streit. Im Verlaufe dieses Streites kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung.

Wechselseitige Körperverletzung.

Salzgitter, Salzgittersee, 26.05.2022, 17:30 Uhr.

Zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren gerieten aus derzeit nicht bekannten Gründen in einen Streit und verletzten sich im Tatverlauf gegenseitig leicht. Der 21-jährige Tatverdächtige stand zur Tatzeit unter dem Einfluss von Alkohol. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Der Mann musste von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden.

Gefährliche Körperverletzung

Salzgitter, Lebenstedt, Salzgittersee, 26.05.2022, 17:20 Uhr.

Aus derzeit noch zu ermittelnden Gründen geriet eine dreiköpfige Gruppe in eine Auseinandersetzung. Hierbei wurde ein 20-jähriger Mann von zwei Tatverdächtigen im Alter von 20 und 22 Jahren am Hals verletzt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.



27.05.2022 – 12:02

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2022.
Wolfenbüttel (ots)

Junger Mann beging mehrere Straftaten.

Sickte, Hötzum, Am Sportplatz, 26.05.2022, 18:45 Uhr.

Zur Tatzeit hatte ein junger alkoholisierter Tatverdächtiger eine Schubkarre einer 29-jährigen Frau entwendet. Hierbei gerieten beiden in Streit. Im weiteren Verlauf hatte der Tatverdächtige versucht, dass Mobiltelefon des Opfers zu entwenden. Zudem wurde auch ihre Oberbekleidung zerrissen.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wolfenbüttel, Mühlenstraße, 26.05.2022, 22:00 Uhr.

Aus derzeit unbekannten Gründen schlug ein 35-jähriger Tatverdächtiger auf einen 26-jährigen Mann mehrfach ein und verletzte diesen hierbei im Gesicht. Nachdem das Opfer zu Boden ging, habe der Täter wiederholt auf seinen Kontrahenten eingeschlagen und eingetreten. Zwei unbeteiligte Frauen wurden bei einem Schlichtungsversuch durch den Tatverdächtigen leicht am Oberkörper verletzt.

Streit eskalierte.

Dettum, Nordstraße, 26.05.2022, 23:00 Uhr.

Zwei Männer im Alter von 30 und 33 Jahren gerieten in einen Streit. Nähere Ursachen und Hintergründe können derzeit nicht genannt werden und sind Bestandteil der Ermittlungen. Im Verlaufe des Streites verletzte der 33-jährige Mann seinen Kontrahenten mit einem spitzen Gegenstand am Arm. Dem Opfer gelang es jedoch, im Besitz des Gegenstandes zu kommen. Beim Versuch, auf den 33-jährigen Mann einzuwirken, habe er jedoch ein weiteres 30-jähriges Opfer am Arm verletzt. Beide Verletzten mussten dem örtlichen Klinikum zugeführt werden.

Unbekannter Täter verletzte sein Opfer.

Wolfenbüttel, Mühlenstraße, 27.05.2022, 02:20 Uhr.

Nach einem offensichtlichen Streitgespräch um ein Taxi zwischen einem unbekannten Tatverdächtigen und einem 42-jährigen Opfer habe der Verursacher seinen Kontrahenten ins Gesicht geschlagen. Hierbei kam der Verletzte zu Fall und wurde im weiteren Tatverlauf vom Täter geschlagen und getreten. Der Täter flüchtete und kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 180 cm, sportlich, trug dunkle Bekleidung.

Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.



27.05.2022 – 12:10

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2022.
Salzgitter (ots)

Täter drangen in ein Schützenhaus ein.

Salzgitter, Barum, Trapweg, 24.05.2022, 17:30 Uhr-26.05.2022, 12:30 Uhr.

Bislang unbekannte Täter drangen unter Gewaltanwendung auf ein Fenster des Schützenheimes in das Gebäude ein und entwendeten im Tatverlauf alkoholische und sonstige alkoholfreie Getränke. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Thiede unter der Telefonnummer 05341/941730 entgegen.

Hoher Schaden durch Sachbeschädigung an einem Pkw.

Salzgitter, Lebenstedt, Storchenkamp, 26.05.2022, 01:00-13:30 Uhr.

Ein unbekannter Täter hatte einen öffentlich abgestellten Pkw Daimler beschädigt und einen Schaden von mindestens 5.000 Euro verursacht. Im Tatverlauf wurde die gesamte Beifahrerseite zerkratzt . Zeugenhinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/1897-0 entgegen.



27.05.2022 – 12:56

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2022.
Peine (ots)

Scheune geriet in Brand.

Peine, Ortsteil Schwicheldt, Alte Krugstraße, 27.05.2022, 05:15 Uhr.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Scheune eines landwirtschaftlichen Hofes in Brand. Die Scheune hatte zu einem Wohnhaus einen Abstand von nur wenigen Metern. Zur Vorfallzeit befanden sich zahlreiche landwirtschaftliche Nutzgeräte darin. Die alarmierte Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und ermittelt die Brandursache. Angaben zur Schadenshöhe können zum gegenwärtigen Ermittlungsstand nicht gemacht werden.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ilsede, Gadenstedt, Landwehr, 26.05.2022, 21:00 Uhr.

Aus derzeit nicht bekannten Gründen kam es zu einer beleidigenden Äußerung zwischen einem unbekannten Täter und einem 21-jährigen Mann. Im weiteren Tatverlauf habe schließlich der Täter auf sein Opfer eingeschlagen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung habe ein zweiter unbekannter Täter mittels einer Bierflasche auf den Kopf des Opfers geschlagen. Das Opfer erlitt augenscheinlich nur leichte Verletzungen. Angaben zur den Tätern können derzeit nicht gemacht werden. Die Polizei Ilsede bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05171/370750 zu melden.

Bei Diebstahl eines Motorrades Täter gestellt.

Peine, Bültener Straße, 26.05.2022, 04:30 Uhr.

Ein 20-jähriger alkoholisierter Tatverdächtiger konnte beim Diebstahl eines Motorrades auf frischer Tat von einem 56-jährigen Mann gestellt werden. Zur Tatzeit war das Fahrzeug auf einem zugänglichen Grundstück abgestellt. Die Polizei nahm den Täter in Gewahrsam.

Täter beschädigte mehrere Zugmaschinen.

Peine, Woltorfer Straße, 26.05.2022, 05:00 Uhr.

Ein bislang unbekannter Täter hatte vermutlich mittels einer Stange/eines Rohres mehrere Zugmaschinen beschädigt. Bei der Tat wurden mehrere Spiegel und die Karosserie beschädigt. Es entstand ein Schaden in niedriger vierstelliger Höhe. Angaben zum Täter können nicht gemacht werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/999-0 entgegen.



27.05.2022 – 13:49

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2022. Sensibilisierung zum sogenannten Skimming-Phänomen.

Stadt Salzgitter, Landkreis Peine, Landkreis Wolfenbüttel (ots)

Stadt Salzgitter, Landkreis Peine, Landkreis Wolfenbüttel.

Sensibilisierung bei der Benutzung von Geldautomaten durch ein sogenanntes "Skimming"-Phänomen.

In der letzten Zeit sind mehrere Fälle von "Skimming" bekanntgeworden. Die Polizei möchte an Hand der folgenden Sachverhalte die Benutzer von Geldautomaten sensibilisieren.

1. Fall: Bei einem in Wolfenbüttel im Harztorwall befindlichen Geldautomaten hatten die Täter am 12.05.2022 in der Zeit zwischen 08:00-14:30 Uhr eine Kamera am Geldautomaten montiert. Hiermit wäre es möglich, die Eingabe der PIN aufzunehmen.

2. Fall: Bei einem weiteren Geldautomaten, der sich ebenfalls in Wolfenbüttel im Harztorwall befindet, hatten die Täter am 23.04.2022, 11:00 Uhr-25.04.2022, 07:50 Uhr, eine unbekannte Vorrichtung im Bereich des Kartenschlitzes montiert. Dieser wurde offensichtlich in der Absicht installiert, die Daten der benutzten Geldkarte auszulesen.

3. Fall: Ein weiterer Tatort befindet sich in Salzgitter in der Straße Fischzug. An einem Geldautomaten hatten die Täter in der Zeit vom 05.05.2022, 18:50 Uhr-06.05.2022, 12:15 Uhr, eine Kamera installiert, um auch hier offensichtlich die vom Benutzer eingegebene PIN auslesen zu können. Weiterhin wurde in das Kartenlesegerät eine Platine eingesetzt, die es offensichtlich ermöglichte, die Kartendaten auszulesen.

Wir sensibilisieren und möchten ihnen wertvolle Tipps geben, nicht Opfer eines Betruges zu werden.

Der Begriff des Skimming kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "Abschöpfen" oder "Absahnen". Bei dieser Masche sollen die elektronischen Kartendaten ausgelesen bzw. ausgespäht werden, um später an das Geld der Kontoinhaber zu gelangen.

Manipulierte Kartenlesegeräte werden von den Tätern am Geldautomaten installiert. Wenn der Kontoinhaber seine Bankkarte in das Lesegerät einschiebt, wird der Magnetstreifen durch das fremde Lesegerät ausgelesen.

Mittels einer Kamera wird oft die eingegebene PIN abgegriffen. Mit den nunmehr erlangten Daten können die Täter Kartendubletten erstellen, mit denen ein Abheben von Bargeld möglich ist. Der Kontoinhaber merkt dann erst Tage später, dass von seinem Konto Bargeld abgehoben wurde.

Zunehmend werden auch Kontoauszugsdrucker oder andere Terminals manipuliert.

Wie können sie sich schützen:

Bewahren sie ihre Zugangsdaten sicher auf und trennen sie immer die Bankkarte von der PIN.

Sollte ihnen etwas komisch an dem Automaten vorkommen, nutzen sie diesen nicht.

Decken sie immer eine Hand über das Eingabefeld, wenn sie mit der anderen Hand ihre PIN eingeben.

Überprüfen sie den Automaten. Wenn sie feststellen, dass Veränderungen vorgenommen wurden oder andere unbekannte Gegenstände installiert wurden, informieren sie die Bank oder die Polizei.

Meiden sie nach Möglichkeit außen befindliche Geldautomaten, denn diese können häufiger manipuliert sein.

Beim Betreten der Bank wird niemals eine PIN verlangt, seien sie hier vorsichtig.

Sollten sie den Verdacht haben, dass ihre Karte ausgelesen wurde, werden sie dringend gebeten, die Karte über den bundesweiten Sperrnotruf 116116 sperren zu lassen. Informieren sie in jedem Fall die Polizei und erstatten eine Anzeige.

In jedem Fall stehen wir ihnen immer mit Rat und Hilfe zur Seite.



28.05.2022 – 08:48

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 28. Mai 2022:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Fahrraddiebstahl

27.05.2022, 00:00 Uhr bis 27.05.2022, 12:30 Uhr

Ein Trekkingrad der Marke Staiger (Texas) in schwarz-orange wurde in der oben angegebenen Zeit durch unbekannte Täter am Schloßplatz entwendet. Das Fahrrad war mit einem Faltschloss gesichert und hat einen Wert von ca. 650 Euro. Hinweise zu möglichen Tätern können an die Polizei Wolfenbüttel gerichtet werden (Tel. 05331-9330).

Schöppenstedt: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

26.05.2022, 16:00 Uhr bis 27.05.2022, 10:00 Uhr

In der Schulstraße wurde vermutlich durch einen vorbeifahrenden Lkw ein Kabelverteilerschrank touchiert und beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise können an die Polizeistation Schöppenstedt, Tel. 05332-946540 gerichtet werden.



29.05.2022 – 07:47

POL-SZ: Pressemitteilung PK Wolfenbüttel
Wolfenbüttel (ots)

Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 29. Mai 2022: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Stadtgebiet Wolfenbüttel - Dietrich-Bonhoeffer-Straße 7 - dortiger Netto MarkenDiscount Parkplatz Samstag, 28.05.2022 zwischen 08:15 Uhr und 08:45 Uhr Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Kraftfahrzeug auf dem o.g. Parkplatz gegen den ordnungsgemäß geparkten Pkw des Geschädigten. Dabei wurde der geparkte Pkw im rechten, hinteren Bereich beschädigt, es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Anschließend setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern bzw. seine Personalien zu hinterlassen. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 Baesecke, PHK



29.05.2022 – 19:25

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter Lebenstedt vom 27.05.2022 - 29.05.2022, 19:00 Uhr
Salzgitter (ots)

Salzgitter - Lebenstedt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verwüstet und beschädigt unbekannte Täterschaft insgesamt 15 Gräber auf dem Friedhof in Salzgitter-Lebenstedt. Der Sachschaden wird auf mehrere Hunderteuro geschätzt. Entsprechende Strafverfahren wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung sind eingeleitet worden.

Salzgitter - Lebenstedt

Am Samstag, gegen 00:20 Uhr, wird im Innenstadtbereich ein 34-jähriger Fahrzeugführer eines PKW durch eine Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellt sich heraus, dass der Salzgitteraner unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Bei dem Fahrzeugführer ist eine Blutentnahme erfolgt und die Weiterfahrt ist untersagt worden.

Salzgitter - Lebenstedt

Am Samstag, gegen 18:50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Ein Fahrzeugführer übersah beim Abfahren von der Industriestraße Mitte in die Kanalstraße, den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Führer eines Pkw. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellt sich heraus, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Bei dem Fahrzeugführer ist daraufhin eine Blutentnahme erfolgt und die Weiterfahrt ist untersagt worden.



30.05.2022 – 12:19

POL-SZ: Pressemitteilung für den Bereich Peine in der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom 30.05.2022:
Peine (ots)

Fahrzeug überschlägt sich bei Verkehrsunfall

Am 29.05. ereignete sich gegen 17:45 Uhr auf der L321 zwischen Wendeburg und Harvesse ein schwerer Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang. Ein 19-jähriger Peiner verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Citroen und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam im Straßengraben auf dem Kopf zum Liegen. Der Fahrer verletzte sich bei der Kollision offenbar nicht, so dass er nach kurzer Begutachtung durch eine Rettungswagenbesatzung nicht ins Krankenhaus musste. Der Unfallwagen wurde durch die Feuerwehr aufgerichtet und anschließend abgeschleppt. Der Sachschaden liegt bei rund 3000 Euro.



30.05.2022 – 13:01

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 30.05.2022.
Salzgitter (ots)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Salzgitter, Gebhardshagen, Auf dem Kampe, 28.05.2022, 02:20 Uhr.

Ein Hinweisgeber hatte die Polizei alarmiert, da offensichtlich eine Person in einem Altkleidercontainer eingesperrt sei. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr unterstützte den eingeschlossenen und stark alkoholisierten Mann, das Behältnis zu verlassen.

Der Mann zeigte sich verbal aggressiv gegenüber den Rettungskräften und auch den Beamten der Polizei. Der Mann trat und schlug nach einem Polizeibeamten, welcher hierdurch leicht verletzt wurde. Erst durch den Einsatz des dienstlichen Reizstoffsprühgerätes konnte ein weiteres Angreifen verhindert werden. Der 42-jährige Mann wurde durch die Beamten in Gewahrsam genommen.



30.05.2022 – 13:06

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 30.05.2022.
Wolfenbüttel (ots)

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Cremlingen, Destedt, Destedter Hauptstraße, 25.05.2022, 17:30 Uhr-29.05.2022, 19:00 Uhr.

Nach Hinweis eines Zeugen soll es in dem Dorfgemeinschaftshaus zu einer Sachbeschädigung gekommen sein. Der oder die Täter hatten Seiten eines Buches im Vorraum in Brand gesetzt. Bei der Anzeigenaufnahme deuteten aufgefundene Aschepartikel darauf hin. Weitere durch den Brand entstandene Schäden waren innerhalb des Gebäudes nicht erkennbar.

Die Polizei ermittelt, ob die Täter weitere Straftaten begangen haben könnten. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Wolfenbüttel um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 05331/933-0.



31.05.2022 – 09:13

POL-SZ: Pressemitteilung für den Bereich Peine in der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom 31.05.2022:
Peine (ots)

Paketstation in Peine aufgebrochen

Über das vergangene Wochenende haben unbekannte Personen Fächer einer Paketstation an der Peiner Schäferstraße aufgebrochen. Mutmaßlich mit einem Hebel sind mehrere Fächer gewaltsam geöffnet worden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann noch nicht gesagt werden, ob die Fächer belegt und etwas gestohlen wurde. Die Polizei bittet darum, dass Zeugen sich melden.

Diebstahl von Kindergarten Baustelle

Am Morgen des 30.05. wurde festgestellt, dass von der Baustelle des neuen Kita Gebäudes in Edemissen mehrere Starkstromkabel gestohlen worden sind. Unbekannte öffneten den Bauzaun und gelangten auf diesem Wege auf die Baustelle. Der Schaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Unfall zwischen Auto und Fahrrad

Gegen 16:30 Uhr am 30.05. übersah eine 23-jährige Citroën-Fahrerin beim Einfahren in die Braunschweiger Straße in Peine eine 61-jährige Radfahrerin. Die Autofahrerin kam aus der Görlitzer Straße und kollidierte mit der bevorrechtigten Fahrradfahrerin. Diese stürzte durch den Zusammenstoß und wurde vorsorglich ins Klinikum Peine eingeliefert. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.



31.05.2022 – 11:02

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 31.05.2022.
 

Wolfenbüttel, Schladen (ots)

Sachbeschädigung an einem Baum.

Schladen, Isingrode, Stempelstation "Schwedenschanze", 24.05.2022, 07:00 Uhr-30.05.2022, 06:40 Uhr.

Bisherige Ermittlungen der Polizei ergaben, dass durch den Täter ein Baum, welcher an der Stempelstation zur Verschönerung gepflanzt wurde, offensichtlich mit einer Axt gefällt wurde. Die Schadenshöhe wird mit ca. 400 Euro angegeben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Schladen unter der Telefonnummer 05335/92966-0 entgegen.



31.05.2022 – 11:09

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 31.05.2022.
Wolfenbüttel (ots)

Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Wolfenbüttel, 30.05.2022, 13:00 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand haben zur Tatzeit zwei Männer an der Wohnungstür einer Seniorin geklingelt. Nachdem die Frau die Hauseingangstür des Mehrfamilienhauses geöffnet hatte, sei an ihrer Wohnungstür nur noch ein Tatverdächtige erschienen und habe unter dem Vorwand, das Wasser in der Wohnung kontrollieren zu wollen, einen Einlass begehrt.

Die Frau habe daraufhin den Mann in ihre Wohnung gelassen und mit diesem zusammen die Wasserhähne sowohl in der Küche als auch im Bad betätigt.

Nachdem der Mann die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte die Seniorin den Diebstahl von Schmuck und Bargeld fest. Der Wert der Beute wird mit ca. 600 Euro angegeben. Während der Tatbegehung habe sich offensichtlich die zweite Person einen widerrechtlichen Zugang in die Wohnung verschafft und in einem unbemerkten Zeitpunkt die Gegenstände entwendet.

Einer der Täter wird wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 35 Jahre bis 45 Jahre, ca. 1,75 cm, dunkle Augen, dunkle krause kurz geschnittene Haare, Sprache: akzentfreies Deutsch.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, nicht auf diese Betrugsmasche hereinzufallen. Weitere Informationen erhalten sie auf der Seite der polizeilichen Kriminalprävention unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/.



31.05.2022 – 11:14

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 31.05.2022.
Salzgitter (ots)

Polizei führte eine ganzheitliche Verkehrskontrolle durch.

Salzgitter, Hüttenstraße; Am Gummibahnhof, 30.05.2022, 10:00-15:00 Uhr.

Beamte der Polizei Salzgitter sowie Beamte des Autobahnkommissariats Braunschweig führen eine ganzheitliche Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt auf Tuning und Lastkraftwagen durch.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 65 Pkw, 30 Transporter sowie 6 Lkw. Es konnten 31 Ordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet werden. Ein Großteil der Fahrer*innen führten keine notwendigen Fahrzeugdokumente mit.

Bei 16 Fahrern*innen wurden freiwillige Atemalkoholtests durchgeführt. In keinem Fall wurde eine Beeinflussung durch Alkohol festgestellt.

In 2 Fällen wurde den Fahrern ein Drogenvortest angeboten. Auch hier konnten keine weiteren Anhaltspunkte auf einen Drogenkonsum erhalten werden.

Die Polizei sieht diese Kontrollen als wichtigen Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit an und kündigt weitere Kontrollen dieser Art an.



31.05.2022 – 11:17

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 31.05.2022.
Salzgitter (ots)

Täter drangen in eine Schule ein.

Salzgitter, Lebenstedt, Mammutring, 25.05.2022, 22:00 Uhr-30.05.2022, 06:00 Uhr.

Die Täter verschafften sich einen widerrechtlichen Zugang in die Grundschule und beschädigten im Tatverlauf mehrere Computerbildschirme. Bei der Tat erbeuteten sie neben Ladegeräten und Kopfhörern auch Lebensmittel.

Die Polizei ermittelt derzeit, wie die Täter in den Schulkomplex gelangten. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 900 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefon 05341/18970 entgegen.



31.05.2022 – 15:20

POL-SZ: Pressemitteilung für den Bereich Peine in der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom 31.05.2022:

Peine (ots)

Versuchter Enkeltrick mit "Corona-Masche"

Am Vormittag des 31.05. ist ein 87-jähriger aus der Gemeinde Wendeburg Opfer eines versuchten Trickbetrugs geworden. Ein unbekannter Mann rief den Senior an und gab sich als Enkel aus. Er sei schwer an Corona erkrankt und würde nun eine erhebliche Geldsumme benötigen, um ein Medikament zu kaufen. Um diese Geschichte glaubwürdiger zu machen, meldete sich auch ein angeblicher Mediziner aus einer Braunschweiger Klinik bei dem Opfer. In mehreren Telefonaten wurde versuchte den Wendeburger zur Zahlung für das angeblich "lebensrettende" Medikament zu bewegen. Der bleib aber wachsam und skeptisch und erkannte Die Masche als Betrug, so dass kein finanzieller Schaden entstand.

Wenn Sie selbst angerufen werden:

   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter 
     ist. Fordern Sie den Anrufer grundsätzlich dazu auf, seinen 
     Namen selbst zu nennen.
   - Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte
     Rufnummer
zurück!

   - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld 
     bittet.
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner, z. B. oft ein
angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert!

   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte 
     Personen.
   - Informieren Sie sofort die Polizei über 110, wenn Ihnen ein 
     Anruf verdächtig vorkommt.
   - Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer 
     geworden sind
und erstatten Sie eine Anzeige.



01.06.2022 – 08:19

POL-SZ: Pressemitteilung für den Bereich Peine in der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom 01.06.2022:

Peine (ots)

Tierischer Einsatz in Edemissen

Am 31.05. gegen 16:00 Uhr meldete ein 65-jähriger Mann aus Edemissen, dass sich einige elternlose Entenküken in seinem Garten eingefunden hätten. Trotz intensiver Suche, gemeinsam mit Beamten der Polizeistation Edemissen, konnte kein Muttertier gefunden werden. Darum wurden die fünf Küken kurzfristig in polizeiliches Gewahrsam genommen und zur Versorgung und Aufzucht ins NABU Artenschutzzentrum in Leiferde gebracht.



01.06.2022 – 09:46

POL-SZ: Pressemitteilung für den Bereich Peine in der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom 01.06.2022:
Peine (ots)

Verletzter Unbeteiligter bei Verkehrsunfall

Am 31.05. gegen 15:20 Uhr ereignete sich auf der Peiner Straße in Klein Lafferde ein Verkehrsunfall, bei dem ein eigentlich unbeteiligter 27-jähriger verletzt worden ist. Ein 57-jähriger Kia-Fahrer wollte eine Baustelle umfahren und übersah dabei den entgegenkommenden BMW eines 40-jährigen Mannes. Auf Höhe der Baustelle stießen die Fahrzeuge zusammen und der Kia schleuderte in die Baustelle. Der dort arbeitende 27-jährige wurde vom Wagen erfasst und verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 7000 Euro.



01.06.2022 – 13:15

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.06.2022.
Wolfenbüttel (ots)

Sachbeschädigung in einer Parkanlage.

Cremlingen, Destedt, Lindenallee, Parkanlage, 31.05.2022, 18:45 Uhr.

Unbekannte Täter hatte offensichtlich etwas Entzündliches in einen hohlen Baum des Schlossparks eingebracht und hierdurch eine starke Rauchentwicklung und einen Funkenflug verursacht. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Cremlingen unter der Telefonnummer 05306/932230 zu richten.

Schusswaffe in der Öffentlichkeit geführt.

Schöppenstedt, Neue Straße, 31.05.2022, 19:00 Uhr.

Eine aufmerksame Zeugin hatte die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass ein 42-jähriger Mann und eine 43-jährige Frau in der Neuen Straße "Zielübungen" mittels einer Schusswaffe durchgeführt hatten. Die eingetroffenen Beamten konnten einen von den Personen mitgeführten Rucksack feststellen, in welchem eine Schreckschusswaffe aufgefunden wurde.

Die Polizei stellte die Waffe sicher und leitetet ein Strafverfahren nach dem Waffengesetz gegen beide alkoholisierten Personen ein.



01.06.2022 – 13:19

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.06.2022.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten Edelmetalle.

Salzgitter, Bad, Maybachstraße, 31.05.2022, 01:45-02:15 Uhr.

Bisherige Ermittlungen der Polizei ergaben, dass durch die unbekannten Täter der Zaun des Gewerbebetriebes aufgeschnitten wurde und somit der Zutritt auf das Firmengelände möglich war. Im Tatverlauf wurden vom Grundstück ca. 200 kg Kupferschrott entwendet. Da die Täter offensichtlich bei der Tatausführung gestört wurden, konnte der Abtransport des Diebesgutes nicht abgeschlossen werden. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden. Die Polizei in Salzgitter Bad bittet unter der Telefonnummer 05341/825-0 um Zeugenhinweise.



01.06.2022 – 13:54

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.06.2022.
Salzgitter (ots)

Ganzheitliche Kontrolle von Fahrzeugen mit dem Schwerpunkt auf sogenannte Sprinter.

Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 01.06.2022, 05:00-10:00 Uhr.

Ca. 30 Beamte der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel mit Unterstützung kommunaler Angestellter führten im Berichtszeitraum an drei Kontrollstellen Überprüfungen von Fahrzeugen durch.

Bei mehreren Überprüfungen in der Vergangenheit konnten gerade bei sogenannten "Schrottsammlern" erhebliche Verstöße sowohl an den Fahrzeugen als auch bei den Fahrern festgestellt werden. Oftmals gingen solche Fahrer ohne jegliche Genehmigungen einer offensichtlichen gewerblichen Tätigkeit nach. Aus diesem Grund erfolgte die Kontrolle insbesondere auch dieser Fahrzeuge.

Folgende Ergebnisse konnten an den einzelnen Kontrollorten festgestellt werden:

Kontrollort 1:

Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße in Höhe der dortigen HEM-Tankstelle:

Es erfolgte die Kontrolle von 6 Transportern. Hierbei konnten 22 Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit fehlenden Arbeitszeitnachweisen, fehlenden Diagrammscheiben, fehlenden Reisegewerbekarten, fehlenden Sammelerlaubnissen sowie fehlenden A-Tafeln an den Fahrzeugen festgestellt werden. Drei Ermittlungsverfahren (2x Umgang mit gefährlichen Abfällen, 1x Verstoß Kraftfahrzeugsteuergesetz) wurden von den Beamten eingeleitet. Ein Fahrer wurde per Haftbefehl gesucht und wurde in eine JVA gebracht.

Kontrollort 2:

Salzgitter-Bad, Nord-Süd-Straße/Erzwäsche:

In der zweiten Kontrollstelle konnten bei 11 kontrollierten Sprintern 36 Ordnungswidrigkeiten (Verstöße wie oben genannt) sowie vier Straftaten (1x Umgang mit gefährlichen Abfällen, 3x Verstoß Kraftfahrzeugsteuergesetz) festgestellt werden.

Kontrollort 3:

Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße in Richtung Beinum:

Im Rahmen der dritten Kontrollstelle wurden bei 2 kontrollierten Sprintern 12 Ordnungswidrigkeiten (Verstöße wie oben genannt) und vier Straftaten (1x Verstoß Kraftfahrzeugsteuergesetz, 1x Fahren ohne Fahrerlaubnis, 2x Urkundenfälschung) gefertigt. Zusätzlich konnten zwei Aufenthaltsermittlungen bearbeitet werden.

Insgesamt wurden somit in den drei Kontrollstellen bei 19 überprüften Fahrzeugen 70 Ordnungswidrigkeiten und 11 Straftaten festgestellt. Zusätzlich wurden zwei Aufenthaltsermittlungen bearbeitet.

Die Kontrollen wurden in der Bevölkerung sehr positiv wahrgenommen.



01.06.2022 – 15:54

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.06.2022.
Salzgitter (ots)

Am 30.05.2022 veranstaltete das Präventionsteam der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel sowie das LKA Niederachsen eine Online-Veranstaltung. Hierbei wurden der Wirtschaft Handlungsempfehlungen gegeben, die im Zusammenhang mit dem Thema Cybercrime stehen.

Nahezu täglich hören wir in den Nachrichten von Vorfällen oder Warnungen zum Thema Cybercrime. Ein sich stetig und dynamisch veränderndes Phänomen. In den jeweiligen Bundesländern wurden deshalb spezialisierte Dienststellen eingerichtet, die insbesondere Wirtschaftsunternehmen im Falle eines Cyber-Angriffs beratend zur Verfügung stehen. Es handelt sich hierbei um die Zentralen Ansprechstellen Cybercrime, kurz ZAC. Diese Stelle ist für die Wirtschaft unter www.zac-niedersachsen.de erreichbar.

In der Behörde sind im vergangen Jahr 8 Fälle bekannt geworden.

Cybercrime verursachen Schäden in Millionenhöhe.

Es werden in der Regel menschliche Angriffsvektoren wie Macht, Angst, Mitgefühl, Gier, Vertrauen und Eile bei dieser Kontaktaufnahme genutzt.

Vorgetäuschte Identitäten erfahren die Angerufenen über ein sogenanntes Pishing, E-Mails, Webseiten oder auch Anrufe.

Oftmals sind die Systeme der Nutzer veraltet oder schlecht gesichert. Die menschliche Komponente ist fast immer vorhanden. (eMail, Pishing, CEO FRaud usw.).

Weiterführende Informationen und Hilfen:

Privatpersonen: www.polizei-praevention.de Ratgeber Internetkriminalität)

Firmen, Vereine, Verbände: www.zac-niedersachsen.de Unter dem Reiter "Aktuelles" finden Sie akute Warnhinweise und Informationen!



01.06.2022 – 16:09

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.06.2022.

s. Foto

Wolfenbüttel (ots)

Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität im Innenstadtbereich von Wolfenbüttel.

Am 31.05.2022 in der Zeit von 09:00-13:00 Uhr führten Beamte des PK Wolfenbüttel mit Unterstützung von Polizeikräften der Zentralen Polizeidirektion und der Reiter- und Hundestaffel eine Kontrolle durch.

Insbesondere fanden die öffentlichkeitswirksamen Kontrollen in folgenden Bereichen statt: Okerschleuse, Hauptbahnhof, Kornmarkt (Busbahnhof), Seeliger Park, Skaterplatz (Lange Straße) und andere Bereiche.

Es konnten 15 Personen festgestellt und überprüft werden.

Verbotene Betäubungsmittel konnten hierbei nicht festgestellt werden. Eine kontrollierte Person gab den Konsum und Besitz von Drogen zu. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Die Bevölkerung hat diese Kontrollen als positiv bewertet.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 06/2022

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe