Meldungen von 15.08.2019 bis 21.08.2019

Stand: 22.08.2019 / 40 neue Meldungen


15.08.2019 – 08:24

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.08.2019. Polizeibeamte wurden in Peine bei einem Einsatz beleidigt.
Salzgitter (ots)

Peine, Echternplatz, 22.05.2019, 16:10 Uhr.

Im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme zu einem Diebstahl überprüften Beamte der Polizei Peine gegen 16:10 Uhr die Personalien eines Mannes. Hierbei beleidigte der 20-jährige Mann die Beamten. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein.



15.08.2019 – 08:27

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.08.2019. Fahrer stand in Peine offensichtlich unter Drogeneinfluss.
Salzgitter (ots)

Peine, Essinghausen, Nordstraße, 14.08.2019, 22:30 Uhr.

Ein 32-jähriger Fahrer eines VW konnte von der Polizei gestoppt werden. Der Mann zeigte Auffälligkeiten in Richtung eines Drogenkonsums. Auf Grund dessen wurde ihm eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen.

Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und untersagten ihm die Weiterfahrt.



15.08.2019 – 08:31

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.08.2019. Ingewahrsamnahme eines Mannes in Salzgitter nach vorangegangenen Sachbeschädigungen.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Bad, Hasenspringweg, Grünanlage, 14.08.2019, 17:05-17:55 Uhr.

Ein 32-jähriger Mann steht im Verdacht, sowohl gegen 14:55 Uhr als auch gegen 17:05 Uhr im Bereich des Hasenspringweges zwei Sachbeschädigungen begangen zu haben. Im ersten Fall soll der Mann ein Fahrrad beschädigt haben, im zweiten Fall soll er versucht haben, eine Wohnungstür einzutreten.

Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte der Mann flüchten. Bei seiner Flucht soll er zwei Kinder auf einem Spielplatz erschreckt haben. Diese sollen weinend zu ihren Eltern gelaufen sein. Anwohner beobachteten die Flucht und die Fahndungsmaßnahmen der Polizei und versuchten in einem Fall, den später von der Polizei angetroffenen Mann zu sprechen. In diesem konkreten Fall sprach die Polizei einen Platzverweis aus. Der Mann stand offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen und wurde auf Grund eines richterlichen Beschlusses in Gewahrsam genommen.

Die Polizei bittet, dass polizeiliche Maßnahmen nicht gestört werden. Beamte sind befugt, Platzverweise auszusprechen. Bei massiven Störungen kann es auch zur Einleitung eines Strafverfahrens kommen.



15.08.2019 – 08:34

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.08.2019. Alkoholisierter Täter schlug und trat in Salzgitter in Richtung von Polizeibeamten und beleidigt diese.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Nebelflucht, 14.08.2019, 21:20 Uhr.

Ein stark alkoholisierter 28-jähriger Mann aus Salzgitter wurde von Polizeibeamten angesprochen, da er sich offensichtlich in einer hilflosen Lage befand und von den Beamten zum Sachverhalt befragt werden musste. Nachdem der Mann die Beamten erkannt hatte, versuchte er mehrfach in Richtung der Kollegen zu schlagen und beleidigt diese mehrfach. Beim Verbringen zum Funkstreifenwagen trat er wiederholt in Richtung der Beamten. Gegen den Mann leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein.



15.08.2019 – 10:25

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 15. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: flüchtige Autofahrer nach Zeugenhinweisen ermittelt

Gleich zwei Verkehrsunfälle mit anschließendem unerlaubtem Entfernen vom Unfallort konnte die Polizei nach Zeugenhinweisen in den vergangenen Tagen aufklären. So war eine bislang unbekannte Autofahrerin beim Parkversuch am Dienstagvormittag mehrfach gegen einen Poller auf dem Parkplatz des Jobcenters in der Goslarschen Straße gefahren und hatte diesen dabei beschädigt. Anschließend hatte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Am Mittwochnachmittag hatte dann ein bislang unbekannter Transporterfahrer einen parkenden PKW in der Ferdinandstraße touchiert und diesen dabei beschädigt. Auch hier war der Verursacher davongefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. In beiden Fällen hatten aufmerksame Zeugen die Vorfälle beobachtet und sich das Kennzeichen des jeweils verursachenden Fahrzeugs notiert und den eingesetzten Polizeibeamten mitgeteilt. Die Ermittlungen zur Feststellung der verantwortlichen Fahrzeugführer dauen an.



16.08.2019 – 11:21

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 16. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Autofahrer ohne Führerschein unterwegs

Donnerstag, 15.08.2019, gegen 15:00 Uhr

Ein Autofahrer ist am Donnerstagnachmittag mit seinem Auto auf der Halberstädter Straße von der Polizei angehalten und kontrolliert worden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem besteht der Verdacht, dass der Fahrer zuvor schon mit seinem Auto unterwegs war. Hierzu dauern die Ermittlungen an.

Cremlingen: Verkehrsunfall, eine leicht verletzte Person, hoher Sachschaden

Donnerstag, 15.08.2019, gegen 12:20 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache stieß am Donnerstagmittag ein 82-jähriger Autofahrer mit seinem PKW nahezu ungebremst gegen einen auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 1, zwischen Abbenrode und Cremlingen, parkenden PKW. Durch den Zusammenstoß wurde der 52-jährige Insasse des parkenden PKW leicht verletzt, er musste mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum nach Wolfenbüttel gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 20.000,-- Euro, sie mussten abgeschleppt werden.



Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Polizei Peine sucht nach offensichtlichem Fahrraddiebstahl den Eigentümer.

Salzgitter (ots)

s.Foto

Am 10.06.2019, gegen 01:00 Uhr, wurde an den Fahrradständern am Bahnhof Peine in der Braunschweiger Straße ein Mann beobachtet, als dieser offensichtlich ein Fahrrad entwendet hatte.

Die verständigte Polizei konnte den 34-jährigen Peiner antreffen. In einer Vernehmung gab dieser an, dass es sich um sein eigenes Fahrrad handeln würde. Einen Nachweis darüber konnte er nicht vorlegen. Die Beamten der Polizei stellten daraufhin das Fahrrad sicher.

Ein Diebstahl dieses Fahrrades wurde bisher nicht angezeigt. Bei dem Rad handelt es sich um ein grünes Damenfahrrad der Marke Rixe mit einer 3-Gang Nabenschaltung.

Die Polizei Peine sucht daher den tatsächlichen Eigentümer des Rades und bittet diesen, sich mit den Beamten in Peine unter der Rufnummer 05171/9990 in Verbindung zu setzen. Auch andere wichtige Informationen zu diesem Rad werden entgegengenommen.



16.08.2019 – 12:28

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Täter brachen in Peine in drei Kindertagesstätten ein.
Salzgitter (ots)

Peine, Vöhrum, Falkenberger Straße, 15.08.2019, 13:30 Uhr-16.08.2019, 06:55 Uhr.

Peine, Margaretenstraße, 15.08.2019, 18:30 Uhr-16.08.2019, 06:45 Uhr.

Peine, Hölderlinstraße, 15.08.2019, 19:00 Uhr-16.08.2019, 06:50 Uhr.

In Peine kam es zu insgesamt drei Einbrüchen in Kindertagesstätten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hebelten die Täter jeweils Zugangsfenster auf und konnten nunmehr die Einrichtungen betreten. In den Räumen durchsuchten die Täter zahlreiche Behältnisse. Die Polizei ermittelt, ob es auch zu einem Diebstahl kam. Derzeit ist ein Schaden von mindestens 2.300 Euro entstanden.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Peine nach Zeugen. Falls Ihnen im Tatzeitraum oder auch davor verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen sind, werden Sie gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05171/9990 in Verbindung zu setzen.



16.08.2019 – 12:34

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Pkw geriet in Edemissen in Brand.
Salzgitter (ots)

Edemissen, Peiner Straße, 16.08.2019, 02:40 Uhr.

Aus derzeit ungeklärter Ursache geriet ein unter einem Carport abgestellter Mercedes in Brand. Das Feuer griff auf das hölzerne Carport über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Die Polizei ermittelt, wie es zum Ausbruch des Feuers kam. Insgesamt ist ein Schaden von mindestens 15.000 Euro entstanden.

Hinweise bitte an die Polizei Peine unter 05171/9990.



16.08.2019 – 12:38

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Urkundenfälschung in Peine durch Anbringen falscher Kennzeichen am Fahrzeug.
Salzgitter (ots)

Peine, Woltorfer Straße, 12.08.2019, 10:00 Uhr.

Nachdem Beamte der Polizei Peine einen geparkten VW Polo überprüft hatten, stellten sie bei ihren Ermittlungen fest, dass nicht zu diesem Pkw gehörende Kennzeichen montiert waren. Diese neu angebrachten Kennzeichen gehörten ursprünglich zu einem VW Caddy. Die Polizei konnte ein Kennzeichen sicherstellen, das zweite Kennzeichen befand sich im verschlossenen Fahrzeug. Daraufhin leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren 
wegen Urkundenfälschung ein.



16.08.2019 – 12:42

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Fahrzeugführer begeht in Peine gleich mehrere Verkehrsstraftaten.
Salzgitter (ots)

Peine, Schwarzer Weg, 15.08.2019, 23:50 Uhr.

Beamte der Polizei Peine stoppten auf Grund einer Geschwindigkeitsmessung den 20-jährigen Fahrer eines Pkw. Bei den noch vor Ort durchgeführten Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Mann ohne Erlaubnis des tatsächlichen Fahrzeughalters den Wagen benutzt hatte. Zudem gab der Fahrer den Beamten gegenüber falsche Personalien an. Ergänzende Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Polizeibeamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und leiteten zahlreiche Verfahren ein.



16.08.2019 – 12:45

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Fahrzeug kam in Wendeburg von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum.
Salzgitter (ots)

Wendeburg, Landesstraße 475, 15.08.2019, 18:50 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der 23-jährige Fahrer eines VW Golf offensichtlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßennässe ins Schleudern, drehte sich und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte schließlich gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste in ein Klinikum nach Braunschweig gebracht werden. An dem Pkw entstand ein Totalschaden, 
die Schadenshöhe beträgt ca. 2.500 Euro.



16.08.2019 – 12:52

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Polizei Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel möchte Fahrzeugführer sensibilisieren auf die morgige Einschulung der ABC-Schützen.

s. Foto

Salzgitter (ots)

Beamte der Polizei in Salzgitter, Peine und Wolfenbüttel möchten die Fahrzeugführer für ein umsichtiges und rücksichtsvolles Fahren im Bereich von Schulen und anderen Einrichtungen für Kinder bzw. Schüler sensibilisieren. Beamte haben bereits an zentralen Örtlichkeiten Banner mit der Aufschrift "Kleine Füße, sicherer Schulweg, achten Sie auf Kinder" aufgehängt. Zudem werden an Örtlichkeiten, die als sichere Querungsmöglichkeit angedacht sind, gelbe Füße auf Gehwegen aufgesprüht.

Wir von der Polizei möchten daran erinnern, dass Kinder oftmals andere Dinge sehen als die Beachtung von Verkehrsregeln. Rechnen Sie als Fahrzeugführer stets mit einem Fehlverhalten von Kindern und planen dies bei Ihrer Fahrt ein.

Wir möchten erreichen, dass niemand zu Schaden kommt.



16.08.2019 – 12:55

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Aufgefundenes Rad in Salzgitter.

s. Foto

Salzgitter (ots)

Am 13.08.2019 konnten Beamte der Polizei Salzgitter das Fahrrad in der Wehrstraße sicherstellen. Es handelt sich um ein graues Sportrad Zündapp. Auf dem Gepäckträger ist eine Aufbewahrungsbox montiert worden. Falls Sie Hinweise zu dem Rad geben können, werden sie gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



16.08.2019 – 12:59

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Brückenhöhe in Salzgitter-Bad unterschätzt, Planenaufbau eines Lkw wurde beschädigt.
Salzgitter (ots)

Salzgitter-Bad, Breslauer Straße, 15.08.2019, 12:05 Uhr.

Der 59-jährige Fahrer eines Mercedes Lkw fuhr auf der Breslauer Straße, aus Richtung eines Einkaufsmarktes kommend, in Fahrtrichtung Braunschweiger Straße. Beim Unterfahren einer Eisenbahnbrücke unterschätzte er offensichtlich die Höhe seines Lkw-Aufbaus und stieß damit gegen die Brücke. An dem Aufbau entstand ein erheblicher Schaden. Die Polizei ermittelt, ob es zu einem Schaden an der Brücke kam. 
Die Schadenshöhe an dem Lkw beträgt ca. 10.300 Euro.



16.08.2019 – 13:01

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.08.2019. Fahrzeugführer stand in Salzgitter offensichtlich unter Drogeneinfluss.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Burgbergstraße, 16.08.2019, 00:05 Uhr.

Bei der Kontrolle eines 18-jährigen Fahrzeugführers stellten die Beamten fest, dass der Mann offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest reagierte auf einen Marihuanakonsum. Die Beamten odneten die Entnahme eine Blutprobe an und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Dem Fahrer des Peugeot untersagten die Beamten die Weiterfahrt.



17.08.2019 – 07:40

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 17. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Diebstahl einer Sichtschutzwand - Täter gestellt

Am frühen Samstagmorgen, 17.08.19, gegen 04.17 Uhr, teilen zwei Zeugen der Polizei mit, dass in Wolfenbüttel, Halchtersche Str., zwei Personen im Begriff seien, von einem dort ansässigen Betrieb eine Sichtschutzwand zu entwenden. Die beschriebenen Personen können von einer alarmierten Funkstreife kurz danach in unmittelbarer Nähe mit dem Diebesgut angetroffen werden. Wegen fehlender Haftgründe wurden die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer nach Feststellung ihrer Personalien vor Ort entlassen. Das Diebesgut wird an den Eigentümer ausgehändigt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.



17.08.2019 – 07:44

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.08.2019
Salzgitter (ots)

Wechselseitige gefährliche Körperverletzung

Salzgitter-Lebenstedt, Thiestraße 21, 17.08.2019, 04:05 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Samstages geraten zwei männliche Gäste der Gaststätte Jazz-Galerie mit zwei anderen männlichen Gästen in Streit. Nachdem die vier Personen durch Türsteher der Gaststätte verwiesen wurden, kam es vor der Gaststätte zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Personen. Bei dieser Auseinandersetzung soll durch die eine Partei ein Teleskopschlagstock und durch die zweite Partei eine Flasche als Schlagwerkzeug eingesetzt worden sein. Die vier Beteiligten Personen erlitten Schlagverletzungen und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Es wurde ein Strafverfahren gegen alle Beteiligten eingeleitet.



17.08.2019 – 12:16

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 16.08.2019 - 17.08.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Versuchter Ladendiebstahl

Am Freitag, 16.08.19, gegen 14.00 Uhr, kam es in einem Bekleidungsmarkt an der Braunschweiger Str. / An der Erzbahn zu einem versuchten Ladendiebstahl. Eine unbekannte Frau nahm einen Armreif und Haargummis aus den Auslagen, legte diese in einen mitgeführten Kinderwagen und ging aus dem Laden, ohne die Ware zu bezahlen. Als die Täterin vom Verkaufspersonal angesprochen wurde, warf sie die Ware weg und flüchtete mit Kinderwagen und zwei Kleinkindern. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg.

Verkehrsunfall

Am Freitag, 16.08.19, gegen 15.25 Uhr, kam es auf der Helenenstraße im Begegnungsverkehr zu einem Verkehrsunfall. Die beiden Beteiligten, eine 75 Jahre alte Frau in einem VW Golf und ein 34 Jahre alter Mann in einem Mercedes Sprinter, beschuldigten sich vor Ort gegenseitig und beharrten bei der Unfallaufnahme durch die Polizei auf den eigenen Vorrang. Der Mercedes Sprinter hatte zudem bei einem Ausweichmanöver eine Mauer angefahren, die jedoch unbeschädigt blieb. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000.- EUR. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt

Am Freitag, 16.08.19, gegen 15.40 Uhr, kam es in der Elisabethstr. zu einem Verkehrsereignis. So hatte ein 33 Jahre alter Mann, als Führer eines VW Golf, seinen Pkw auf der Elisabethstr. abgestellt und war mit dem Pkw leicht gegen ein anderes Fahrzeug gerollt. Eine Zeugin berichtete gegen 16.15 Uhr der Polizei, dass der Mann einen alkoholisierten Eindruck machte und sich vom Ereignisort entfernte. Die eingesetzten Beamten stellten zwar keinen Fremdschaden am geparkten Pkw fest, doch führten sie eine Fahndung nach der Person durch. Der Mann konnte gegen 16.35 Uhr im Eingangsbereich eines Lebensmittelmarktes An der Erzbahn angetroffen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Sachbeschädigung, räuberische Erpressung, etc.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei, begann ein 40 Jahre alter Mann am 17.08.19, gegen 04.30 Uhr im Bereich der Erikastr. eine Serie von Sachbeschädigungen an Pkws. So wurden bei 7 Fahrzeugen jeweils ein Reifen mit einem mitgeführten Einhandmesser zerstochen. Der Mann ging weiter in die Helenenstr. und traf dort auf eine 21 Jahre alte Frau und zwei weitere Zeugen. Von der Frau verlangte der Mann nun eine Zigarette, was diese ablehnte. Der Mann zog nun das Messer, bedrohte die Frau und verlangte abermals nach einer Zigarette. Zur Fahndung der Sachbeschädigung eingesetzte Polizeibeamte erschienen im gleichen Augenblick vor Ort und konnten den Mann vorläufig festnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille. Der Täter wurde dem PK Salzgitter-Bad zugeführt und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe nach Ausnüchterung entlassen. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet und das Messer sichergestellt. Mögliche weitere Geschädigte zu Sachbeschädigungen an Pkws und Zeugen, werden gebeten sich beim PK Salzgitter-Bad, Tel. 05341/825-0 zu melden.



18.08.2019 – 08:39

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 18. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Kriminalitätslage:

Diebstahl einer Sichtschutzwand aus Holz Sa., 17.08.2019, 04:15 Uhr 38304 Wolfenbüttel, Halchtersche Straße

Zwei bislang unbekannte Täter wurden in den frühen Morgenstunden des Samstags, 17.08.2019, gg. 04:15 Uhr, von einem Zeugen dabei beobachtet, wie sie einen Sichtschutzzaun aus der Ausstellung im Außengelände einer Holzhandlung in der Halchterschen Straße in Wolfenbüttel entwendeten. Die vom Zeugen informierte Polizei kann im Nahbereich auf einer Wiese das Holz-Element auffinden. Außerdem werden zwei verdächtige Personen angetroffen, die vor Ort jede Tatbeteiligung bestreiten.

Eventuelle weitere Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331 / 933-0 zu melden.

Illegale Müllentsorgung (Asbestplatten) Sa., 17.08.2019, gg. 10:30 Uhr 38162 Cremlingen, Weddel, Landesstraße 635, Feldweg

Am Samstag, 17.08.2019, gg.10:30 Uhr, teilt ein Hinweisgeber der Polizei mit, dass unbekannte Täter an einem Feldweg an der Landesstraße 635, aus Richtung Hordorf kommend hinter dem Sandbach, eine größere Menge Eternit/-Wellplatten entsorgt hätten. Vor Ort werden schwarze, möglicherweise asbesthaltige Platten aufgefunden.

Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331 / 933-0

Körperverletzung / Diebstahl Sa., 17.08.2019, 05:25 Uhr 38304 Wolfenbüttel, Im Kalten Tale Am Samstag, 17.08.2019, gg. 05:25 Uhr, wurde vor einer Gaststätte Im Kalten Tale in Wolfenbüttel ein Gast von zwei bislang unbekannten männlichen Personen angegriffen und geschlagen, wodurch dieser zu Boden ging, Im Verlauf der Auseinandersetzung fiel seine Geldbörse aus der Hose auf den Boden. Der Geschädigte konnte noch sehen, dass eine unbekannte Person diese aufhob und sich im Anschluss vom Ort entfernte.

Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331 / 933-0



18.08.2019 – 09:17

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 17.08.2019 - 18.08.2019, 09:15 Uhr
Salzgitter (ots)

Körperverletzung 18.08.19, 01:44 Uhr 38226 Salzgitter, Joachim-Campe-Str.

Aus bislang unbekannten Gründen schlug ein 22-jähriger Salzgitteraner eine ihm unbekannte Person mit der Faust ins Gesicht. Nachdem eine Begleiterin des Opfers diesem zur Hilfe kommen wollte, wurde sie mit einem Kopfstoß attackiert. Beide erlitten leichte Verletzungen. Da der erheblich alkoholisierte Täter auch nach Eintreffen der Polizei weiterhin aggressiv war, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gefährliche Körperverletzung 18.08.19, 01:10 Uhr 38226 Salzgitter, Chemnitzer Straße

In der Nacht von Samstag auf Sonntag geriet ein 49-jähriger Salzgitteraner mit einer insgesamt dreiköpfigen Personengruppe in Streit. Aus der Gruppe heraus kam es dann zu einer gefährlichen Körperverletzung zu seinem Nachteil. Nach eigenen Angaben wurde das Opfer mehrfach mit der Faust sowohl in das Gesicht als auch in den Nacken geschlagen und hierdurch leicht verletzt. Während zwei der drei Täter durch die Polizei angetroffen werden konnten, flüchtete einer unerkannt. Einer der nunmehr Beschuldigten, ein 26-jähriger Salzgitteraner, verhielt sich beim Eintreffen der Polizeibeamten derart aggressiv, dass er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden musste.

Diebstahl aus Pkw 16.08.19, 22:00 Uhr - 17.08.19, 12:45 Uhr 38228 Salzgitter, Humboldtallee

Die Seitenscheibe eines am Fahrbahnrand der Humboldtallee ordnungsgemäß abgestellten Pkw einer 20-jährigen Salzgitteranerin wurde im o.a. Tatzeitraum mittels eines Pflastersteins eingeworfen. Aus dem Fußraum des Fahrzeugs entwendete der bislang unbekannte Täter anschließend die Handtasche der Geschädigten.

Verkehrsunfallflucht 16.08.19, 18:00 Uhr - 17.08.19, 09:30 38226 Salzgitter, Am Bauerngraben

Als der 64-jährige Geschädigte am Samstagmorgen zu seinem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parkenden Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer oder eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin einen Schaden an seinem Fahrzeug verursacht und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.000 EUR geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zu den o.a. Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05341/1897-0 mit der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen.



18.08.2019 – 09:17

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 17.08.2019 - 18.08.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Nachtrag zur Meldung vom 17.08.19 (Sachbeschädigung, räuberische Erpressung, etc.)

Nachdem Polizeibeamte am 17.08.19, um 04.37 Uhr, einen alkoholisierten 40 Jahre alten Mann nach versuchter räuberischer Erpressung vorläufig festgenommen hatten, konnten ihm bislang 8 Sachbeschädigungen an Pkws zugeordnet werden. Die Taten wurden mit einem mitgeführten Einhandmesser durch den Besch. begangen. In fast allen Fällen wurde jeweils ein Reifen an einem Fahrzeug zerstochen. Am Abend meldeten sich noch 4 weitere Geschädigte bei der Polizei. Alle Taten ereigneten sich im Bereich Erikastr.: 1 x Reifen an Motorroller zerstochen, 1 x Reifen an Pkw KIA zerstochen, 1 x Reifen an Anhänger zerstochen, 1 x Reifen an Arbeitsmaschine zerstochen. Ob sich der Beschuldigte auch für diese Taten verantworten muss, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Mögliche weitere Geschädigte zu Sachbeschädigungen an Pkws und Zeugen, werden weiterhin gebeten sich beim PK Salzgitter-Bad, Tel. 05341/825-0 zu melden.

Sachbeschädigung durch Feuer

Am 17.08.19, gegen 19.55 Uhr, warf in der Richard-Strauß-Str. ein unbekannter Täter vermutlich einen Knallkörper in einen Müllcontainer. Der Entstehungsbrand wurde durch die alarmierte Berufsfeuerwehr gelöscht. Die Schadenshöhe wird auf 500.- EUR geschätzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

Ein Anwohner des Hirtenweg meldete am 18.08.19, gegen 02.25 Uhr, der Polizei, dass ein VW Touran sehr schnell immer wieder die Straße entlangfahren würde. Die eingesetzten Beamten konnten den Pkw abgestellt am Straßenrand ohne Fahrer antreffen und stellten fest, dass der Versicherungsschutz erloschen ist. Die Kennzeichen wurden vor Ort entstempelt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.



18.08.2019 – 11:05

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 18. August 2019
Peine (ots)

Körperverletzung mit anschließendem Handydiebstahl

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einer Wohnung in Peine, Breite Straße zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen drei alkoholisierten Personen im Alter von 25 bis 39 Jahren. Im Anschluss daran verließen zwei der Beteiligten die Wohnung, wobei einer das Handy des Wohnungsinhabers mitgehen ließ. Die zwischenzeitlich informierte Polizei musste unter Zuhilfenahme der Freiwilligen Feuerwehr die Wohnungstür öffnen, da der Verdacht bestand, dass der 39-jährige Inhaber der Wohnung hilflos in seiner Wohnung lag, da er auf Klopfen und klingeln nicht reagierte. Der Mann wollte sich jedoch nicht behandeln lassen und hatte daher nicht geöffnet.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

In Essinghausen, im Wellenkamp, hatten bisher unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag versucht über die Eingangstür in ein dort stehendes Einfamilienhaus zu gelangen. Sie ließen jedoch von ihrem Vorhaben ab und entfernen sich unerkannt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 100 Euro.

Brand im Waldgebiet

Am Freitag, gegen 16:30 Uhr, kam es in der Gemarkung Hohenhameln, an einem Feldweg, in der Verlängerung Hämelerwalder Straße, in einem dortigen Waldgebiet, aus ungeklärter Ursache zu einem Brand. Das Feuer konnte vollständig durch die Feuerwehr gelöscht werden. Das Feuer war auf illegal entsorgtem Müll in Form von Dachpappe ausgebrochen.

Wertstoffinsel abgebrannt

In der Nacht zu Samstag, gegen 01:57 Uhr, wurde von einem Zeugen gemeldet, dass in Peine, Sundernstraße, an der Einmündung zu Kastanienallee, die dortige Wertstoffinsel brennen würde. Bei dem Eintreffen von Polizei und Feuerwehr standen bereits die gesamten Container der Wertstoffinsel in Brand und wurde trotz Löschversuche der Feuerwehr komplett zerstört. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Dachrinne durch reisende Handwerker beschädigt

Am Freitagnachmittag boten drei Südländer in Adenstedt einem Hausbesitzer Dachsanierungsarbeiten an. Als dieser sich kurz ins Haus begab, um sich mit seiner Frau zu beratschlagen, fingen die vermeintlichen Fachleute schon an und zerschnitten die Dachrinne. Nachdem der Geschädigte wieder nach Draußen kam und das Vorgehen kritisierte, packten die Beschuldigten ihre Leitern ein und verschwanden mit einem weißen Mercedes Sprinter. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 EUR

Diebstahl eines Baggers

In der Nacht zu Samstag wurde in Oelerse, am Uetzer Weg, ein dort abgestellter Minibagger von bisher unbekannten Personen entwendet. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/976740 in Verbindung zu setzen.

Fahrt unter Alkoholeinfluss und anschließend Reifen zerstochen

Am Samstagabend, gegen 21:09 Uhr wurde in Stederdorf, auf dem Hesebergweg, ein 37-Jähriger von der Polizei kontrolliert, als der dort mit einem Pkw unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 2,56 Promille festgestellt. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen worden war, wurde der Mann nach Hause entlassen. Auf dem Heimweg zerstach er dann den Hinterreifen eines im Hesebergweg abgestellten Pkw. Da nicht auszuschließen war, dass der 37-Jährige weitere Straftaten begehen wird, wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt, wo er den Rest der Nacht verbringen konnte.

Reh ausgewichen und dabei überschlagen

Am Samstagabend, gegen 22:35 Uhr, befuhr ein 18-jähriger junger Mann mit seinem Pkw in der Gemarkung Münstedt die K 23. In Höhe des Friedhofs wich er nach dem Durchfahren einer leichten Rechtskurve einem Reh aus, dass von rechts nach links über die Fahrbahn lief. Dadurch verlor er die Kontrolle über den PKW, fuhr durch einen Graben, prallte gegen einen Zaun und überschlug sich, so dass der PKW auf dem Dach zum Liegen kam. Dabei wurden der 18-jährige Fahrer schwer und sein 19-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

Rollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

In der Nacht zu Samstag wurde gegen 00:59 Uhr ein 38-jähriger Mann bei einem Unfall leicht verletzt. Der Mann war mit seinem Roller in Peine auf der Nord-Süd-Brücke in Richtung Richard-Langeheine-Straße unterwegs und musste verkehrsbedingt im abschüssigen Bereich der Brücke auf der feuchten Fahrbahn abbremsen. Dabei rutschte das Hinterrad weg und der Rollerfahrer kippte mitsamt dem Fahrzeug auf die rechte Seite. Durch den Sturz verletzte sich der 38-Jährige und wurde mittels eines Rettungswagens in Klinikum verbracht. Der Roller war nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.



19.08.2019 – 12:36

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Einbruch in ein Wohnhaus in Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Seeblick, 17.08.2019, 18:00 Uhr-18.08.2019, 22:10 Uhr.

Die Täter gelangten offensichtlich über eine Balkontür in das Innere des Wohnhauses und durchsuchten hier zahlreiche Schränke und Behältnisse. Ob es tatsächlich zu einem Diebstahl kam, kann derzeit nicht gesagt werden. Hierzu laufen die polizeilichen Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



19.08.2019 – 12:41

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Unbekannte Täter beschädigten in Wolfenbüttel einen Pkw.
Salzgitter (ots)

Wolfenbüttel, Jahnstraße, 17.08.2019, 18:00 Uhr-18.08.2019, 12:00 Uhr.

Ein geparkter Skoda wurde von derzeit unbekannten Personen beschädigt. Die Spurensuche ergab, dass das Glas des rechten Außenspiegels offensichtlich vorsätzlich zerstört wurde. Hierdurch entstand ein Schaden von mindestens 100 Euro. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.



19.08.2019 – 12:50

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Polizeibeamter wurden in Peine verletzt und beleidigt.
Salzgitter (ots)

Peine, Stederdorf, Rosenwinkel, 18.08.2019, 22:30 Uhr.

Beamte der Polizei Peine mussten zur Schlichtung einer Streitigkeit in die Straße Rosenwinkel fahren. Noch vor der eigentlichen Sachverhaltsaufnahme ging ein 34-jähriger alkoholisierter und verbal aggressiver Mann auf die Beamten los. Seine Fäuste hatte er zu diesem Zeitpunkt geballt. Die eingesetzten Beamten wurden von dem Mann massiv beleidigt.

Als der Mann die Beamten erreicht hatte, habe er unvermittelt auf den Arm des 35-jährigen Beamten geschlagen. Dieser wurde hierbei leicht verletzt. Der Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er fortwährend die Beamten und zeigte sich, selbst in den Diensträumen, verbal äußerst aggressiv. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein.



19.08.2019 – 12:55

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Pkw war in Salgitter nicht ordnungsgemäß zugelassen, Fahrzeugführer stand unter Alkoholeinfluss.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße, 18.08.2019, 07:35 Uhr.

Ein 28-jähriger Fahrer eines Kia wurde mit einem nicht ordnungsgemäß zugelassenen Pkw angetroffen. Im konkreten Fall hielt sich der aus einem ausländischen EU-Land stammende Mann schon seit mehreren Jahren in Deutschland auf und benutzte hierzu ein Fahrzeug mit der Zulassung seines Herkunftslandes. Hierzu leiteten die Beamten ein Verfahren ein. Zudem untersagten sie dem Mann die Weiterfahrt. Bei einer weiteren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,6 Promille. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.



19.08.2019 – 12:58

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Fußgänger wurde von einem Pkw in Wolfenbüttel erfasst und leicht verletzt.
Salzgitter (ots)

Wolfenbüttel, Salzdahlumer Straße, 18.08.2019, 14:55 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kreuzte ein 20-jähriger Fußgänger die Fahrstreifen der Salzdahlumer Straße und wurde hierbei von dem Pkw eines 45-jährigen Fahrers erfasst. Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube geschleudert und stürzte schließlich auf die Fahrbahn. Hierbei zog er sich offensichtlich nur leichte Verletzungen zu, die jedoch vorsorglich in einem örtlichen Klinikum begutachtet wurden. 
Derzeit ermittelt die Polizei die Unfallursache und die Schadenshöhe.



19.08.2019 – 13:01

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Täter drangen in Hohenhameln in ein Wohnhaus ein.
Salzgitter (ots)

Hohenhameln, Mehrum, Rötzumer Straße, 16.08.2019, 10:00 Uhr-18.08.2019, 11:50 Uhr.

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam ein Fenster eines Wohnhauses und durchsuchten im weiteren Tatverlauf zahlreiche Schränke und Behältnisse. Derzeit ermittelt die Polizei, ob es zu einem Diebstahl kam. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05172 410930 in Verbindung zu setzen.



19.08.2019 – 13:15

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Länderübergreifende Schwerpunktkontrolle in Bezug auf nicht angepasste Geschwindigkeit in Salzgitter, Peine und Wolfenbüttel.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Peine, Wolfenbüttel, 12.08.2019-18.08.2019.

Eine überhöhte Geschwindigkeit nimmt eine herausragende Stellung bei der Verursachung von Verkehrsunfällen und beim Eintreten schwerer Folgen ein.

Zur Minimierung geschwindigkeitsbedingter oder durch aggressives Verhalten im Straßenverkehr verursachter Verkehrsunfälle fand in der Woche vom 12.-18.08.2019 eine länderübergreifende Schwerpunktkontrolle statt.

Trotz einer begleitenden Medienarbeit konnte die Polizei zahlreiche Überschreitungen feststellen.

Bei ca. 4.000 kontrollierten Fahrzeugen konnten insgesamt durch die Polizei 961 Verstöße festgestellt werden. Die Polizei leitete Ordnungswidrigkeitenverfahren ein oder verwarnte die Fahrzeugführer. Gegen 10 Fahrzeugführer wird ein Fahrverbot erlassen.

Die Polizei wird auch weiterhin konsequent Geschwindigkeitsmessungen durchführen und somit einen wertvollen Beitrag der Verkehrssicherheitsarbeit leisten.



19.08.2019 – 13:18

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Fahrzeugführer beging in Peine gleich mehrere Verkehrsstraftaten.
Salzgitter (ots)

Peine, Stederdorf, Hesebergweg, 17.08.2019, 21:10 Uhr.

Beamte der Polizei Peine konnten einen 37-jährigen Fahrer eines Audi kontrollieren. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem unter dem Einfluss von Alkohol den Pkw genutzt hatte. Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,56 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Eine weitere Ermittlung ergab, dass der Pkw nicht mehr zugelassen war. Er hätte somit nicht im öffentlichen Verkehrsraum genutzt werden dürfen. Die Polizei leitete daraufhin mehrere Ermittlungsverfahren ein.



19.08.2019 – 13:20

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.08.2019. Unbekannte kleben in Salzgitter Verkehrszeichen ab.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, B 248 in Fahrtrichtung Salzgitter, 17.08.2019, 05:00 Uhr-18.08.2019, 05.00 Uhr.

Eine derzeit unbekannte Person hatte beide Verkehrszeichen 274 (zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h) mit einem orangefarbenen Klebeband abgeklebt, um so den Anschein zu erwecken, dass eine Geschwindigkeitsbeschränkung aufgehoben wurde. Die Polizei entfernt das Klebeband.



20.08.2019 – 10:40

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 20. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Sachbeschädigung an PKW

Freitag, 16.08.2019, 17:00 Uhr, bis Montag, 19.08.2019, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter zerkratzten zwischen Freitagnachmittag und Montagmittag den Lack der rechten Seite eines zum Parken im Tannenweg in Wolfenbüttel abgestellten PKW Opel Insignia in schwarz. Der entstandenem Sachschaden wird auf zirka 3000,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfallflucht

Montag, 18.08.2019, gegen 12:50 Uhr

Am Montagmittag ereignete sich in der Straße Rosenwall ein Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Demnach war ein bis dahin unbekannter Autofahrer in der Straße Rosenwall links am verkehrsbedingt wartenden PKW einer 66-jährigen Fahrerin vorbeigefahren, um dann weiter nach links in das dortige Parkhaus einzufahren. Hierbei hatte der unbekannte Fahrer das Auto der 66-Jährigen hinten links touchiert und war anschließend in das Parkhaus eingefahren, ohne sich weiter um den entstandenen Sachschaden in Höhe von zirka 3000,-- Euro zu kümmern. Das unfallverursachenden Auto und die dazugehörige mutmaßliche Verursacherin konnten später ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.



20.08.2019 – 11:30

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Dienstag, 20. August 2019:
Salzgitter (ots)

Lengede, Broistedt: Diebstahl aus Schuppen

Sonntag, 18.08.2019, 22:00 Uhr, bis Montag, 19.08.2019, 11:30 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag gelangten unbekannte Täter auf ein Grundstück in Broistedt, Lebenstedter Straße. Aus einem hier befindlichen Schuppen entwendeten der oder die Täter zirka 120 kg Kupfer. Der Wert der Beute beträgt zirka 500,-- Euro. Hinweise: 05171 / 999-0.

Peine: PKW parkt auf der Fahrbahn, Fahrer schläft alkoholisiert im PKW

Montag, 19.08.2019, gegen 11:30 Uhr

Die Einsatzkräfte der Polizei wurden am Montagvormittag in die Hermann-Ehlers-Straße in Peine gerufen. Hier sollte ein PKW auf der Fahrbahn parken und der Fahrer über dem Lenkrad liegen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Fahrer offenbar erheblich alkoholisiert im PKW eingeschlafen und so von Zeugen angetroffen worden war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,65 Promille. Erste Ermittlungen ergaben zudem den Verdacht, dass der 39-jährige Peiner zuvor mit dem PKW gefahren war. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.



20.08.2019 – 12:27

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter PeineWolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Dienstag, 20. August 2019:
Salzgitter (ots)

Salzgitter Lebenstedt: Autofahrer mit 3,3 Promille unterwegs

Montag, 19.08.2019, gegen 15:15 Uhr

Am Montagnachmittag kontrollierte die Polizei einen Autofahrer, der mit seinem Auto auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs war und bei dem der Verdacht bestand, dass er während der Fahrt sein Handy bedient hatte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,30 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 32-jährigen Mann aus Salzgitter wurde zudem ein Strafverfahren eingeleitet.



20.08.2019 – 12:40

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Dienstag, 20. August 2019:
Salzgitter (ots)

Schmedenstedt: Autofahrer bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Dienstag, 20.08.2019

Nach derzeitigen Ermittlungsstand kam ein 50-jähriger Autofahrer aus Peine in der Nacht von Montag auf Dienstag mit seinem PKW auf der Kreisstraße 23, zwischen den Ortschaften Münstedt und Schmedenstedt, vermutlich im Verlauf einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stieß der PKW offensichtlich gegen zwei Leitpfosten und gegen ein Brückengeländer, bevor er im dortigen Bachlauf schwer beschädigt zum Stillstand kam. Der verunfallte PKW wurde erst gegen 06:30 Uhr von dem Fahrer eines landwirtschaftlichen Zuges zufällig entdeckt. Dieser informierte dann die Rettungskräfte. Die daraufhin eingesetzten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 50-jährigen Fahrers, der sich noch im Fahrzeug befand, feststellen. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang, insbesondere auch zur Feststellung der genauen Unfallzeit dauern an. Währen der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsmaßnahmen musste die Kreisstraße gesperrt werden. Neben Polizei, Rettungsdienst und Notarzt waren auch ein Abschleppunternehmen, ein Bestattungsunternehmen sowie die Feuerwehren aus Münstedt, Groß Lafferde und Lengede im Einsatz.



21.08.2019 – 10:09

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 21. August 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Schöppenstedt: Autofahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Dienstag, 20.08.2019, gegen 21:10 Uhr

Eine 30-jährige Autofahrerin ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden (keine Lebensgefahr). Demnach war die Autofahrerin auf der Landesstraße 625, zwischen Schöppenstedt und Evessen, unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem PKW nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort befindlichen Straßenbaum. Die Autofahrerin wurde vom Rettungsdienst in das städtische Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden, es musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf zirka 7500,-- Euro geschätzt.

Cremlingen, Klein Schöppenstedt: Motorradfahrer leicht verletzt

Dienstag, 20.08.2019, gegen 15:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag ereignete sich am Schöppenstedter Turm ein Verkehrsunfall bei dem ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer leicht verletzt worden ist. Nach ersten Ermittlungen musste ein Autofahrer mit seinem PKW verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinter befindliche Motorradfahrer bemerkte dieses vermutlich zu spät und kam während seines plötzlichen Bremsmanövers zu Fall. Er verletzte sich bei dem Sturz leicht. Das Motorrad rutschte zudem noch gegen den PKW. Der entstanden Sachschaden wird auf zirka 5600,-- Euro geschätzt. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.



21.08.2019 – 11:33

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Mittwoch, 21. August 2019:
Salzgitter (ots)

Peine: Raub einer Geldbörse und eines Handys

Samstag, 17.08.2019, gegen 00:45 Uhr

Ein 39-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen von einer bislang unbekannten Person unter Vorhalt einer Pistole ausgeraubt worden. Demnach sei der 39-Jährige in Peine auf der Straße Am Pulverturm, in Höhe des dortigen Parkhauses, zu Fuß unterwegs gewesen. Hier sei ihm ein unbekannter Mann entgegengekommen. Dieser habe ihn noch freundlich gegrüßt und dann sofort mit einer Pistole bedroht. Im weiteren Verlauf habe er die Hosentaschen des Opfers durchsucht und hieraus die Geldbörse mit Inhalt sowie ein Handy der Marke I-Phone XR entwendet. Anschließend sei der Unbekannte unerkannt in Richtung Werderstraße geflüchtet. Beschreibung des unbekannten Täters: männlich, zirka 185 - 190 cm groß, zirka 25-30 Jahre alt, kräftige Statur, dunklen Vollbart tragend, dunkel gekleidet, südländisches Aussehen und mit osteuropäischem Akzent sprechend. Hinweise erbittet die Polizei Peine unter: 05171 / 999-0.

Peine: Autofahrer unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss

Mittwoch, 21.08.2019, gegen 01:10 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Autofahrer, der mit seinem Auto auf der Niedersachsenstraße unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Hier ergab der Test einen Wert von 0,82 Promille. Zudem bestand der Verdacht, dass der Fahrer auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein entsprechender Test verlief ebenfalls positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Peine: Radfahrerin mit 3,92 Promille unterwegs

Dienstag, 20.08.2019, gegen 19:55 Uhr

Die Polizei kontrollierte am Dienstagabend eine 34-jährige Radfahrerin, die mit ihrem Mountainbike auf dem Echternplatz in Peine unterwegs war. Die 34-Jährige stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol, der Alkoholtest ergab einen Wert von 3,92 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt und die Einleitung eines Strafverfahrens waren die Folgen.



21.08.2019 – 13:08

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 21.08.2019. Polizei ermittelt in Salzgitter wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Kattowitzer Straße, 20.08.2019, 19:00 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten zwei Männer im Alter von 19 und 22 Jahren in Streit. Zur Ursache des Streites können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Im Verlaufes des Streites sollen von den Männern Schlagwerkzeuge eingesetzt worden sein. Eine genauere Benennung ist im Moment nicht möglich und Bedarf erst einer Vernehmung aller Beteiligten. Die Beteiligten zogen sich Verletzungen an den Händen, im Gesicht und am Rücken zu. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen einer gefährlichen Körperverletzung ein.

Salzgitter, Lebenstedt, An der Windmühle, 20.08.2019, 23:00 Uhr.

Zwei Männer im Alter von 21 und 25 Jahren gerieten aus derzeit unbekannten Gründen in Streit. Im Verlaufe der Auseinandersetzung soll der 25-jährige Mann den Geschädigten mit einem Schneitwerkzeug am Finger verletzt und diesen schließlich auch geschubst haben. Der 21-jährige Mann sei daraufhin zu Fall gekommen und habe Prellungen und Abschürfungen erlitten. Er musste ärztlich in einem Krankenhaus versorgt werden.



21.08.2019 – 14:56

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 21.08.2019. Polizei Salzgitter ermittelt wegen Computerbetruges und sucht den Täter.

s. Foto

Salzgitter (ots)

Die Polizei Salzgitter beschäftigt sich derzeit mit einem Computerbetrug. In dem aktuellen Fall hatte der Täter, nachdem er die Bankkarte eines 55 und 56 Jahre alten Ehepaares in Besitz genommen hatte, in mindestens drei Fällen widerrechtlich Bargeld von zwei Geldautomaten abgehoben. Im ersten Fall hatte der Täter am 27.06.2019 in einer Volksbankfiliale in Hornburg zwei Abhebungen getätigt. In einem weiteren Fall hob der Täter am 28.06.2019 in einer Sparkassenfiliale in Münden Bargeld ab. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Die Polizei sucht nun nach dem Täter und kann diesen wie folgt beschreiben: Männlich, Brille, Cap mit einem Schriftzug auf der Vorderseite, orange farbenes T-Shirt. Es kann bei dem Mann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen überregional agierenden Täter handeln könnte. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an:
Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle Telefon: 05341/1897104


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 08/2019

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe