Meldungen von  15.02.2018 bis 21.02.2018

Stand: 22.02.2018 / 30 neue Meldungen


POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 15.02.2018
15.02.2018 – 07:42

Peine (ots) - Navigationsgeräte aus PKW entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen Dienstag, 17:45 Uhr, und Mittwoch 06:45 Uhr, das werksseitig verbaute Radio-/ Navigationssystem aus einem VW Tiguan, welcher in der Lafferder Straße in Lengede abgestellt war. Der Schaden beläuft sich auf. ca. 1.000 Euro.

Einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro verursachten unbekannte Täter, als sie aus einem VW Touran, welcher in der Straße "Im Langenbuschfeld" in Peine abgestellt war, ebenfalls das Radio-/ Navigationssystem entwendeten. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag, 20:00 Uhr, und Mittwoch 08:45 Uhr.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 15.02.2018
15.02.2018 – 07:42

Peine (ots) - PKW aufgebrochen

Unbekannte Täter schlugen in der Zeit zwischen Dienstag, 17:00 Uhr, und Mittwoch, 07:45 Uhr, eine Fensterscheibe eines im Hasenwinkel in Wolfenbüttel abgestellten BMW ein. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeuginneren ein Navigationsgerät, das Lenkrad und einen Ipod. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 15.02.2018
15.02.2018 – 07:43

Salzgitter (ots) - Einbruch in Kellerräume

Unbekannte Täter brachen am Mittwoch, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 23:30 Uhr, in mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses ein. Nachdem die Täter eine Zugangstür gewaltsam geöffnet hatten, gelangten zu zu den einzelnen Kellerräumen. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Fahrrad entwendet. Zur Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werden.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 15.02.2018
15.02.2018 – 09:43

Peine (ots) - Opfer zu versuchter Körperverletzung gesucht

Am Donnerstag, dem 08.02.2018, gegen 14.25 Uhr, versuchte ein alkoholisierter 28- jähriger Mann aus Ilsede in der Bahnhofshalle des Peiner Bahnhofs in Richtung eines noch unbekannten jungen Mannes zu schlagen. Dieser konnte nur durch Wegdrehen des Oberkörpers verhindern, dass er getroffen wurde.

Die Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, sucht nun Zeugen, welche Hinweise zum Opfer oder zum Tathergang geben können.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom 15.02.2018
15.02.2018 – 13:59

Wolfenbüttel (ots) - Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit zwischen Montag, 21:30 Uhr, und Mittwoch, 12:00 Uhr, einen an der Bushaltestelle "Schulwall" abgestellten PKW, Mercedes SLK. Die Haltestelle ist derzeit nicht in Betrieb und wird als Parkplatz genutzt. Vermutlich beschädigte der unbekannte Fahrzeugführer den abgestellten PKW beim Ein-oder Ausparken an der vorderen Kennzeichenhalterung. Ein bislang nicht bekannter Zeuge, hatte nach dem Unfall einen Zettel an das beschädigte Fahrzeug gehangen, worauf er Unfallbeobachtungen schilderte.

Die Polizei Wolfenbüttel, Telefon 05331/ 9330, sucht nun zum Einen den Zeugen, welcher den Zettel an dem beschädigten Fahrzeug hinterlassen hat und zum Anderen weitere Zeugen, 
die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 16.02.2018
16.02.2018 – 08:41

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallfluchten

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Donnerstag, in der Zeit zwischen 10:45 Uhr und 13:25 Uhr, auf dem Edeka-Parkplatz in Salzgitter- Bad, An der Erzbahn. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte vermutlich beim Rangieren die Heckstoßstange eines geparkten VW Passat. Der Fahrer entfernete sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstandneen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es in der Warnestraße in Salgitter-Bad. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW. Die Tat ereignete sich am Donnerstag, in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 14:15 Uhr. Der Fahrer entferne sich vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Salzgitter-Bad, Telefon 05341/ 8250, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit verletzter Person- Fahrzeugführer flüchtet

Am Mittwoch, um 05:55 Uhr, kam es auf der Kattowitzer Straße in Höhe der Ausfahrt vom Helios Klinikum in Salzgitter- Lebenstedt zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer übersah beim Abbiegen eine 32- jährige Fußgängerin aus Salzgitter, welche bei grün die Straße überquerte. Nur durch einen Sprung nach hinten, konnte sie einen Zusammenstoß vermeiden. Allerdings verletzte sie sich bei dem Sprung und musste ärztlich behandelt werden. Bei dem PKW soll es sich um einen weißen Audi gehandelt haben. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die verletzte Fußgängerin zu kümmern.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Salzgitter, 05341/ 18970, in Verbindung zu setzen.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 16.02.2018
16.02.2018 – 08:44

Peine (ots) - Einbruch in Geschäftsräume

Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Mittwoch, 18:30 Uhr, und Donnerstag, 05:20 Uhr, in ein Geschäft in der Breiten Straße in Peine ein. Nachdem die Täter ein Fenster gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in den Verkaufsraum. Hier entwendeten sie aus der Kasse eine geringe Summe Bargeld. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 700 Euro.

Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 06:00 Uhr, brachen unbekannte Personen in ein Wohnhaus in der Werderstraße in Peine ein. Die Täter gelangten durch die Terrassentür in das Haus, während die Bewohner im Obergeschoss schliefen. Sie entwendeten Unterhaltungselektronik, Schmuck und Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Am Donnerstag, um 06:45 Uhr, kam es auf der Edemisser Landstraße in Abbensen zu einem Verkehrsunfall. Ein 37- jähriger PKW- Fahrer aus Edemissen erkannte den verkehrsbedingt haltenden Transporter eines 60- jährigen aus Lehrte zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, um 18:55 Uhr, auf der K 71 bei Meerdorf in Höhe des Kiesteiches. Eine 32-jährige PKW-Fahrerin aus Wendeburg kam vermutlich auf Grund der winterglatten Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Straße ab, überfuhr auf dem Grünstreifen einen Leitpfosten und rutschte anschließend in den Straßengraben. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Unfallbeteiligte gesucht

Am Mittwoch, um 07:15 Uhr, kam es auf der Herrenfeldstraße, in Höhe der dortigen Bäckerei Grete, zu einem Verkehrsunfall. Eine bislang unbekannte PKW- Fahrerin stieß beim Rückwärtsausparken gegen den am gegenüberliegenden Fahrbahnrand abgestellten PKW, Nissan. Beide Fahrer schauten sich ihre Fahrzeuge an und konnten zunächst keinen Schaden erkennen. Sie setzten daraufhin ihre Fahrten fort, ohne ihre Personalien auszutauschen. Zuhause angekommen stellte die Nissan- Fahrerin nun doch einen Schaden an der Fahrertür fest.

Die Polizei Peine sucht nun nach der Unfallbeteiligten, welche beim Ausparken gegen den PKW gestoßen ist. Sie wird gebeten sich mit der Peiner Polizei, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 16. Februar 2018
16.02.2018 – 11:23

Wolfenbüttel (ots) - Verkehrslage Auffahrunfall Do., 15.02.2018, 08.50 h Wolfenbüttel, Grüner Platz

Ein 48-jähriger Braunschweiger wollte von der Friedrich-Wilhelm-Straße in den Neuen Weg abbiegen. Dort kam ihm in seinem Fahrstreifen ein Rettungswagen im Einsatz entgegen. Blaulicht und Martinshorn waren aktiviert. Der 48-Jährige lenkte sein Fahrzeug bis zum Stillstand auf den Gehweg, um dem Rettungswagen freie Fahrt zu verschaffen. Das übersah ein 53 Jährige PKW-Fahrer, der hinter ihm auf auf seinen Wagen auffuhr. Es kam zu leichtem Sachschaden an den beiden Fahrzeugen, verletzt wurde niemand. Auch am Rettungswagen entstand kein Schaden.

Überschlag im Straßengraben Do., 15.02.2018, 15.15 h Kreisstraße 620 bei Börßum

Eine 18-jährige Fahranfängerin kam mit ihrem PKW auf schneeglatter Straße in Höhe der Abfahrt zur Mülldeponie bei Bornum von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und blieb schließlich im Straßengraben auf dem Dach liegen. Am PKW und an einem Verkehrszeichen entstand Sachschaden von mehr als 5000 Euro. Die junge Fahrerin wurde leicht verletzt.

PKW gerät auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr - zwei Verletzte Evessen Do., 15.02.2018, 15.35 h

In Evessen kam eine 18-jährige Frau aus Evessen mit ihrem Audi auf winterglatter Straße ins Schleudern, prallte gegen eine Leitplanke und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Wagen mit dem entgegenkommenden PKW, Volvo, einer 52-jährigen Frau aus Evessen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt, die 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen dem Klinikum Wolfenbüttel zugeführt. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, etwa 20000 Euro. Sie mussten beide abgeschleppt werden.

Kriminalitätslage

PKW-Reifen zerstochen Mi., 14.02.2018, 17.30 Uhr bis Do., 15.02.2018, 08.30 Uhr Kneitlingen

Bislang unbekannte Täter zerstachen zwei Reifen eines am Presseweg abgestellten VW Polo. Benutzt wurde möglicherweise ein Schraubenzieher oder ein ähnliches Werkzeug. Die Polizei Schöppenstedt bittet um Hinweise auf den oder die Verursacher. Tel.: 05332/9369-0

Rentnerin bestohlen Mi., 14.02.2018, gegen 11.00 Uhr Lidl-Markt, Adersheimer Straße, Wolfenbüttel

Einer 80-jährigen Frau aus Wolfenbüttel wurde in einem unbeobachteten Moment während des Einkaufs aus ihrer Handtasche die Geldbörse entwendet. Neben einem dreistelligen Geldbetrag fiel auch der Ausweis der Dame den Dieben in die Hände. Wer verdächtige Beobachtungen in dem Supermarkt zur angegebenen Zeit gemacht hat oder Hinweise auf mögliche Täter geben kann, möge sich bitte mit der Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0, in Verbindung setzen.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 16.02.2018
16.02.2018 – 11:31

Peine (ots) - Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Am Donnerstag kam es im Landkreis Peine wiederholt zu mehreren Anrufen durch falsche Polizeibeamte, zumeist an ältere Personen. Am Telefon meldete sich ein angeblicher Polizeibeamter der Kriminalpolizei Peine mit dem Namen "Bernd Schmidt" und gab vor, dass Einbrecher festgenommen worden seien und man bei diesen Notizzettel mit ihren Adressen gefunden hätte. Anschließend folgte die Frage, ob Wertgegenstände wie Schmuck und Bargeld vorhanden wären. Es wird seitens des Anrufers angeboten, vorbeizukommen und die Wertgegenstände abzuholen, um diese sicher bei der Polizei aufzubewahren. Durch Manipulation ist es möglich die Telefonnummer der Polizei auf der Telefonanzeige sichtbar zu machen. In den aktuellen Fällen wurde die Telefonnummer 05171/ 999-01 angezeigt, welche sich lediglich durch die angehängte "1" zu der Telefonnummer der Polizei Peine unterscheidet.

Die Polizei würde Sie niemals auffordern, Wertgegenstände auszuhändigen, um diese sicher aufzubewahren.

Bei entsprechenden Zweifeln sollten sie selbst den Kontakt über die bekannte Rufnummer der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, oder die Notrufnummer "110" suchen.

Klären Sie lebensältere Familienangehörige, Nachbarn und Bekannte über die Masche der Betrüger auf.



POL-SZ: Pressemeldung des Polizeikommissariats Peine vom 16.02.2018
16.02.2018 – 18:20

Peine (ots) - Verkehrsunfall zw. Stederdorf und Edemissen mit drei Leichtverletzten

Am Freitag, den 16.02.2018, gegen 15:57 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 444, zwischen Stederdorf und Edemissen, kurz hinter dem Mühlenkreisel, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Der 36-jährige Fzg.-Führer eines Citroen Berlingo befuhr aus Rtg. Stederdorf kommend die B 444 in Rtg. Edemissen. Hinter dem Mühlenkreisel wollte der Fahrer wenden und zurück in Rtg. Stederdorf fahren. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah er die 76-jährige Fzg.-Führerin eines Toyota Yaris, die in Rtg. Edemissen unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß beider PKW. Neben den beiden Fzg.-Führern wurde die 30-jährige Beifahrerin im Citroen leicht verletzt. Zwei Kinder (2 und 4 Jahre), die sich auf den Rücksitzen des Citroen befanden, blieben bei dem Zusammenstoß glücklicherweise unverletzt. Alle Beteiligten konnten sich selbst aus den Fzg. befreien. Die drei leicht verletzten Personen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen in das Klinikum Peine eingeliefert.

Beide PKW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 15.000 EUR. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die B 444 zeitweise voll gesperrt, hierbei kam es im einsetzenden Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Neben der Polizei aus Peine und Edemissen waren Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes aus Peine am Einsatzort.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 17.02.18 für den Bereich Salzgitter
17.02.2018 – 08:29

Salzgitter (ots) - Taschendiebstahl mit anschließender Verwertungstat Freitag, 16.02.18, 12:05 Uhr 38226 Salzgitter, In den Blumentriften

Eine 62-jährige Frau aus Salzgitter wurde am Freitagmittag in der Fußgängerzone bestohlen. Aus der Handtasche der Frau wurde die Geldbörse samt Inhalt entwendet. Die in der Geldbörse befindliche EC-Karte wurde wenige Minuten später durch den unbekannten Täter benutzt und das Konto der Geschädigten belastet. Es entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe.

Einbruchdiebstahl in Büroraum einer KfZ - Werkstatt Donnerstag, 15.02.18, 18:00 Uhr bis Freitag, 16.02.18, 08:00 Uhr 38229 Salzgitter, Amboßweg

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in das Büro einer KfZ-Werkstatt eingebrochen. Hierzu wurde gezielt ein Fenster aufgehebelt, um sich Zutritt in das Büro zu verschaffen. Nachdem die Täter das Büro nach möglichem Diebesgut durchsucht haben, verschwanden sie mit einem geringen Bargeldbetrag vom Tatort.

Einbruchdiebstahl in Getränkemarkt Donnerstag, 15.02.18, 18:00 Uhr bis Freitag, 16.02.18, 08:00 Uhr 38229 Salzgitter, Amboßweg

Zudem wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch in einen Getränkemarkt im Amboßweg eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich durch das gewaltsame Öffnen einer Hintertür Zugang zum Getränkemarkt. Nach Durchsuchen des Getränkemarktes verließen die Täter den Tatort ebenfalls mit einer geringen Summe Bargeld. Es entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe. Ob ein Zusammenhang mit dem Einbruch in das Büro der KfZ-Werkstatt besteht, ist derzeit nicht bekannt.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzgitter unter Tel. 05341-1897-0

Fahren ohne Fahrerlaubnis Freitag, 16.02.18, 22:45 Uhr 38226 Salzgitter, Johann-Sebastian-Bach-Straße

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde ein 47-jähriger Autofahrer aus Lengede durch Beamte der Polizei in der Johann-Sebastian-Bach-Straße angehalten. Die Beamten stellten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet. Die Halterin des genutzten Pkw soll die Fahrt des Mann erlaubt haben, obwohl sie gewusst haben soll, dass er keinen Führerschein besitzt. Aus diesem Grund wird auch ein Strafverfahren gegen die 47-jährige Frau eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt Samstag, 17.02.18, 02:13 Uhr 38226 Salzgitter, Berliner Straße

Durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei wurde eine 27-jährige Frau aus Salzgitter im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Berliner Straße angehalten. Die Beamten stellten bei der Autofahrerin Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 0,68 Promille. Die Frau erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Ihr wurde die Weiterfahrt vorübergehend untersagt.

Drei Unfälle binnen weniger Minuten Freitag, 16.02.18, 19:00 Uhr bis 19:25 Uhr 38229 Salzgitter, Nord-Süd-Straße / Diebesstieg

Zu gleich drei Verkehrsunfällen binnen weniger Minuten kam es am Freitagabend an der Kreuzung Nord-Süd-Straße Ecke Diebesstieg. Der erste Unfall ereignete sich gegen 19:00 Uhr. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter befuhr die Nord-Süd-Straße in Richtung Salzgitter-Bad und übersah beim Linksabbiegen in Richtung Salzgitter-Heerte eine entgegenkommende Fahrzeugführerin aus Wolfenbüttel. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge mit Sachschaden. Nachdem eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei zur Unfallaufnahme erschienen war und die Unfallstelle mittels Blaulicht abgesichert hatte, kam es zu einem Folgeunfall. Eine 31-jährige Frau aus Wolfenbüttel befuhr die Nord-Süd-Straße und übersah aus unbekannter Ursache die Unfallstelle. Die Frau stieß mit ihrem Fahrzeug gegen einen der bereits verunfallten Pkw. Das Fahrzeug der Frau wurde derart stark beschädigt, dass es durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden musste. Kurz darauf kam es noch zu einem weiteren Folgeunfall. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer aus Nordhorn wollte an der Ampelkreuzung rangieren, um die Unfallstelle besser passieren zu können. Er übersah den hinter ihm stehenden Pkw eines 25-jährigen Mannes und stieß gegen diesen. Glücklicherweise kam es zu keinerlei Personenschäden. Im Ergebnis waren fünf beschädigte Fahrzeuge zu verzeichnen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro



POL-SZ: Pressemeldung der Polizei Wolfenbüttel vom 17.02.2018
17.02.2018 – 08:38

Wolfenbüttel (ots) - Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 17. Februar 2018:

Verkehrslage:

Trunkenheit Fahrradfahrer Sa., 17.02.2018, 03:35h Wolfenbüttel, Im Rosenwinkel

Am frühen Samstagmorgen fiel der Besatzung eines Funkstreifenwagens Im Rosenwinkel, in Wolfenbüttel, auf Grund seiner unsicheren Fahrweise ein Fahrradfahrer auf. Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von 1,93 Promille. Den Radfahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

Kriminalitätslage:

Sachbeschädigung an PKW Fr., 16.02.2018, 23:50h - Fr. 16.02.2018, 23:55h Wolfenbüttel, Halchtersche Straße, Parkplatz Check In und Parkstreifen vor Hausnummer 10

Namentlich bekannte Zeugen beobachteten eine männliche Person dabei, wie sie vermutl. mit einer Eisenstange zwei weiße Mercedes Sprinter und einen Opel Vectra beschädigte. Die beiden Sprinter waren auf dem Parkplatz des Check In, Halchtersche Straße, WF, der Opel Vectra im Parkstreifen der Halchterschen Straße vor Hausnummer 10 abgestellt. Bei den Fahrzeugen wurden die hinteren Beleuchtungseinrichtungen beschädigt. Den Täter konnten die Zeugen wie folgt beschreiben: ca. 165cm groß, kräftige bis dicke Firgur, "Bierbauch", helles, lichtes Haar, bekleidet mit einem weißen T-Shirt, hellblauer Jeans und dunklen Schuhen. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, 
Tel.: 05331 / 933-0

Taschendiebstähle Fr., 16.02.2018, Vormittagsstunden Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße

Am Freitagvormittag, 16.02.2018, kam es in der Wolfenbütteler Fußgängerzone, Lange Herzogstraße, zu zwei Taschendiebstählen. Zwei älteren Frauen wurden aus der Handtasche bzw. aus einem mitgeführten Rucksack die Geldbörsen entwendet. Neben dreistelligen Bargeldbeträgen waren u.a. die EC-Karten darin. Diese wurden sofort nach Feststellung der Diebstähle gesperrt. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331 / 933-0

Einbrecher Fr., 16.02.2018, i.d.Z. von 17:00h bis 23:05h Cremlingen, OT Weddel, Breslauerstraße und Bleekenweg

Am Freitag, 16.02.2018, kam es in der Zeit von 17:00h bis 23:05h, in Weddel zu zwei Einbrüchen in Wohnhäuser. Betroffen war ein Reihenhaus in der Breslauerstraße und ein Einfamilienhaus im Bleekenweg. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Häuser ein und entwendeten u.a. Schmuck und Goldmünzen. Zur genauen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Wenn sie im genannten Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sie sich bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter Tel.: 05331 / 933-0



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad
18.02.2018 – 07:14

Salzgitter (ots) - Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss/Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Ort Salzgitter-Bad, Kurze Wanne Zeit: Fr. 16.02.18, 18.50 Uhr SV: Ein 18 Jahre junger Fahrer aus Salzgitter-Hohenrode wurde mit seinem Pkw kontrolliert. Ein Drogentest bei ihm zeigte ein positives Ergebnis auf die Einnahme von Canabisprodukten (THC). Eine Blutprobe wurde bei ihm entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Pkw Aufbruch Ort: Salzgitter-Bad, Parkalle, Nähe Thermalsolbad Zeit: Fr. 16.02.2018 zw. 15.15 Uhr und 20.30 Uhr SV: Unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe eines Pkw Dacia ein, öffneten die Tür und entwendeten aus dem Fahrzeug einen Korb mit persönlichen Gegenständen. Die Täter konnten offensichtlich nicht viel anfangen mit dem Diebesgut. Es wurde am Samstag 17.02.18 in der Nähe vom Union-Sportplatz aufgefunden.

Trunkenheitsfahrt Ort: Salzgitter-Bad, Nord-Süd-Straße Zeit: Sa. 17.02.18, 00.10 Uhr SV: Einer Funkstreife ist ein Pkw Mondeo aufgefallen, der mit überhöhter Geschwindigkeit und leichten Schlangelinien gesteuert wurde. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass der 48 jährige Fahrer aus Salzgitter-Bad deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest zeigte den Wet von 1,71 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Ort: Salzgitter-Bad Fahrtrichtung Salzgitter-Gitter Zeit: 17.02.18, 02.05 Uhr SV: Zwischen Salzgitter-Bad und Salzgitter-Gitter wurde ein Pkw VW Golf mir Braunschweiger Kennzeichen kontrolliert. Der 39 jährige Fahrer aus Salzgitter-Bad zeigte seinen Führerschein. Eine Überprüfung ergab, dass seine Fahrerlaubnis bereits 2017 rechtskräftig entzogen, der Führerschein aber nicht abgegeben wurde. Der Führerschein wurde jetzt sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde erstattet.

Diebstahl einer Schornsteinanlage Ort: Salzgitter-Flachstöckheim, Vereinsheim Angelverein ASV Flachstöckheim, Mühlenteich Zeit: zw. Di. 13.02.18 und Sa. 17.02.18 SV: Am Samstag den 17.02.18 stellten die Angler fest, dass die Schornsteinanlage mit brachialer Gewalt aus dem Mauerwerk gerissen wurde. Die aus VA Stahl bestehende Anlage wurde dann entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter-Bad in Verbindung zu setzen. Tel. 053418250.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss Ort: Salzgitter-Lobmachtersen, Landwehrstraße SV: Ein 16 jähriger Jugendlicher aus Celle steuerte einen auf 25 km/h gedrosselten Pkw im öffentlichen Verkehrsraum. An dem Pkw war ein Versicherungskennzeichen angebracht. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Jugendliche deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutentnahme wurde bei ihm durchgeführt. Weiterhin hätte der Jugendliche eine Fahrerlaubnis benötigt. Strafverfahren wurden eingeleitet.



POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt und Umgebung von Sonntag, 18.02.2018
18.02.2018 – 08:12

Salzgitter (ots) - Körperverletzung

Samstag, 17.02.2018, 20.47 Uhr 38229 Salzgitter (-Gebhardshagen), Reichenberger Straße

Zunächst gerät ein 27-Jähriger und ein 21-Jähriger in einen verbalen Streit. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem der 27-Jährige dem Jüngeren mit der Faust ins Gesicht schlägt. Der Jüngere wehrt sich und versetzt dem Älteren ebenfalls einen Faustschlag. Weiterhin schlägt er ihm zwei Mal eine Flasche auf den Hinterkopf. Eine medizinische Versorgung des Älteren im hiesigen Klinikum ist notwendig. Beide Personen sind alkoholisiert. Der 27-Jährige hat einen AAK-Wert von 1,79 %o, der Jüngere hat einen Wert von 0,41 %o.

Sachbeschädigung

Samstag, 17.02.2018, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr 38228 Salzgitter (-Lebenstedt), Julius-Leber-Straße

Unbekannter Täter zerkratzte mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand die Motorhaube und den Kofferraumdeckel eines zum Parken abgestellten Pkw BMW.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 18. Februar 2018:
18.02.2018 – 08:23

Wolfenbüttel (ots) - Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 18. Februar 2018:

Verkehrslage: Verkehrsunfallflucht Fr., 16.02.2018, 15:30h - Sa., 17.02.2018, 09:00h, Wolfenbüttel, Tannenweg 72

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand des Tannenwegs, in Höhe Hausnummer 72, geparkten weißen VW Caddy. Dadurch wurde der rechte Außenspiegel des geparkten Pkw beschädigt. Der Unfallzeitpunkt liegt in dem Zeitraum von Freitag, 16.02.18, 15:30h, bis Samstag, 17.02.2018, 09:00h. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331 / 933-0

Verkehrsunfallflucht Sa., 17.02.2018, 11:25h Wolfenbüttel, Akazienstraße 27

Am Samstag, 17.02.2018, gg. 11:25h, beobachteten Zeugen den Fahrzeugführer eines hellen Pkw (weiß/silber) als dieser gegen ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten, schwarzen BMW fuhr. Im Anschluss entfernte sich der bislang unbekannte Fahrzeugführer, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, in Richtung Ahlumer Straße. Der flüchtige Pkw müsste einen Schaden im Bereich des vorderen rechten Seitenteils aufweisen. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331 / 933-0

Kriminalitätslage Sa. , 17.02.2018, i.d.Z. von 16:30h - 17:00h Wolfenbüttel, Adersheimer Straße 7

Am Samstag, 17.02.2018, in der Zeit von 16:30h - 17:00h, stellte ein Fahrradfahrer sein silbernes Trekkingrad der Marke Mars für nur 2 Minuten unverschlossen vor einem Lebensmittelgeschäft an der Adersheimer Straße ab. Diese Gelegenheit nutzte ein bislang unbekannter Täter um das Rad zu entwenden. Nach Angaben von einem Zeugen soll sich der Täter mit dem Fahrrad in Richtung Gebrüder-Welger-Straße entfernt haben. Das Fahrrad ist silberfarben, im vorderen Bereich scharz. Es hat einen auffälligen schwarzen Lenker und zwei Frontscheinwerfer, einen am Lenker und einen am vorderen Schutzblech. Der Lenker ist an einer auffällig langen Lenkkopfstange befestigt. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331 / 933-0



POL-SZ: Pressemitteilung des PK Peine für den Bereich Peine vom 18.02.2018
18.02.2018 – 10:37

Peine (ots) - Verkehrsunfallflucht, Oppelner Straße, 15.02.2018, 21 Uhr Am 15.02.2018 kam es gegen 21 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Oppelner Straße. Der bislang unbekannte Verursacher fuhr beim Ausparken gegen einen abgestellten PKW und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Schadenshöhe liegt bei 1000 Euro.

Sachbeschädigung an PKW, Henselingstraße, 14.02.2018, 13:20 - 15.02.2018, 15:15 Uhr Zu einer Sachbeschädigung kam es in der Henselingstraße in Peine. Dort wurde ein abgestellter PKW vermutlich mit einem Schlüssel durch unbekannte Täter zerkratzt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis, Schwarzer Weg, 16.02.2018, 11:25 Uhr Am 16.02.2018 um 11:25 Uhr wurde auf dem Schwarzen Weg in Peine eine 46jährige Peinerin auf ihrem Mofa kontrolliert. Diese war zurvor durch überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Die Kontrolle ergab, dass die Frau zwar im Besitz einer Prüfbescheinigung für ein Mofa bis 25 km/h ist, jedoch keine erforderliche Fahrerlaubnis für das geführte Mofa besitzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit entlaufenem Pony Am 16.02.2018 um 22:20 Uhr kam es auf der L 321 zwischen Peine und Woltorf in Höhe derKanalbrücke zu einem Verkehrsunfall mit einem Pony. Das Tier war zuvor entlaufen und wurde bereits seit einigen Stunden mit mehreren Personen gesucht. In Höhe der Kanalbrücke wurde es dann von einem PKW erfasst und tödlich verletzt. Der PKW wurde durch den Unfall beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Einbruch in Friseurgeschäft, Wölfelsdorfer Ring, 17.02.2018, 00:45 Uhr bis 07:45 Uhr In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Einbruch in ein Friseurgeschäft im Wölfelsdorfer Ring. Durch die bislang unbekannten Täter wurde Bargeld sowie Friseurbedarf entwendet. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus, Eibenweg, 17.02.2018, 22:40 Uhr Zu einem Einbruchsversuch kam es am 17.02.2018 um 22:40 Uhr im Eibenweg in Stederdorf. Dort versuchte der Täter zunächst ein rückwärtiges Fenster aufzuhebeln.Da dies nicht gelang schlug er die Scheibe ein, wodurch eine Nachbarin den Einbruchversuch bemerkte. Der Täter flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 19.02.2018
19.02.2018 – 08:23

Salzgitter (ots) - PKW zerkratzt

Bislang unbekannte Täter beschädigten einen in der Mahnerstraße in Salzgitter abgestellten PKW Skoda Oktavia, indem sie die Beifahrertür sowie die hintere rechte Tür zerkratzten. Die Tat ereignete sich zwischen Freitag, 16:00 Uhr, und Samstag 10:00 Uhr. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 19.02.2018
19.02.2018 – 08:24

Peine (ots) - Zigarettenautomat aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen zwischen Samstag, 00:00 Uhr, und Sonntag 11:00 Uhr, einen Zigarettenautomaten in der Bahnhofstraße in Peine auf. Nachdem die Täter den Automaten gewaltsam geöffnet hatten, entwendeten sie den gesamten Inhalt. Zur Schadenhöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Unter Drogeneinfluss PKW geführt

Am Sonntag, um 15:30 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung im Fuhsering in Peine einen 20- jährigen PKW-Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde eingeleitet.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag. 19.02.2018:
19.02.2018 – 11:13

Wolfenbüttel (ots) - PKW mittels Edding beschädigt Sa, 17.02.2018, 19.00 Uhr, bis Sonntag, 18.02.2018, 07.00 Uhr. Schladen, Im Krähenfelde 3.

Mit einem schwarzen Edding wurde der Kotflügel eines im Krähenfelde in Schladen geparkten PKW Volvo beschmiert. Da sich die Farbe nicht mehr mehr vollständig entfernen lässt, wurde Strafanzeige erstattet. Der Sachschaden wird mit 250 Euro beziffert. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel, Tel. 05331/9330.

Sachbeschädiger auf Bahnhofsgelände in Schladen gestellt So., 18.02.2018, 22.50 Uhr. Schladen, Bahnhofstraße.

Am Sonntag, 18.02.2018, gegen 22.50 Uhr, versuchte ein Mann gewaltsam die Tür zum Stellwerksgebäude aufzutreten. Er wurde durch Polizeibeamte und Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG gestellt. Der stark alkoholisierte 34jährige erklärte, auf der Rückreise von einem Fußballspiel zu sein und sich Informationen über den nächsten Zug in Richtung seines Heimatortes, Wolfenbüttel, verschaffen wollen. Frustriert über die vermeintlich schlechte Verbindung, habe er auf die Tür eingetreten, die hierbei erheblich beschädigt wurde. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass sich der Mann zuvor auf dem Bahnhofsgelände ein mit einem Seilschloss gesichertes Fahrrad aneignen wollte, das hierbei ebenfalls beschädigt wurde.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus So., 18.02.2018, 00.30 Uhr. Wolfenbüttel, Lenauweg.

Im Lenauweg in Wolfenbüttel versuchten unbekannte Täter die Trassentür zu einem Einfamilienhaus aufzuhebeln. Offensichtlich wurden sie hierbei gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab, ohne in das Haus gelangt zu sein. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter Tel.: 05331/9330.

Verkehrsunfallflucht So., 18.02.2018, 01.00 bis 10.25 Uhr. Wolfenbüttel, Am Seeligerpark.

Vermutlich beim Rangieren wurde ein auf dem öffentlichen Parkplatz abgestellter schwarzer BMW hinten rechts erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf auf ca. 3.500,- Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei Wolfenbüttel unter Tel.: 05331/9330.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 19.02.2018
19.02.2018 – 12:25

Peine (ots) - Erneut Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Erneut kommt es im Landkreis Peine zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. Die Betrüger rufen bei zumeist älteren Personen an und täuschen vor, dass gegen sie ein Haftbefehl vorliegen würde. Um nicht in Haft genommen zu werden, bieten die Anrufer an vorbei zu kommen und eine bestimmte Summe Bargeld abzuholen. Die Betrüger geben sich hierbei als Polizeibeamte der Polizeidirektion Hannover aus.

Die Polizei warnt vor dieser Art von Betrugsversuchen. Lassen Sie sich von den Tätern nicht in ein Gespräch verwickeln, sondern legen sie sofort auf.

In Zweifelsfällen melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder unter der Notrufnummer "110".



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 19.02.2018
19.02.2018 – 12:42

Peine (ots) - Polizeistation Vöhrum bis auf Weiteres geschlossen

Die Polizeistation Vöhrum, Kirchvordener Straße, bleibt bis auf Weiteres geschlossen. In dringenden Fällen wählen Bürgerinnen und Bürger bitte die Notrufnummer "110" oder wenden sich an das Polizeikommissariat Peine, 
Telefon 05171/ 9990.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 19.02.2018
19.02.2018 – 14:08

Peine (ots) - Brand einer Gartenhütte

Am 19.02.2018, um 12:20 Uhr, geriet aus noch unbekannter Ursache eine Gartenhütte in der Luisenstraße in Wahle in Brand. Die Flammen griffen im Verlauf des Brandes auf den Dachstuhl eines unmittelbar angrenzendes Einfamilienhauses über und setzten diesen in Brand. Teile des Dachstuhls, sowie die Gartenhütte wurden durch den Brand beschädigt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, werden aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad
19.02.2018 – 17:30

Salzgitter (ots) - Aufmerksame und couragierte Ersthelfer retten Leben Ort: Salzgitter-Bad, Breite Straße. Zeit: Montag, 19.02.2018, 14:50 Uhr. Sachverhalt: Sein Leben hat ein 56-jähriger Mann möglicherweise drei aufmerksamen Salzgitteranern zu verdanken. Den beiden Frauen, 28 und 31 Jahre alt, sowie dem 32 Jahre alten Mann war zur genannten Zeit ein Pkw aufgefallen, der die Breite Straße rückwärts in Richtung der Rheinstraße rollte. Dabei hatte der 56-jährige Mann, der am Steuer des Pkw saß, einen hilflosen Eindruck auf die Zeugen gemacht. Um dem Mann helfen zu können und weitere Gefahren für Unbeteiligte zu verhindern, sind die drei Zeugen wohlüberlegt vorgegangen. Während einer von ihnen Rettungskräfte und Polizei verständigte, gelang es den beiden anderen, mithilfe einer Schneeschaufel und einer Holzpalette das Rollen des Pkw zu stoppen. So mussten sich die eintreffenden Rettungskräfte nicht erst um das Sichern des Fahrzeuges kümmern, sondern konnten gleich beginnen, den 56-jährigen aus dem Pkw zu bergen. Hierfür wurde eine Seitenscheibe des Pkw eingeschlagen. Der Mann wurde anschließend in einem Rettungswagen erfolgreich reanimiert, stabilisiert und dem Krankenhaus in Salzgitter-Bad zugeführt. Für die Dauer des Rettungseinsatzes war die Breite Straße kurzzeitig voll gesperrt. Der Pkw des Mannes wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 20.02.2018
20.02.2018 – 07:42

Peine (ots) - Einbruch in Firmengebäude

Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Freitag, 14:00 Uhr, und Montag 08:35 Uhr, in ein Firmengebäude in der Gerhard- Lucas- Meyer- Straße in Peine ein. Nachdem die Täter ein Fenster gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in das Gebäudeinnere. Hier entwendeten sie eine geringe Summe Bargeld. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

PKW aufgebrochen

Bislang unbekannte Personen zerstörten in der Zeit zwischen Sonntag, 21:30 Uhr, und Montag, 05:30 Uhr, die Scheibe eines in der Rahlenbeckstraße in Peine abgestellten PKW. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie im Anschluss eine Flasche Parfum. Der Schaden liegt bei ca. 550 Euro.

Zu einem weiteren PKW-Aufbruch kam es in der Zeit zwischen Sonntag, 16:00 Uhr, und Montag, 10:00 Uhr in der Schweidnitzer Straße in Peine. Die unbekannten Täter entwendeten nach dem zerstören einer Scheibe, Zigaretten, Süßigkeiten und Alkohol aus dem Fahrzeuginneren. Die Schadenshöhe beträgt ca. 550 Euro.

Zigarettenautomat aufgebrochen

In der Zeit zwischen Sonntag, 21:00 Uhr, und Montag, 07:10 Uhr, brachen unbekannte Personen einen Zigarettenautomat in der Badestraße in Peine auf. Sie entwendeten im Anschluss Zigaretten und Bargeld. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 20. Februar 2018:
20.02.2018 – 10:30

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Ladendiebe beschäftigen die Polizei

Montag, 19.02.2018

Gleich mehrere Ladendiebe beschäftigten am Montag die Polizei in Wolfenbüttel. So wurden drei Diebe mit präparierten Jacken gegen 11:45 Uhr von einem Ladendetektiv in einem Discounter am Grünen Platz beim Diebstahl von Kaffee, Nahrungsmittel und Kleidung im Wert von rund 150,-- Euro erwischt. Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde im PKW der Beschuldigten weiteres, mutmaßliches Diebesgut festgestellt. Die drei Beschuldigten im Alter von 36, 43 und 50 Jahren wurden zwecks weiterer Maßnahmen zur Wache des Polizeikommissariates gebracht. Die Ermittlungen dauern an. Gegen 16:30 Uhr wurden wiederum drei mutmaßliche Beschuldigte, 20, 30 und 31 Jahre alt, beim Diebstahl von Kosmetika im Wert von rund 400,-- Euro in einem Einkaufscenter in der Straße Am Rehmanger beobachtet. Bei der Ansprache durch den Detektiv konnte der mutmaßliche Haupttäter festgehalten werden, während zwei Täter flüchteten. Ein Zeuge versuchte einen Täter festzuhalten, dieses misslang jedoch, nur die Jacke blieb zurück. Der dritte Täter sollte ebenfalls durch den Zeugen festgehalten werden, hierbei schubste dieser jedoch den Zeugen, so dass dieser zu Boden fiel. Die Personalien der geflüchteten, mutmaßlichen Mittäter konnten, auch unter Mithilfe von weiteren Zeugen, ermittelt werden. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Das Diebesgut konnte sichergestellt werden, auch hier dauern die weiteren Ermittlungen an.

Börßum: Diebstahl von Bargeld und Süßigkeiten

Samstag, 17.02.2018, zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter gelangten am Samstag, 17.02.2018, zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr, vermutlich durch ein Fenster in die Räumlichkeiten einen Getränkehandels in Börßum, Im Winkel. Es wurde eine geringe Menge Bargeld und Süßigkeiten im Wert von zirka 80,-- Euro entwendet. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: VW Multivan aufgebrochen und Steuergerät entwendet

Samstag, 17.02.2018, 12:00 Uhr, bis Montag, 19.02.2018, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter brachen am Wochenende die Fahrertür eines zum Verkauf auf dem Gelände eines Autohauses an der Frankfurter Straße, Wolfenbüttel, stehenden VW T5 Multivan auf. Anschließend wurde die Motorhaube entriegelt und ein Steuergerät aus dem Fahrzeug entwendet. Der Schaden wird mit rund 1600,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfall mit Linienbus, Fahrgast leicht verletzt

Montag, 19.02.2018, gegen 08:15 Uhr

Ein 59-jähriger Autofahrer bremste am Montagvormittag auf der Leipziger Straße seinen VW Bus vor einer Gelblicht zeigenden Ampel bis zum Stillstand ab. Eine nachfolgende 44-jährige Fahrerin eines Linienbusses bemerkte dieses offenbar zu spät und fuhr mit dem Bus auf. Durch das starke Bremsmanöver des Busses stieß eine 59-jährige Mitfahrerin gegen eine Sitzlehne im Bus und verletzte sich hierbei leicht. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in das Wolfenbütteler Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3500,-- Euro geschätzt.



POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Dienstag, 20. Februar 2018:
20.02.2018 – 12:27

Salzgitter (ots) - Salzgitter: Einbruch in Grundschule

Freitag, 16.02.2018, 15:00 Uhr, bis Montag, 19.02.2018, 08:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter gelangten am vergangenen Wochenende nach Aufhebeln von Fenstern in zwei Klassenräume der Grundschule im Dürerring in Salzgitter. Aus der Klassenräumen wurden nach bisherigen Erkenntnissen zwei Beamer entwendet. Der Wert des Diebesgutes wird mit rund 800,-- Euro angegeben. Hinweise: 05341 / 1897-0.

Salzgitter: 75-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Montag, 19.02.2018, gegen 09:20 Uhr

Eine 75-jährige Fußgängerin ist am Montagmorgen gegen 09:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Demnach beabsichtigte ein 45-jähriger Autofahrer mit seinem PKW von der Ludwig-Erhardt-Str. kommend nach links in die Berliner Straße abzubiegen. Hierbei übersah er vermutlich aus Unachtsamkeit die 75-jährige Fußgängerin, welche bei Grünlicht die Berliner Straße überquerte. Durch den Zusammenstoß stürzte die Fußgängerin zu Boden. Sie wurde mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 45-jährige Autofahrer musste ambulant behandelt werden. Am Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000,-- Euro. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch ein Notarzt.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 21. Februar 2018:
21.02.2018 – 08:36

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Autofahrer ohne Führerschein unterwegs

Dienstag, 20.02.2018, gegen 19:35 Uhr

Eine Streife der Polizei kontrollierte am Dienstagabend auf der Lindener Straße einen Autofahrer. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 52-jährige Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Schandelah: zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Dienstag, 20.02.2018, gegen 10:20 Uhr

Im Kreuzungsbereich der Landesstraße 633 / Kreisstraße 148 (Autobahnauffahrt Scheppau) ereignete sich am Dienstagvormittag ein Verkehrsunfall, bei dem die beiden Autofahrerinnen leicht verletzt worden sind. Demnach beabsichtigte eine 71-jährige Fahrerin mit ihrem Auto auf die Autobahn aufzufahren. Hierbei übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit im dortigen Kreuzungsbereich das vorfahrtberechtigte Auto einer 28-jährigen Autofahrerin. Durch den Zusammenstoß verletzten sich die beiden Fahrerinnen leicht und mussten mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 15.000,-- Euro, sie mussten abgeschleppt werden.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 21.02.2018
21.02.2018 – 08:55

Peine (ots) - Verkehrsunfälle mit verletzten Personen

In der Straße "An den Schanzen" in Peine, kam es am 20.02.2018, um 08:50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger aus Ilsede übersah beim Rückwärtsfahren mit seinem PKW einen 80-jährigen Peiner, welcher sich hinter dem Fahrzeug befand. Der 80- jährige stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, um 14:55 Uhr, auf der Peiner Straße in Peine. In Höhe der Autobahnunterführung bemerkte ein 71- jähriger PKW-Fahrer aus Edemissen zu spät, dass die sich vor ihm fahrenden PKW verkehrsbedingt abbremsen mussten. Der 71- jährige fuhr auf den vorausfahrenden PKW eines 67-jährigen aus Lengede auf. Dessen PKW wurde noch auf den vor ihm stehenden PKW einer 21-jährigen aus Peine aufgeschoben. Die 21-jährige und der 67- jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge des 71- und 69-jährigen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 12.500 Euro.

Am Dienstag, um 18:40 Uhr, kam es auf der Werderstraße in Peine zu einem Verkehrsunfall. Ein 74- jähriger aus Peine befuhr die Werder Straße in Richtung der Celler Straße. In Höhe der Hagenstraße übersah der PKW- Fahrer aus noch unbekannten Gründen eine 52- jährige aus Gifhorn, welche zu diesem Zeitpunkt den dortigen Fußgängerweg überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und der Fußgängerin, woraufhin diese zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro.



POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 21.02.2018
21.02.2018 – 08:58

Salzgitter (ots) - PKW kracht gegen Hauswand

Am 20.02.2018, um 13:10 Uhr, kam es in der Straße "An der Heerstraße" in Salzgitter- Lichtenberg zu einem Verkehrsunfall. Ein 80-jähriger PKW- Fahrer aus Salzgitter kam vermutlich aus gesundheitlichen Gründen von der Fahrbahn ab, überfuhr zunächst eine Grünfläche und prallte anschließend gegen eine Hauswand. Der Fahrer, sowie seine 79-jährige Beifahrerin wurden zunächst vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Glücklicherweise stellte sich später heraus, dass beide Personen nicht verletzt wurden. Das Wohnhaus wurde durch Statiker überprüft und ist weiterhin bewohnbar. Der PKW musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Zu einer Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Am 20.02.2018, um 18:15 Uhr, kam es am Osterlinder Kreuz, dem Kreuzungsbereich der L474 / K40 / Burgdorfer Straße / Osterlinder Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 78- jährige PKW-Fahrerin aus Baddeckenstedt befuhr die Burgdorfer Straße und wollte die L 474 in Richtung der Osterlinder Straße überqueren. Hierbei übersah sie den PKW, eines 39- jährigen aus Holle, welcher die L 474 aus Westerlinde in Richtung Lichtenberg befuhr. Der 39- jährige versuchte noch seinen PKW abzubremsen, konnte einen Zusammenstoß der beiden PKW aber nicht mehr verhindern. Während die 76-jährige unverletzt blieb, wurden sowohl der 39-jährige, als auch die 37-/ 8- und 5-jährigen Mitfahrer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Maschinen aus LKW gestohlen

Unbekannte Täter zerstörten in der Zeit zwischen Montag, 21:00 Uhr, und Dienstag, 07:30 Uhr, die Seitenscheibe eines LKW, welcher in der Frankfurter Straße in Salzgitter abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren entwendeten sie anschließend diverse Werkmaschinen. Der Schaden beträgt ca. 1.700 Euro.

PKW unter Alkoholeinfluss geführt

Am Dienstag, um 16:30 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung einen 51- jährigen PKW- Fahrer aus Salzgitter. Die Beamten stellten während der Kontrolle fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,45 Promille. Dem Salzgitteraner wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige wurde eingeleitet.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 21. Februar 2018:
21.02.2018 – 14:51

Wolfenbüttel (ots) - Schöppenstedt: Überfall auf Postfiliale, mutmaßlicher Täter gefasst

Mittwoch, 21.02.2018, gegen 11:45 Uhr

Am Mittwochmittag, gegen 11:45 Uhr, betrat ein bis dahin unbekannter, maskierter Mann die Postfiliale innerhalb eines Einkaufmarktes in Schöppenstedt, Neue Straße. Hier forderte der Unbekannte unter Vorhalt eines Messers eine 62-jährige und eine 55-jährige Mitarbeiterin der Postfiliale zur Herausgabe von Bargeld auf. Da sich das Geld jedoch in einem mit Zeitschloss gesichertem Tresor befand, konnte der Aufforderung nicht nachgekommen werden. Vermutlich weil zwischenzeitlich weitere Kunden auf den Vorfall aufmerksam geworden waren, flüchtete der Unbekannte, auch unter Bedrohung von Kunden, zunächst zu Fuß. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung und anhand der sehr guten Personenbeschreibung konnte ein Tatverdächtiger noch in unmittelbarer Tatortnähe durch eine Streife der Polizei Schöppenstedt gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 41-jährigen Mann aus dem Raum Schöppenstedt. Die Mitarbeiterinnen der Postfiliale wurden bei dem Überfall nicht verletzt. Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige zum Polizeikommissariat Wolfenbüttel verbracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Mögliche Zusammenhänge zu weiteren Taten werden geprüft.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 02/2018

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemapp