Meldungen von 28.11.2019 bis 04.12.2019

Stand: 05.12.2019 / 23 neue Meldungen


28.11.2019 – 10:17

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 28. November 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Groß Denkte: Strohballenbrand, drei Jugendliche als Zeugen gesucht

Wie bereits berichtet, waren am Montagabend, 25.11.2019, gegen 19:00 Uhr, zirka 3000 Strohballen aus bislang ungeklärter Ursache auf einem Feld zwischen Große Denkte und Sottmar in Brand geraten. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Wolfenbüttel drei Jugendliche als mögliche Zeugen. Diese Jugendlichen waren gegen 18:40 Uhr an der Bushaltestelle Leipziger Straße / Mönchevahlberger Straße in Große Denkte gesehen worden. In ihrer Begleitung sei ein brauner Hund gewesen. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Hinweise / Meldung unter 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Fahrraddiebstahl

Mittwoch, 27.11.2019, zwischen 15:30 Uhr und 17:10 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Mittwochnachmittag ein ungesichert am Schlossplatz abgestelltes Trekkingrad der Marke Conway, Typ 300 ts. Der Wert des schwarzen Rades wird mit zirka 500 Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Zeuge gesucht

Wie bereits berichtet wurde, ereignete sich in den Abendstunden des 12.11.2019 auf dem Gelände einer Tankstelle in Halchter ein Verkehrsunfall, bei dem ein 79-jähriger, alkoholisierter Autofahrer beteiligt war. In diesem Zusammenhang wird ein Zeuge gesucht, der Kunde der Tankstelle ist, den Unfall beobachtet und die Geschädigte des Unfalles in Kenntnis gesetzt hatte. Telefon: 05331 / 933-0.



28.11.2019 – 13:14

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 28.11.2019
Peine (ots)

Einbruch in Arztpraxis

Hohenhameln. Unbekannte Täter drangen am Mittwoch, zwischen 00:00 Uhr und 06:45 Uhr, gewaltsam in eine Arztpraxis in der Markstraße ein. Sie entwendeten unter anderem Bargeld und Sammelmünzen. Anschließend flohen die Täter unerkannt.

Ein Schaden von etwa 2.200 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hohenhameln, Telefon 05128/245, zu melden.

Schwerer Unfall mit Pedelec

Lengede. Am Mittwoch, gegen 14:00 Uhr, ereignete sich auf dem Gärtlingsweg ein schwerer Unfall, bei dem eine 75-jährige Lengederin auf einem Pedelac von einem 33-jährigen Golf-Fahrer erfasst wurde. Die Lengederin befuhr offenbar den Schachtweg in Richtung Gärtlingsweg. Im Einmündungsbereich zum Gärtlingsweg kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Golf, welcher den Gärtlingsweg aus Richtung Broistedter Straße befuhr. Die Radfahrerin wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum in der Holwedestraße gebracht werden.

Die Polizei ermittelt derzeit die Unfallursache. Unabhängige Gutachter wurden unterstützend zu den Ermittlungen hinzugezogen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lengede, Telefon 05344/7177, zu melden.



28.11.2019 – 13:16

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 28.11.2019
Salzgitter (ots)

Einbrecher sorgen für hohen Schaden

Lebenstedt. Am Mittwoch, zwischen 16:30 Uhr und 20:00 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Straße "Seeblick". Sie durchsuchten offenbar sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Die Täter erlangten eine Armbanduhr, Bargeld und Schmuck. Anschließend entfernten sie sich unerkannt in unbekannte Richtung. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 26.000 Euro.

Lichtenberg. Ein weiterer Einbruch ereignete sich in der Scharenbergstraße. Hier drangen unbekannte Täter gewaltsam ebenfalls in ein Einfamilienhaus ein und durchwühlten offenbar sämtliche Räumlichkeiten. Sie entwendeten Bargeld und entfernten sich anschließend unerkannt. Ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Salzgitter, Telefon 05341/18970, zu wenden.

Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Salder. Am Mittwoch, gegen 15:30 Uhr, kam es auf der Straße "Vor dem Dorfe" zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 31-jähriger Braunschweiger befuhr mit seinem VW Golf die Straße "Vor dem Dorfe" in Richtung Lebenstedt. In Höhe der dortigen Volksbank fuhr er auf den BMW eines 32-jährigen aus Salzgitter auf, der verkehrsbedingt bremsen musste. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer leicht verletzt und wurden, zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Unbekannter entzündet Müllcontainer

Lebenstedt. Am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr, wurde ein Wertstoffcontainer in der Ludwig-Erhard-Straße offenbar durch einen unbekannten Täter in Brand gesetzt. Anschließend entfernte sich der Täter unerkannt. Der Brand wurde durch die örtliche Feuerwehr gelöscht.

Ein Schaden in unbekannter Höhe entstand.

Zu einem weiteren Containerbrand ist es am Mittwoch, gegen 19:30 Uhr, in der Martin-Luther-Straße gekommen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell kontrolliert und gelöscht werden. Der Container ist vollständig zerstört worden. Der unbekannte Täter konnte noch vor Eintreffen der Polizei in unbekannte Richtung fliehen.

Ein Schaden von ca. 300 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter, Telefon 05341/18970, zu melden.



29.11.2019 – 08:26

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 29. November 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: zwei Einbrüche im Stadtgebiet

Donnerstag, 28.11.2019

Am Donnerstag, zwischen 13:30 Uhr und 23:00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Straße Im Stadtfeld. Die Räumlichkeiten des Hauses wurden offensichtlich nach Wertvollem durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde Schmuck entwendet. Zur entstandenen Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr am Donnerstag gelangten unbekannte Täter nach Aufhebeln der Eingangstür in ein Haus im Heimstättenweg. Auch hier wurde das Haus durchsucht. Ob etwas entwendet wurde kann derzeit nicht gesagt werden. In beiden Fällen erbittet die Polizei Hinweise unter 05331 / 933-0.

Evessen: 800 Liter Dieselkraftstoff entwendet

Dienstag, 26.11.2019, 16:00 Uhr, bis Mittwoch, 27.11.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag aus einem mobilen Treibstofftank etwa 800 Liter Dieselkraftstoff, nachdem der Verschlussdeckel aufgebrochen worden war. Der Tank befand sich einer Baustelle an der Landesstraße 625 im Bereich von Evessen. Der Schaden beträgt zirka 1000,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.



29.11.2019 – 09:14

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 29.11.2019 für den Bereich Peine.
Salzgitter (ots)

Unbekannte Täter brachen eine Kellertür auf.

Ilsede, Wilhelm-Busch-Straße, 23.11.2019, 12:00 Uhr-28.11.2019, 09:40 Uhr. Die Täter brachen eine Kellertür zum Mehrfamilienhaus auf und verursachten hierdurch einen Schaden. Angaben zur Höhe des Schadens können derzeit nicht getroffen werden. Die Polizei bittet Zeugen, den auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Wilhelm-Busch-Straße aufgefallen sind, sich mit der Polizei Peine unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.



29.11.2019 – 09:19

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 29.11.2019 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten Bargeld und ein Ausweisdokument.

Salzgitter, Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, 28.11.2019, 16:50 Uhr. Ein Mann im Alter von 21 Jahren wurde von mehreren zum Teil bekannten Personen festgehalten. Im Verlauf der Tat entwendeten die Täter von ihm Bargeld und ein Ausweisdokument. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 300 Euro.

Einbruch in mehrere Häuser.

Salzgitter, Lebenstedt, Elfenstieg, 28.11.2019, 19:00-21:50 Uhr. Schadenshöhe 300 Euro.

Salzgitter, Thiede, Dürerring, 28.11.2019, 16:25-19:00 Uhr. Schadenshöhe wird ermittelt.

Salzgitter Lebenstedt, Leiblweg, 28.11.2019, 17:30-21:00 Uhr. Schaden 600 Euro.

Salzgitter, Thiede, Sammifeld, 28.11.2019, 14:50-19:30 Uhr. Schaden 350 Euro.

Die Täter verschafften sich in mehreren Fällen einen gewaltsamen Zugang zu den Häusern und durchwühlten zum Teil mehrere Behältnisse. Bei ihren Taten erbeuteten sie Werkzeuge und Schmuck. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gebeten, denen auffällige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe aufgefallen sind, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



30.11.2019 – 07:37

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 30. November 2019
Wolfenbüttel (ots)

Wohnungseinbruchdiebstahl, Täter festgenommen Schöppenstedt, Freitag, 29.11.19, 21:15 Uhr In Schöppenstedt drang ein 40-jähriger nach Einschlagen eines Fensters in eine Wohnung ein. Dabei wird er von Zeugen beobachtet. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Täter beim Verlassen der Wohnung festnehmen. Der 40-jährige leistete Widerstand, zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Im Anschluss wurde der Täter in die JVA überstellt, da er ohnehin per Haftbefehl gesucht wurde.

Diebstahl Wolfenbüttel, Bahnhofstraße, Freitag, 29.11.19, 22:05 Uhr Der Betreiber eines Weihnachtsmarktstandes begab sich nach Geschäftsschluss zu seinem PKW auf dem Parkplatz an der Bahnhofstraße. Hierbei wurde er scheinbar von einem unbekannten Täter verfolgt. Der Geschädigte legte dann zuerst eine Tasche mit zwei Geldkassetten aus dem Verkaufsstand in seinen PKW, um dann seine Scheiben frei zu kratzen. Diesen Moment nutzte der unbekannte Täter aus, um die Tasche aus dem PKW zu entwenden. In dem Zuge zerstach der Täter auch einen Reifen an dem PKW. Die Beute: 10 Euro Wechselgeld und Gutscheine für Freigetränke. Der Geschädigte bemerkte den dreisten Diebstahl erst, als der Täter schon flüchtete.



30.11.2019 – 09:35

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 29.11.2019 - 30.11.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Verkehrsunfallflucht

Am 29.11.19, gegen 11.55 Uhr, kam es auf dem Parkplatz Hagenmarkt in Gebhardshagen zu einem Verkehrsunfall. Eine 71 Jahre alte Fahrzeugführerin war mit ihrem Pkw Dacia beim Wenden auf dem Parkplatz gegen einen abgestellten Pkw VW gefahren. Die Frau hielt noch kurz an, um sich den Schaden anzusehen und entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort. Nach einem Zeugenhinweis wurde die Unfallverursacherin an der Wohnanschrift durch eingesetzte Beamte angetroffen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1800.- EUR.

Verkehrsunfall

Am 29.11,19, gegen 21.05 Uhr, kam es an der Auffahrt von der Braunschweiger Str. zur Nord-Süd-Str. in Rtg. Am Pfingstanger zu einem Verkehrsunfall. Ein 26 Jahre alter Fahrzeugführer übersah an der Einmündung einen auf der Nord-Süd-Str. vorfahrtsberechtigt fahrenden Pkw, leitete ein Bremsmanöver ein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und rutsche dabei mit seinem Pkw VW Polo gegen ein Verkehrzeichen. Durch den Aufprall wurden am Pkw die Airbags ausgelöst und das Verkehrzeichen beschädigt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Schaden von 1250.- EUR.



30.11.2019 – 17:51

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 30.11.2019
Peine (ots)

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Peine, Celler Straße, 29.11.2019, 20.45 Uhr

Eine 50-jährige Peinerin befuhr mit ihrem Fahrrad die Celler Straße aus Richtung Speestraße kommend in Richtung Schwarzer Weg und wollte die Celler Straße in Höhe des dortigen Einkaufsmarktes überqueren. Dabei wurde sie von einem Pkw-Fahrer übersehen, der vom Parkplatz des Einkaufsmarktes nach links in die Celler Straße in Fahrtrichtung Schwarzer Weg einfahren wollte. Die Radfahrerin stürzte aufgrund des Zusammenstoßes auf die Fahrbahn und wurde leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Peine, Hopfenstraße, 29.11.2019, 05.28 Uhr

Ein 27-jähriger Wolfsburger wollte sich mit einem Pkw VW Golf einer polizeilichen Kontrolle durch Flucht entziehen, konnte aber wenig später gestellt werden. Bei der sich anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Wolfsburger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Daraufhin wurde ihm das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge nochmals ausdrücklich untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen ihn und die 48-jährige Fahrzeughalterin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. wegen des Verdachts der Halterduldung eingeleitet.



01.12.2019 – 07:17

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 1. Dezember 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Verkehrslage:

Fahren ohne Fahrerlaubnis (bestehendes Fahrverbot); Samstag, 30.11.2019, 10:55 Uhr 38300 Wolfenbüttel, Lindener Straße

Am Samstag, 30.11.2019, gg. 10:55 Uhr, kontrollierten Beamte des PK Wolfenbüttel auf der Lindener Straße einen Pkw Daimler-Benz. Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass er gegen ihn ein befristetes Fahrverbot bestand, er also zum Kontrollzeitpunkt nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.



01.12.2019 – 09:02

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 29.11.2019 - 01.12.2019, 09:00 Uhr
Salzgitter (ots)

Taschendiebstahl zum Nachteil einer Seniorin - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 13:00 Uhr - 13:30 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Reppnersche Straße, Lebensmittelgeschäft. Hergang: Während ihres Einkaufs entwendete ein bislang unbekannter Täter aus der Manteltasche unbemerkt die Geldbörse einer 81-jährigen Salzgitteranerin. Den Diebstahl stellte die Seniorin erst an der Kasse fest, als sie bezahlen wollte. In der Geldbörse befanden sich ca. 50 Euro Bargeld und ein Personalausweis. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Diebstahl einer Handtasche aus einem Einkaufswagen - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 11:30 Uhr - 12:00 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Albert-Schweitzer-Straße 1, Lebensmittelgeschäft im CityCarree. Hergang: Ihren Einkaufswagen ließ eine 68-jährige Salzgitteranerin nur jeweils für einen kurzen Augenblick unbeobachtet. Doch genau einen dieser Augenblicke nutzte ein bislang unbekannter Täter, um die Handtasche, die von der Salzgitteranerin an ihren Einkaufswagen gehängt worden war, zu entwenden. In der Tasche befanden sich ca. 300 Euro Bargeld, Ausweispapiere, Bank- und Kreditkarten sowie die Wohnungsschlüssel der Frau. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen. Die Polizei appelliert, Einkaufswagen nicht zur Aufbewahrung persönlicher Gegenstände, Jacken oder Taschen zu nutzen. Kurze Momente der Ablenkung machen es Tätern in Geschäften einfach, Diebstähle zu begehen, die oftmals viel Ärgernis und Aufwand für die Geschädigten verursachen.

Diebstahl aus Pkw - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 17:15 Uhr - 18:00 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Reppnersche Straße, Parkfläche am Fahrbahnrand. Hergang: Nur für ca. 45 Minuten hatte ein 40-jähriger Mann mit Wohnort in Salzgitter sein Smartphone in seinem geparkten Pkw zurückgelassen. Diese Zeitspanne nutzte offenbar ein bislang unbekannter Täter, um das Smartphone aus dem unverschlossenen Pkw zu entwenden. Das Telefon hatte einen Zeitwert von ca. 500,- Euro. Die Polizei appelliert an alle Kraftfahrzeugnutzer, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurück zu lassen. Auch das ordnungsgemäße Verschließen von Fahrzeugen soll vor Diebstählen schützen.

Diebstahl aus Pkw in Salzgitter-Thiede - Zeit: Donnerstag, 28.11.2019, 19:00 Uhr - Freitag, 29.11.2019, 07:30 Uhr. Ort: 38239 Salzgitter Thiede, Am Sportpark. Hergang: Im genannten Zeitraum wurden aus einem ordnungsgemäß geparkten Mercedes Sprinter eine Bohr- und eine Werkmaschine entwendet. Hierfür schnitt der bislang unbekannte Täter offensichtlich eine Scheibendichtung auf und entfernte anschließend die Scheibe. Nachdem dann eine Fahrzeugtür geöffnet werden konnte, wurden die Baumaschinen, die einen Wert von ca. 2000 Euro haben, entwendet. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter Thiede in Verbindung zu setzen.

Trunkenheit im Verkehr - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 22:20 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Berliner Straße. Hergang: Eigentlich sollte der 48-jährige Mann mit Wohnort in Salzgitter lediglich angesprochen werden, weil er nachts mit einem Fahrrad ohne Beleuchtung fuhr. Aber schon beim Anhalten des Mannes mussten die Polizeibeamten feststellen, dass der Mann nicht mehr in der Lage war, sein Fahrrad sicher zu führen. Der Grund hierfür war schnell ausgemacht. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Fahrrad musste er anschließend nach Hause schieben. Anstelle der Verkehrsordnungswidrigkeit - Fahren ohne Licht - erwartet den Mann nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Körperverletzung - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 23:30 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Konrad-Adenauer-Straße, Bushaltestelle in Höhe Citytor. Hergang: Zur genannten Zeit beobachtete ein 55-jähriger Salzgitteraner, wie mehrere Männer gegen einen Stromkasten traten. Als er die Gruppe ansprach, trat ein ca. 185cm großer, südländisch aussehender Mann, der mit einem grauen Mantel bekleidet war, aus der Gruppe hervor und schlug dem Salzgitteraner mit der Faust in das Gesicht. Anschließend flüchtete die gesamte Gruppe zu Fuß in verschiedene Richtungen. Der Salzgitteraner erlitt eine blutende Verletzung an der Nase. Der Stromkasten wurde nicht beschädigt. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ergebnislos. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an Pkw - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 16:00 Uhr - Samstag, 30.11.2019, 12:30 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Erzbahnstraße. Hergang: Im genannten Zeitraum wurde durch einen bislang unbekannten Täter der geparkte Pkw Hyundai Tucson eines 63-jährigen Mannes mit Wohnort in Salzgitter beschädigt. Der Lack des Pkw wurde sowohl entlang der Fahrer-, als auch der Beifahrerseite mittels eines spitzen Gegenstandes beschädigt. Die entstandene Schadenshöhe wird auf 2000,- Euro geschätzt. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Zeit: Samstag, 30.11.2019, 19:00 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Berliner Straße. Hergang: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Salzgitter ein 39-jähriger Mann mit Wohnort in Salzgitter als Führer eines Pkw Audi angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorweisen. Außerdem wurde festgestellt, dass der Mann bereits im Oktober kontrolliert und auch dort eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt worden war. Die versuchte Ausrede des Mannes, dass er schließlich nur ganz kurz mit dem Pkw gefahren sei, schützte den Mann nicht vor einer erneuten Strafanzeige und der Untersagung der Weiterfahrt.

Verkehrsunfallflucht - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 19:00 Uhr - Samstag, 30.11.2019, 06:00 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Bergmannweg. Hergang: Im genannten Zeitraum wurde der geparkte Pkw VW einer 35-jährigen Salzgitteranerin beschädigt. Die Polizei vermutet aufgrund der festgestellten Beschädigungen, dass der bislang unbekannte Verursacher des Schadens den Bergmannweg in Richtung An der Krähenriede befuhr. Am Pkw der Frau entstand entlang der linken Fahrzeugseite ein Schaden von ca. 500,- Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht - Zeit: Freitag, 29.11.2019, 08:00 Uhr - 14:00 Uhr. Ort: 38228 Salzgitter, Gaußstraße, Sammelparkplatz. Hergang: Vermutlich beim Ausparken hat ein bislang unbekannter Verursacher den ordnungsgemäß geparkten Pkw VW eines 34-jährigen Mannes mit Wohnort in Salzgitter beschädigt. Der Pkw des Mannes wies Schäden entlang der linken Fahrzeugseite, an Fahrer- und hinterer Tür auf. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2000 Euro. Nach dem Unfall hat sich der Verursacher unerlaubt vom Verkehrsunfallort entfernt. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit vier beschädigten Pkw und 20.000 Euro Sachschaden - Zeit: Samstag, 30.11.2019, 21:50 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Neißestraße, in Höhe Fitnessstudio. Hergang: Zur genannten Zeit befuhr eine 60-jährige Salzgitteranerin in einem Pkw VW die Neißestraße in Richtung Peiner Straße. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit fuhr sie auf einen ordnungsgemäß am rechten Rand geparkten Pkw Hyundai auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei weitere, vor dem Hyundai geparkte Pkw ebenfalls beschädigt. Drei der vier beteiligten Pkw waren anschließend nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro. Die Frau verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht und wurde zur Untersuchung einem Krankenhaus zugeführt. Für die Verkehrsunfallaufnahme wurde die Neißestraße zeitweise komplett gesperrt.



01.12.2019 – 09:22

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 30.11.2019 - 01.12.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Trunkenheitsfahrt

Am 01.12.19, gegen 04.20 Uhr, wird im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Rheinstr. bei einem 41 Jahre alten Fahrer eines VW Golf ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt. Da der Atemalkoholwert bei 1,17 Promille liegt, wird durch die eingesetzten Beamtinnen die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe angeordnet, ein Strafverfahren eingeleitete und der Führerschein sichergestellt.

Versuchter Betrug

Ein 53 Jahre alter Mann aus Salzgitter wurde am 25.11.19 erstmalig von einem angeblichen Mitarbeiter eines Berliner Sicherheitsdienstes für Geld- und Werttransporte angerufen. Der Mann berichtete von 38.000.- EUR, die der Salzgitteraner gewonnen habe. Für den Transport des Geldes sollten jedoch Kosten in Höhe von 800.- EUR entstehen. Der Salzgitteraner wurde von dem Mann am Telefon im Verlauf der Woche in mehreren dann folgenden Telefongesprächen aufgefordert, die Kosten in Form von Google Play Cards zu bezahlen und nach Erwerb der Karten, die Gutscheincodes telefonisch zu übermitteln. Da der 53-Jährige an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, beendete er das Gespräch und informierte am 30.11.19 die Polizei, so dass kein Schaden entstand. Durch die eingesetzten Beamten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet.



01.12.2019 – 10:22

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 01. Dezember 2019
Peine (ots)

Körperverletzung

Am Samstagabend kam es in Stederdorf, Hesebergweg, in einem dort ansässigen Geschäft zu einer Körperverletzung zwischen einem Angestellten des Marktes und einem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma. Der 23-jährige Angestellte hatte den 21-jährigen Angehörigen des Sicherheitsdienstes auf ein Fehlverhalten hingewiesen, worauf dieser so in Rage geriet, dass er dem 23-Jährigen zunächst mit einem Fausthieb niederstreckte und anschließend noch auf den am Boden liegenden Angestellten eintrat. Gegen den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gef. Körperverletzung eingeleitet.

Einbrüche in Einfamilienhäuser

Am Samstag, in der Zeit von 19:00 Uhr bis 23:30 Uhr drangen bisher unbekannte Personen über die Kellertür in ein Einfamilienhaus in Peine, Kommerzienrat-Meyer-Allee ein. Nachdem sie einige Räume des Hauses durchsucht hatten, entfernten sie sich wieder unerkannt unter Mitnahme einer Geldkassette. Die bisher bekannte Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 8.500,- Euro.

Einen weiteren Einbruch gab in Dungelbeck, im Rehkamp. Hier drangen die Unbekannten über ein Fenster in ein dort stehendes Einfamilienhaus ein. Nachdem sie mehrere Räumlichkeiten im Gebäude durchsucht hatten, entfernten sich die Täter auch hier unerkannt unter Mitnahme von Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Mögliche Giftköder ausgelegt

In der Zeit von 07:00 Uhr bis 15:00 Uhr wurden in Vöhrum, im Vönnewinkel, in dem Garten eines dortigen Reihenhauses, möglicherweise Giftköder von den Bewohnern aufgefunden. Ein bisher Unbekannter hatte Fleischbällchen mit einer bläulichen bisher unbekannten Substanz in dem Garten geworfen oder dort deponiert. Zeugen, die Hinweise auf den die Unbekannten geben können, die die Hackbällchen dort deponiert haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallfluchten

Am Freitag in der Zeit von 13:00 - 14:00 Uhr wurde in Vöhrum, Wasserburg, ein Pkw Renault von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Über die Schadenshöhe können z.Zt. noch keine Angaben gemacht.

In Edemissen, Peiner Straße, auf einem dortigen Parkplatz, wurde ein Seat Alhambra am Freitag gegen 17:50 Uhr von einem Unbekannten vermutlich beim Ein/- oder Ausparken beschädigt. Auch ist die Schadenshöhe noch nicht bekannt.

In beiden Fällen entfernten sich die Unbekannten vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Eine nicht alltägliche Unfallflucht ereignete sich am Sonntag, gegen 00:15 Uhr in Edemissen, Peiner Straße, auf dem Parkplatz der dortigen Löns-Apotheke. Hier verursachte eine bisher unbekannte Person einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der oder die unbekannte Fahrzeugführer*in beschädigten einen dort abgestellten Fiat 500, wobei ein Schaden von ca. 6.000,- Euro entstand. Anschließend schoben vermutlich mehrere nicht bekannte Personen den ebenfalls erheblich beschädigten Pkw Ford Mondeo des/der Verursachers*in mehrere Straßen weiter, wo er im Rahmen der Fahndung von der Polizei aufgefunden wurde. Das Fahrzeug wurde von der Polizei zur Spurensicherung sichergestellt. Am frühen Sonntagmorgen konnte der Halter des Pkw erreicht und von der Polizei befragt werden. Er, sowie der mögliche Nutzer des Fahrzeuges, beriefen sich jedoch auf ihr Aussageverweigerungsrecht und machten keine Angaben zum Sachverhalt, bzw. dazu, wer das Fahrzeug geführt hat. Die Ermittlungen der Polizei dauern zurzeit noch an. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/976740 in Verbindung zu setzen.



02.12.2019 – 11:11

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 2. Dezember 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Schladen: Lack von fünf PKW zerkratzt

Samstag, 30.11.2019, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 01.12.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter zerkratzten in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Lack von fünf PKW, welche in der Leo-von-Klenze-Straße in Schladen zum Parken abgestellt waren. Betroffen waren jeweils die Beifahrerseiten eines PKW Seat, eines PKW Daewoo, eines PKW VW, eines PKW Hyundai sowie eines PKW Ford. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Schladen unter 05335 / 92960.

Wolfenbüttel: Fahrübungen ohne Führerschein

Sonntag, 01.12.2019, gegen 15:45 Uhr

Am Sonntagnachmittag beobachtet eine Streife der Polizei Wolfenbüttel offensichtliche Fahrübungen eines PKW auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Straße Am Wasserwerk. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass ein 35-jähriger Fahrzeughalter mit seiner 17-jährigen Tochter offensichtlich Fahrübungen auf dem Parkplatz durchgeführt hatte. Die 17-Jährige war hierbei nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Übungen wurden untersagt und gegen Vater und Tochter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Remlingen: Verkehrsunfall, zwei leicht verletzte Personen

Sonntag, 01.12.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Sonntagabend kam es Remlingen im Kreuzungsbereich Alte Leipziger Straße (Bundesstraße 79) / Klein Biewender Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind. Demnach missachtete ein 26-jähriger Autofahrer vermutlich aus Unachtsamkeit die Vorfahrt eines 29-jährigen Autofahrers. Im Kreuzungs-bereich kam es dann zum Zusammenstoß, wobei der 29-Jährige sowie seine 32-jährige Mitfahrerin leicht verletzt worden sind. An den PKW entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Beim 54-jährigen Fahrer eines später hinzugerufenen Abschleppunternehmens stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,25 Promille. Eine Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen. Den Abschleppauftrag übernahm ein anderer Fahrer.



02.12.2019 – 12:16

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 02.12.2019 für den Beeich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten bei einem Einbruch offensichtlich Wertgegenstände.

Salzgitter, Lebenstedt, Rubensweg, 30.11.2019, 06:30 Uhr-01.12.2019, 19:20 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand drangen die Täter gewaltsam in ein Wohnhaus ein und durchsuchten im Verlaufe ihrer Tat verschiedene Räume. Sie erbeuteten hierbei offensichtlich Schmuck und verursachten hierbei einen Schaden von mindestens 2.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Lebenstedt unter der Telefonnummer 05341/18970.

Personengruppen gerieten in Streit.

Salzgitter, Bad, Burgundenstraße, 01.12.2019, 14:25 Uhr. Im Bereich der Burgundenstraße gerieten offensichtlich zwei Personengruppen in Streit. Zur Ursache des Streites können derzeit keine Angaben gemacht werden. Dies ist Bestandteil der Ermittlungen. Weiterhin müssen die Ermittlungen ergeben, ob im Verlaufe dieser Auseinandersetzungen Personen verletzt wurden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter Bad unter der Telefonnummer 05341/8250 in Verbindung zu setzen.

Täter erbeuteten bei Einbruch offensichtlich Schmuck.

Salzgitter, Bad, Waldweg, 24.11.2019, 12:00-01.12.2019, 10:00 Uhr. Die Täter drangen nach einem gewaltsamen Aufbrechen einer Zugangstür in das Wohnhaus ein und durchsuchten im weiteren Tatverlauf zahlreiche Behältnisse. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es offensichtlich zu einem Diebstahl von Schmuck kam. Der bisher verursachte Schaden liegt bei 650 Euro.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Salzgitter, Eisenhüttenstraße, Walzwerkstraße, 02.12.2019, 07:35. Nach derzeitigem Ermittlungstand könnte die 61-jährige Fahrerin eines BMW beim Abbiegen nach links einen entgegenkommenden Lkw übersehen haben. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Fahrerin des Pkw erlitt hierbei Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in das örtliche Klinikum gefahren werden. Die Schadenshöhe wird derzeit ermittelt.



02.12.2019 – 12:34

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 02.12.2019
Peine (ots)

Diebe entwenden Überwachungskamera

Gemeinde Lengede. Unbekannte Täter betraten am Freitag, zwischen 22:30 Uhr und 22:50 Uhr, das Schulgelände in der Straße "Breite Straße". Sie rissen offenbar eine Überwachungskamera von der Gebäudefassade ab und entwendeten diese. Weiterhin wurden Fensterscheiben durch Aufkleber verunreinigt. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Ein Schaden von etwa 100,00 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lengede, Telefon 05344/7177, zu melden.

Widerstand nach Platzverweis

Peine. Am Sonntag, gegen 16:30 Uhr, kam es in der Peiner Straße, auf einem dortigen Tankstellengelände, zu Streitigkeiten, bei denen ein 44-jähriger aus Peine offenbar maßgeblich beteiligt war. Der Aufforderung durch die Polizeibeamten, das Gelände zu verlassen, kam der 44-jährige Mann zunächst nicht nach. Er wurde offenbar aggressiv und versuchte nach aktuellem Erkenntnisstand die Beamten anzugreifen. Durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten, den Angriff zu unterbinden. Dem 44-jährigen wurden anschließend Handfesseln angelegt. Hierbei wehrte er sich massiv. Eine 35-jährige Polizeibeamtin wurde durch einen Biss leicht verletzt. Ein 52-jähriger Beamter erlitt eine leichte Verletzung am Bein. Der 44-jährige wurde in das Gewahrsam der Polizei Peine gebracht. Beide Polizeibeamte konnten im Anschluss ihren Dienst weiter versehen. Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.



03.12.2019 – 11:52

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 3. Dezember 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: PKW Diebstahl

Sonntag, 01.12.2019, 20:00 Uhr, bis Dienstag, 02.12.2019, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag einen unter einem Carport auf einem Privatgrundstück in der Straße Zur Oker abgestellten PKW. Bei dem PKW handelt es sich um einen schwarzen Mercedes AMG im Wert von rund 60000 Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Autofahrer ohne gültigen Führerschein unterwegs

Dienstag, 03.11.2019, gegen 00:55 Uhr

Am Dienstag, gegen 00:55 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 49-jährigen Autofahrer aus Braunschweig, der mit seinem PKW auf der Halberstädter Straße unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 49-Jährige nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wolfenbüttel: uneinsichtiger Autofahrer

Montag, 02.12.2019, gegen 14:25 Uhr

Am Montagmittag sollte ein bis dahin unbekannter Autofahrer, der mit seinem PKW in der Kommißstraße unterwegs war, kontrolliert werden. Zuvor hatte er die Fußgängerzone in der Kommißstraße befahren, hier einen zivilen Funkstreifenwagen überholt und dann vor einem Ladengeschäft in der Fußgängerzone angehalten. Bei der nun folgenden Verkehrskontrolle zeigte sich der 50-jährige Fahrer aus Wolfenbüttel äußerst unkooperativ, aggressiv und uneinsichtig. So versuchte er die Kontrollstelle zu Fuß zu verlassen, um offensichtlich seinen Geschäften nachzugehen. Er musste durch die Beamten am Fortgehen gehindert werden. Auch seine 48-jährige Beifahrerin zeigte sich völlig uneinsichtig und verweigerte zunächst die Bekanntgabe ihrer Personalien. Zur Durchsetzung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 50-Jährige zur Wache des Polizeikommissariates gebracht und später, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen. Neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Befahrens der Fußgängerzone, wurde gegen den 50-Jährigen eine Strafverfahren wegen des Verdachts des Wiederstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Gegen die weibliche Begleitung wurde ebenfalls ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen ihrer Weigerung der Personalienangabe eingeleitet.



03.12.2019 – 11:54

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 03.12.2019 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Täter brachen ein Zustellungsfahrzeug für Postlieferungen auf.

Salzgitter, Thiede, 30.11.2019, 19:00 Uhr-02.12.2019, 06:00 Uhr. Die Täter brachen die Hecktür des Fahrzeuges auf und öffneten zahlreiche im Innenraum befindliche Pakete. Die Polizei ermittelt, welche Gegenstände entwendet wurden. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden.

Pkw stieß gegen Straßenbaum, eine verletzte Person.

Salzgitter, Beinum, Kreisstraße 25, 02.12.2019, 12:55 Uhr. Ein 18-jähriger Fahrer befuhr mit seinem Ford die K25, aus Richtung Beinum kommend, in Richtung Flachstöckheim. In einer Rechtskurve kam der Pkw aus derzeit nicht bekannten Gründen ins Rutschen und kam im weiteren Verlauf der Fahrt nach links von der Straße ab. Der Pkw stieß gegen einen Straßenbaum. Eine 17-jähgrige Beifahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro.

Pkw kollidierte mit einem Straßenbaum.

Salzgitter, B 248, 02.12.2019, 20:20 Uhr. Die 19-jährige Fahrerin eines Renault fuhr auf der B248 und kam aus derzeit nicht bekannter Ursache ins Schleudern. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum. Die Fahrerin musste verletzt in ein Krankenhaus nach Braunschweig gebracht werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 9.000 Euro.

Falsche Kriminalbeamte melden sich bei älteren Menschen.

Salzgitter-Bad, 02.12.2019, 20:40-21:40 Uhr. Angebliche Kriminalbeamte meldeten sich telefonisch bei älteren Personen und versuchten, diese in ein Gespräch zu verwickeln. Die Angerufenen erkannten, dass es sich um keine echten Polizeibeamten handelte und beendeten sofort das Gespräch.

Die Polizei sensibilisiert, dass Täter oftmals versuchen, auf diese Weise an vertrauliche Informationen zu gelangen. Bitte machen Sie telefonisch keinerlei Angaben, insbesondere nicht zu Vermögensverhältnissen. Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall die Polizeidienststelle. Hier erhalten Sie Rat und Hilfe.

Die Polizei gibt bekannt, dass ab 04.12.2019 folgende Rufnummern geändert werden müssen: Die Polizeistation Sickte Tel.: 05305/91218-0 Fax: 05305/91218-10

Polizeistation Börßum Tel.: 05334/94837-0 Fax: 05334/94837-10

Ab 05.12.2019 kommt es zu einer Änderung der Rufnummer in der Polizeistation Remlingen. Tel.: 05336/92914-0 Fax: 05336/92914-10


03.12.2019 – 13:26

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 3. Dezember 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Polizeistation Schladen unter neuer alter Leitung

Die Polizeistation Schladen steht seit dem 01. Dezember 2019 wieder unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Axel Kontny. Zuvor war der Posten des Leiters der Polizeistation von Kriminalhauptkommissar Hauke Frischkorn für neun Monate im Rahmen einer Personalentwicklungsmaßnahme wahrgenommen worden. Herr Frischkorn versieht seit dem 01. Dezember 2019 seinen Dienst wieder in seiner gewohnten Dienststelle in Braunschweig.



03.12.2019 – 13:51

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 03.12.2019
Peine (ots)

Einbrüche im Bereich Peine

Am Montag, zwischen 09:00 Uhr und 20:00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Amselweg ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten offenbar nach Wertgegenständen und entfernten sich anschließend unerkannt. Das Diebesgut ist derzeit nicht bekannt. Ein Schaden in unbekannter Höhe entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, zu melden.

Gemeinde Ilsede. In der Straße "Kleine Heide" drangen am Montag, zwischen 15:30 Uhr und 18:10 Uhr, unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten offenbar nach Wertgegenständen und entfernten sich in unbekannte Richtung. Das Diebesgut und eine Schadenshöhe sind zurzeit nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Ilsede, Telefon 05172/410930, in Verbindung zu setzen.

Falsche Polizeibeamte

Derweilen sind der Polizei Peine mehrere Fälle falscher Polizeibeamter bekannt geworden. Hierbei werden insbesondere Personen höheren Alters angerufen und erklärt, dass eine angebliche Bande festgenommen worden sei. Die Täter fordern die Bürger auf, ihr Vermögen, Schmuck etc. zu sichern, indem die Wertgegenstände an sie ausgehändigt werden.

Die Polizei warnt vor solchen Anrufen oder ähnlichen Kontaktaufnahmen! Bitte rufen sie umgehend bei der Polizei an oder suchen die nächste Polizeidienststelle auf, sollten sie einen solchen Anruf erhalten. Ganz wichtig ist, dass Sie dem Anrufer keine Informationen über sich oder ihre Lebenssituation mitteilen und auch keine Wertgegenstände aushändigen. Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis vorzeigen, wenn Polizeibeamte an Ihrer Tür klingeln. Sollten Sie dennoch verunsichert sein, rufen sie die Polizei an, um sicher zu gehen.

Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Polizei Peine, Telefon 05171/9990.

Scheibe eines PKW eingeschlagen

Peine. Unbekannte Täter schlugen am Montag, zwischen 08:00 Uhr und 11:20 Uhr, die Heckscheibe eines Seat ein, welcher auf einem Schulparkplatz in der Pelikanstraße geparkt war. Die Hintergründe sind derzeit nicht bekannt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 400 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, zu melden.

Drei Verletzte nach Unfall

Ilsede. Am Montag, gegen 18:10 Uhr, kam es auf dem Hüttenweg Ecke Eichstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine 57-jährige Ilsederin befuhr mit ihrem PKW den Hüttenweg, um offenbar in die Eichstraße einzufahren. Hier übersah sie nach aktuellem Erkenntnisstand einen 21-jährigen Peiner, der mit seinem VW Sportsvan die Eichstraße in Richtung Gerhard-Lukas-Straße befuhr. Die drei Mitfahrer des 21-jährigen Peiner (20,21 und 21 Jahre alt) wurden leicht verletzt. Eine Versorgung im Klinikum war nicht erforderlich. Ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand.



04.12.2019 – 08:59

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 04.12.2019 für den Bereich Peine.
Salzgitter (ots)

Täter brachen in ein Wohnhaus ein.

Ilsede, Klein Ilsede, Kuhlenweg, 03.12.2019, 13:30 Uhr (Feststellzeit). Die Täter brachen ein Fenster des Wohnhauses auf und durchsuchten im Tatverlauf zahlreiche Räume. Derzeit ermittelt die Polizei, ob es auch zu einem Diebstahl von Gegenständen kam. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.



04.12.2019 – 09:04

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 04.12.2019 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Täter beschädigten Heckscheibe eines Pkw.

Salzgitter, Lebenstedt, Am Brinke, 02.12.2019, 19:00 Uhr-03.12.2019, 07:00 Uhr. Derzeit ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter, der offensichtlich vorsätzlich die Heckscheibe eines geparkten Seat eingeschlagen hatte. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Lebenstedt unter 05341/18970.

Radfahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss.

Salzgitter, Bruchmachtersen, Söhlekamp, 03.12.2019, 11:15 Uhr. Bei der Kontrolle eines 28-jährigen Radfahrers stellte die Beamten eine deutliche Alkoholisierung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Dem Mann musste daraufhin eine Blutprobe entnommen werden.



04.12.2019 – 10:37

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 4. Dezember 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Dienstag, 03.12.2019, gegen 12:45 Uhr

Am Dienstagmittag befuhr ein 76-jähriger Autofahrer mit seinem Auto die Straße Grüner Platz in Richtung Bundesstraße 79. Hierbei kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei geparkte PKW. Durch den Unfall wurde der Verursacher leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten eine Alkoholbeeinflussung beim Fahrer fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,61 Promille. Eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folgen. An den beteiligten PKW entstand ein Gesamtschaden von zirka 10000 Euro, wobei das Auto des Unfallverursachers abgeschleppt werden musste.

Sickte: Auto überschlägt sich, zwei Personen leicht verletzt

Dienstag, 03.12.2019, gegen 07:25 Uhr

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Landesstraße 625 im Bereich von Neuerkerode ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind. Nach ersten Erkenntnissen überholte ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Auto mehrere PKW, obwohl er die Strecke aufgrund des herrschenden Nebels nicht komplett einsehen konnte. Um dann einen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu verhindern, lenkte er seinen PKW scharf nach rechts und geriet so auf den Grünstreifen. Im weiteren Verlauf überschlug sich der PKW mehrfach und kam auf der angrenzenden Ackerfläche zum Stehen. Durch den Unfall wurden der 26-jährige Unfallverursacher sowie ein 18-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 20000. Das Auto des 26-Jährigen musste abgeschleppt werden.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 12/2019

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe