Meldungen von  14.09.2017 bis 20.09.2017

Stand: 21.09.2017 / 25 neue Meldungen


POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 14.09.2017
14.09.2017 – 08:21

Peine (ots) - Kennzeichen von Transporter entwendet

In Peine, Heinrich-Hertz-Straße, entwendeten unbekannte Personen das vordere und hintere Kennzeichen, BS-A 8421, eines Transporters, welcher auf einem Firmengelände abgestellt war. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag, 17:30 Uhr, und Mittwoch, 09:00 Uhr.

Trickdiebstahl

In der Peiner Südstadt gelangten am Dienstag, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr, zwei unbekannte Personen unter dem Vorwand Heizkörperventile wechseln zu wollen, in die Wohnung einer 82-jährigen Peinerin. Ein Täter lenkte die Peinerin mit einem Gespräch ab, während die andere Person die vermeintlichen Arbeiten in Schlaf- und Wohnzimmer vornahm. Nachdem die beiden Täter die Wohnung, verlassen hatten, stellte die Peinerin fest, dass diverser Schmuck entwendet worden war. Eine Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt. Die beiden männlichen Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: Deutscher, Sprache: hochdeutsch, ca. 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Gestalt, braune Augen, dunkle Haare, bekleidet mit blauem Base-Cap, blauer Jeans- Hose, blaue Jeans-Jacke

Täter 2: Deutscher, Sprache: hochdeutsch, ca. 40 Jahre alt, ca. 180cm groß, schlanke Gestalt, bekleidet mit hellblauem Base-Cap, dunkelblauer Jeans-Hose und dunkelblauer Jeans- Jacke

Verkehrsunfallflucht

In Hohenhameln, Clauener Straße, kam es am Mittwoch zwischen 09:20 Uhr und 09:45 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Rückwärtsfahren die Front eines abgestellten PKW und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstanden Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 14.09.2017
14.09.2017 – 09:12

Salzgitter (ots) - Diebstahl eines schwarzen Nike-Rucksacks Salzgitter-Lebenstedt, Stadtweg, 13.09.2017, 16.30 Uhr Am Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde ein 19-Jähriger vor einem Haus am Stadtweg von einem unbekannten Mann angesprochen, dass er seinen schwarzen Nike-Rucksack haben möchte. Als der Unbekannte nach dem Rucksack griff, konnte sich der 19-Jährige wegdrehen. Als dann eine zweiter unbekannter hinzukam, wurde die Forderung nach dem Rucksack verstärkt. Der 19-Jährige habe sich dann den Rucksack vom Rücken ziehen lassen. Die beiden Täter sind dann mit dem Rucksack, in dem sich ein HP Laptop befand, entlang der Swindonstraße zur Konrad-Adenauer-Straße geflohen. Die Beiden waren ungefähr 25 Jahre alt. Einer der Beiden war etwa 190cm groß und hatte eine kräftige Figur. Er hatte ein Basecap auf und führte einen mittelgroßen, grauen Hund mit einer roten Leine bei sich. Der andere war noch etwas größer, schlank und hatte ein südländisches Aussehen. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Sachbeschädigung Salzgitter-Thiede, Schäferwiese, Bäckereifiliale Richter, 12.09.2017 bis 13.09.2017 Unbekannte Täter zerschnitten zwischen Dienstag und Mittwoch die Textilsitzflächen von sieben Außenstühlen. Die Alustühle hatten auf der Freifläche der Bäckereifiliale Richter in Thiede an der Schäferwiese gestanden. Schaden: rund 350 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Verkehrsunfall Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße/Kranichdamm, 13.09.2017, 01.20 Uhr Am frühen Mittwochmorgen, 01.20 Uhr, wollte ein38-jähriger Autofahrer von der Ludwig-Erhard-Straße nach links abbiegen. Er übersah dabei die entgegenkommende 28-jährige Autofahrerin und stieß mit ihr zusammen. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden, in Höhe von etwa 12500 Euro, und mussten anschließend abgeschleppt werden.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 14.09.2017
14.09.2017 – 09:45

Peine (ots) - Peiner Polizeibeamter wird mit niedersächsischem Team deutscher Triathlonmeister

Am 10.09.2017 fand in Hamburg im Rahmen des Elbe-Triathlons die 11. deutsche Polizeimeisterschaft im Triathlon statt.

Bei kühlen 10 Grad und Frühnebel kämpften rund 110 Triathletinnen und Triathleten der Bundespolizei und der Länderpolizeien auf der Olympischen Distanz (1.500m schwimmen in der Elbe - 40km radfahren- 10km laufen) um Medaillen und Platzierungen.

Mit rund 2 Minuten Vorsprung in der Mannschaftswertung (jeweils die drei Zeitschnellsten) errang das Team aus Niedersachsen, zudem auch Steve Kehl (Polizeibeamter aus Peine) gehört, 
mit einer Zeit von 5:39:20 Stunden, die Goldmedaille.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 14. September 2017:
14.09.2017 – 10:31

Wolfenbüttel (ots) - Semmenstedt: Strohballenbrand mit Festnahme zweier Tatverdächtiger

Dienstag, 12.09.2017, 23.30 Uhr

Am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, wurde ein Strohballenbrand in Semmenstedt festgestellt. Im Rahmen der Fahndung kam den eingesetzten Kollegen aus Richtung der Brandstelle ein VW-Golf entgegen. Der Wagen wurde kontrolliert und bei einer Durchsuchung konnten Beweismittel aufgefunden werden. Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen, da sich ein Tatverdacht verdichtete. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 21-jährige Arbeitslose aus dem Landkreis Wolfenbüttel. In ihren Vernehmungen sind sie geständig, für die Brandlegung von 6 Container- und 5 Strohballenbränden verantwortlich zu sein. Die Brandorte liegen im Landkreis und Stadtgebiet von Wolfenbüttel. Inwieweit die Beschuldigten für weitere Brände als Täter infrage kommen, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig werden die Beschuldigten heute dem zuständigen Amtsgericht vorgeführt, welches prüfen wird, ob ein Untersuchungshaftbefehl erlassen wird.

Wolfenbüttel: Versuchter Geschäftseinbruch

Nacht zum Mittwoch, 13.9.2017, 09.00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch wurde in Wolfenbüttel, Neuer Weg, versucht, die Eingangstür eines Frisörsalons aufzubrechen. Dies gelang nicht, zu einem Eindringen in die Räumlichkeiten ist es nicht gekommen.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter Bad vom 14.09.2017
14.09.2017 – 15:46

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einem verletzten Fußgänger Salzgitter Bad, Kaiserstraße, 14.09.2017, 14.30 Uhr Am Donnerstagnachmittag wurde auf der Kaiserstraße ein 84-jähriger Fußgänger von einem führerlosen Auto erfasst und stürzte auf die Straße. Der 84-Jährige wurde mit einer Kopfplatzwunde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der 49-jährige Autofahrer hatte gerade an der Kaiserstraße eine Litfaßsäule beklebt. Als er wieder losfahren wollte, bemerkte er, dass er den Eimer vergessen hatte. Er hielt an und stieg aus. Er vergaß dann die Handbremse anzuziehen, sodass das Auto bei laufendem Motor die etwas abschüssige Kaiserstraße zurückrollte 
und den Fußgänger umriss.



POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 15. September 2017
15.09.2017 – 08:06

Peine (ots) - Versuchter Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Essinghausen, auf der Kunzendorfer Straße die Seitenscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Golf eingeschlagen. Aus bisher nicht bekannten Gründen ließen der oder die Unbekannten jedoch von ihrem Vorhaben ab, Gegenstände aus dem Pkw zu entwenden und entfernten sich wieder unerkannt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Politessinnen beleidigt

Am Donnerstag, gegen 11:30 Uhr wurden in Peine, Friedrich-Ebert-Platz, auf dem dortigen Parkplatzbereich zwei Politessinnen des Ordnungsamtes der Stadt Peine von einem 61-jährigen Mann während der Ausübung ihres Dienstes auf übelste beleidigt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Donnerstag, gegen 06:50 Uhr, führte in Wedtlenstedt, auf dem Stadtweg, ein 29-jähriger Mann einen Pkw BMW, obwohl er ein Fahrverbot hatte. Die Polizei leitete gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 15. Juli 2017 - Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
15.09.2017 – 08:18

Peine (ots) - Vorfahrt nicht beachtet

Heute, gegen 06:40 Uhr, kam es in Peine, auf der K 75, in Höhe der Autobahnabfahrt Peine - Ost, zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind.

Ein 27-jähriger Mann aus Peine wollte mit seinem Pkw VW Golf, von der BAB A2 aus Hannover kommend, nach links in Richtung Peine abbiegen. Hierbei beachtete er jedoch nicht den Mercedes Benz Vito, der von einer 45-Jährigen aus Edemissen geführt wurde und in Richtung Stederdorf unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt und kamen mit Rettungswagen ins Klinikum. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.500,-Euro.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 15.09.2017
15.09.2017 – 08:46

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einem alkoholisierten Autofahrer Salzgitter-Thiede, Frankfurter Straße/Panscheberg, 14.09.2017, 22.00 Uhr Am Donnerstag verursachte ein alkoholisierter 55-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall. Der 55-Jährige wollte von der Wolfenbütteler Straße nach links in die Frankfurter Straße einbiegen, dabei übersah er den entgegenkommenden 23-jährigen Autofahrer und stieß mit ihm zusammen. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten bei dem 55-Jährigen Alkoholgeruch wahr. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,66 Promille, sodass er sich einer Blutentnahme unterziehen lassen musste. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Schaden: rund 8000 Euro

Verkehrsunfallflucht Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße, 12.09.2017, 20.00 Uhr bis 23.09.2017, 00.00 Uhr Am Dienstagabend, zwischen 20 Uhr und Mitternacht, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf der Berliner Straße einen schwarzen VW Multivan an der linken Fahrzeugseite. Er hinterließ einen Schaden von rund 4000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Sachbeschädigung an Wahlplakaten Salzgitter Bad, Klesmerplatz, 14.09.2017, 17.50 Uhr Am Donnerstagabend wurde von Zeugen beobachtet, wie zwei Männer auf dem Klesmerplatz in Salzgitter Bad Wahlplakate abrissen. Einer der Männer hatte blaue Haare, der andere einen orangenfarbenen Rucksack dabei. Insgesamt wurden fünf Plakate beschädigt. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 15. September 2017:
15.09.2017 – 10:11

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Einbruch in eine Schneiderei

Nacht zum Donnerstag, 14.9.2017

In Wolfenbüttel, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße, kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Schneiderei. Unbekannte Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten aus dem Geschäft Bargeld in Höhe von ca. 200,- Euro. Hinweise: 05331/9330

Wolfenbüttel: Einbruchsdiebstahl aus einem Kleintrasnporter

Nacht zum Donnerstag, 14.9.2017

Unbekannte Täter brachen an einem Kleintransporter das Schloss zum Laderaum auf und entwendeten Werkzeug im Wert von ca. 4000,- Euro. Bei dem betroffenen Fahrzeug handelt es sich um ein Montagefahrzeug für Möbel, welches an der Wendessener Straße abgestellt war. Hinweise: 05331/9330

Wolfenbüttel: Sachbeschädigung an 6 Fahrzeugen

Nacht zum Donnerstag, 14.9.2017

In der Nacht zum 14.9.2017 wurden in der Rembrandtstraße insgesamt 6 Fahrzeuge beschädigt, die am Straßenrand geparkt waren.An allen Fahrzeugen wurden die linke Seite an verschiedene Stellen durch Kratzer beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise: 05331/9330

Schladen: Einbruchsdiebstahl in ein Postverteilerzentrum

Nacht zum Donnerstag, 14.9.2017

Unbekannte Täter gelangten ungehindert auf das Gelände des Post- verteilerzentrums in Schladen , im Gewerbegebiet.Hier brachen sie ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude.Hier wurde ein Wertgelass aufgebrochen und daraus eine unbekannte Summe Bargeld gestohlen. Die Täter verließen den Tatort durch eine Feuerschutztür. Hinweise: 05331/9330

Groß Denkte: Versuchter Einbruchsdiebstahl in Markendiscounter

Nacht zum Donnerstag, 14.9.2017

Unbekannte Täter erkletterten das Dach eines Discounters in Denkte, Leipziger Straße und verschoben einige Dachziegeln. Hier wurde die Dachfolie durchschnitten, ein Eindringen erfolgte jedoch nicht. Vermutlich wurden die Täter gestört und flüchteten unerkannt. Hinweise: 05331/9330

Ergebnis der Obduktion des Unfalltoten

Die Obduktion des Unfalltoten aus Dahlum ergab als Todesursache massive Einwirkung durch äußere Gewalt, welche durch das Überrollen mit einem Fahrzeug erklärbar sind. Der Verstorbene hat zur Unfallzeit gelebt und lag auf der Fahrbahn. Durch den Aufprall erlitt er erhebliche innere Verletzungen, wodurch alle inneren Organe betroffen waren. Es wurde eine Alkoholkonzentration von 1,74 Promille fest- gestellt. Das Obduktionsergebnis deckt sich mit den polizeilichen Ermittlungen.

Haftbefehle für die mutmaßlichen Brandstifter

Der Haftrichter des Amtsgericht Wolfenbüttel erließ gestern Haftbefehle gegen die beiden mutmaßlichen Brandstifter. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt vom 16.09.2017
16.09.2017 – 09:51

Salzgitter (ots) - Störung polizeilicher Maßnahmen

Salzgitter-Lebenstedt, Stadtpark im Bereich Ententeich, 15.09.2017, 21:30 Uhr

Ein alkoholisierter, amtsbekannter 22 Jähriger störte als Unbeteiligter im Einsatz befindliche Polizeibeamte bei ihren Maßnahmen. Da er trotz Androhung einer Ingewahrsamnahme weiterhin die polizeilichen Maßnahmen störte, wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Verkehrsunfallflucht

Salzgitter-Lebenstedt, Hüttenring Höhe Thomasweg, 16.09.2017, 02:40 Uhr

Am Samstag gegen 02:40 Uhr entdeckte ein Verkehrsteilnehmer auf dem Hüttenring einen mitten auf der Fahrbahn stehenden und verlassenen roten Kleintransporter Fiat Ducato mit polnischen Kennzeichen. Der Kleintransporter war zuvor nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Straßenlaterne gestoßen. Ein unbekannter Fahrzeugführer ließ das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug zurück und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Fahrzeug und Straßenlaterne entstand an geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 13000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang und Fahrzeugnutzer bitte an die Polizei Salzgitter-Lebenstedt: 05341/1897-0

Sachbeschädigung an Pkw

Salzgitter-Lebenstedt, Kurt-Schumacher-Ring Parkplatz Sparkasse, 16.09.2017, 05:05 Uhr

Ein Anrufer meldete am Samstag gegen 05:05 Uhr lautes Gegröle und eine mögliche Schlägerei im Bereich des Sparkassen Parkplatzes am Kurt-Schumacher-Ring. Eingesetzte Streifenwagenbesatzungen konnten diesbezüglich aber keine Feststellungen treffen. Kurze Zeit später stellte eine Anwohnerin an ihrem auf dem Parkplatz abgestellten Pkw Beschädigungen fest. Unbekannte Personen haben an ihrem Pkw einen Scheibenwischerarm sowie das vordere Kennzeichen abgerissen und die Motorhaube zerkratzt. Hinweise zum Tatgeschehen und Tätern bitte an die Polizei Salzgitter-Lebenstedt: 05341/1897-0



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 16.09.2017:
16.09.2017 – 11:26

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Mülltonne angezündet, Flammen schlagen auf die Außenwand des Carports über

Samstag, 16.09.2017, gegen 00:00 Uhr

In der Nacht kam es in der Schützenstraße in Wolfenbüttel zum Brand einer Mülltonne, die unter einem Carport abgestellt war. Anschließend griffen die Flammen auf die Außenwand des Carports über und beschädigten dieses. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache laufen. Der oder die Täter sind bislang unbekannt. Hinweise auf verdächtige Personen oder Beobachtungen nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331/933-0 entgegen.

Wolfenbüttel: Fahren unter Alkoholeinfluss

Freitag, 15.9.2017, gegen 21:30

Eine 51jährige aus Wolfenbüttel wurde am Freitag Abend mit ihrem Pkw auf der Halberstädter Straße angehalten und kontrolliert. Dabei wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert 0,81 Promille. Der Wolfenbüttelerin wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.09.2017
17.09.2017 – 09:01

Salzgitter (ots) - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

Salzgitter-Bad, Friedrich-Ebert-Straße, 20:00 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw angehalten und überprüft. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Fahren unter Einfluss von Alkohol

Salzgitter Gebhardshagen, Vor der Burg, 03:45 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein 61-jähriger Mann angehalten und überprüft. Es stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 17. September 2017:
17.09.2017 – 10:09

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Spielabbruch nach Körperverletzungsdelikten beim A-Jugendfußballspiel zwischen dem Lindener SV und dem TSV Schöppenstedt

Samstag, 16.09.2017, 15:43 Uhr

Während eines Fußballspiels der A-Jugendmannschaften des Lindener SV und des TSV Schöppenstedt traten drei Spieler des Lindener SV auf einem am Boden liegenden Spieler des TSV Schöppenstedt ein und verletzten diesen hierbei so schwer, dass das 16-jährige Opfer mit einem Rettungswagen dem hiesigen Klinikum zugeführt werden musste. Während der Sachverhaltsaufnahme der eingesetzten Beamten meldeten sich zwei weitere Spieler des TSV Schöppenstedt, welche ebenfalls während und nach dem Spielabbruch von Spielern des Lindener SV geschlagen und getreten worden sein sollen.

Gegen mehrere Beschuldigte wurden Strafverfahren wegen des Verdachtes der gefährlichen Köperverletzung eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise unter 05331/9330

Wolfenbüttel: Körperverletzung in der hiesigen Flüchtlingsunterkunft

Samstag, 16.09.2017, 21:40 Uhr

In der hiesigen Flüchtlingsunterkunft in der Langen Str. schlugen zwei 33 und 34 jährige irakische männliche Flüchtlinge u.a. mit einer Glasflasche auf einen 24-jährigen irakischen Flüchtling ein, wodurch dieser verletzt wurde. Das Opfer wurde durch das DRK dem hiesigen Krankenhaus zugeführt. Ein Strafverfahren gegen die Beschuldigten wurde eingeleitet. Wolfenbüttel: Versuchter Diebstahl mittels manipulierter Cornflakesverpackungen

Samstag, 16.09.2017, 16:00 Uhr

In einem hiesigen Einkaufsmarkt Am Wasserwerk versuchte eine noch unbekannte männliche Person den Kassenbereich mit manipulierten Cornflakesverpackungen zu passieren, indem er in die zuvor gelehrten Verpackungen Waren im Gesamtwert von 1696,86 versteckte. Beim Entdecken der Tat, flüchtete die unbekannte männliche Person.

Sachdienliche Hinweise unter 05331/9330 Wolfenbüttel: Trunkenheitsfahrt

Samstag, 16.09.2017, 15:50

Während einer Verkehrskontrolle auf der Friedrich-Wilhelm-Str. wurde bei einem 34-jährigen Kraftfahrzeugführer deutlich Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab für den Betroffenen eine Atemalkoholkonzentration von 0,80 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Verkehrsordnungwidrigkeitenverfahren wurde gegen den Betroffenen eingeleitet.

Wedding/Wehre/Heiningen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort mit anschließender Verfolgungsfahrt unter Beteiligung eines verunfallten Funkstreifenwagens

Sonntag, 17.09.2017, 05:17 Uhr

Eine 24-jährige Beschuldigte verunfallte auf der K 19 zwischen Wedding und Wehre, indem sie in einer Linkskurve gerade gegen eine Leitplanke fuhr. Anschließend entfernte sich die Beschuldigte mit ihrem stark beschädigten Pkw unerlaubt vom Unfallort und fuhr schließlich auf die A 395 in Fahrtrichtung Wolfenbüttel auf. Während ihrer Weiterfahrt auf der A 395 verlor sie den rechten Vorderreifen ihres Pkw's, anschließend fuhr die Beschuldigte von der A 395 ab und konnte durch die eingesetzten Beamten in der Ortschaft Börßum festgestellt werden. Dort missachtete die Beschuldigte sämtliche Haltesignale der eingesetzten Beamten und floh mit ihrem Pkw in Richtung Heiningen. In der Ortschaft Heiningen fuhr die Beschuldigte schließlich mit ihrem Pkw gegen den eingesetzten Funkstreifenwagen. Bei der Beschuldigten wurde deutlich Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab für die Beschuldigte eine Atemalkoholkonzentration von 1,87 Promille. Eine Blutprobe wurde der Beschuldigten entnommen, der Führerschein sichergestellt sowie mehrere Strafverfahren gegen die Beschuldigte eingeleitet.

Am einjährigen Pkw der Beschuldigten entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10000,- Euro. Der Schaden am beschädigten Funkstreifenwagen wird auf ca. 3000,- Euro geschätzt.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.09.2017
17.09.2017 – 10:27
Salzgitter (ots) - Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Pflichtversicherung

Salzgitter-Lebenstedt, 17.09.2017, 00.03 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Humboldtallee wurden die Fahrer von drei unbeleuchteten Eltektrofahrzeugen, sog. "E-Scootern", angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass für keines der Fahrzeugen die erforderliche Haftpflichtversicherung bestand. Dementsprechend wurden gegen die 35 bis 38 Jahre alten Fahrzeugführer insgesamt 3 Strafanzeigen gefertigt.

Die Polizeibeamten bemerkten zudem Alkoholgeruch in der Atemluft eines Fahrers. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest führte in einem Fall zu dem Wert 1,02 "Promille". Es wurde zusätzlich eine Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr geschrieben.



POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine für den Zeitraum von Freitag, 15.09.17, 12 Uhr, bis Sonntag, 17.09.17, 12 Uhr
17.09.2017 – 14:24

Peine (ots) - Pkw-Aufbruch

In der Zeit von Samstag, 01:00 Uhr, bis Samstag, 09:20 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Opel Calibra ein, der auf dem Parkplatz der Peiner Luisenstraße gegenüber der Hochhäuser abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden 2 LCD Fernseher, Kleidungsstücke und Werkzeug entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Schmuck und Bargeld bei einem Wohnungseinbruch in der Peiner Südstadt entwendet

Bislang unbekannte Täter nutzten in der Peiner Mittelstraße in der Zeit von Samstag, 176.09.17 bis Sonntag früh, 17.09.17, 01:00 Uhr, die Abwesenheit der Bewohner eines Mehrfamilienhauses und brachen in eine Wohnung ein. Hier wurde Bargeld und Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/9990 zu melden.

Ehrlicher Finder - Wer vermisst sein Portmonee?

Die Peiner Polizei ist auf der Suche nach dem Eigentümer eines Portmonees, in dem sich eine höhere, dreistellige Summe Bargeld befindet. Ein ehrlicher Finder gab das Portmonee in der Wache in Peine ab, nachdem dieser das Portmonee am vergangenen Samstag gegen Mittag auf der Fahrbahn der Edemissener Landstraße in Edemissen, OT Abbensen, gefunden hatte. Wer also sein Portmonee vermisst, sollte sich bei der Polizei Peine melden.

Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Gleich mehrere Autofahrer haben die Polizei am Wochenende beschäftigt, weil sie unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen standen und trotzdem mit dem Auto oder einem Motorroller unterwegs waren. Eine Frau aus der Gemeinde Ilsede verursachte mit ihrem Pkw zwischen Adenstedt und Solschen sogar einen Unfall.

Die 38 jährige Fahrzeugführerin befuhr am Samstag früh, gegen 04:30 Uhr, mit ihrem PKW die aufgrund von Bauarbeiten gesperrte L413 von Adenstedt in Rtg. Gr. Solschen. Kurz hinter dem Ortsausgang Adenstedt kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Es entstand Totalschaden an ihrem Pkw. Die leicht verletzte Fahrzeugführerin wurde ins Klinikum Peine verbracht. Ein von ihr durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde bei ihr außerdem eine geringe Menge unerlaubter Betäubungsmittel aufgefunden. Die Entnahme einer Blutprobe sowie die Einleitung mehrerer Strafverfahren und die Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folge.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren ist am Samstag gegen 10 Uhr ein 34 jähriger polnischer Autofahrer auf der Kreisstraße 31 in Peine-Handorf. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Auf dem Taubenthalsweg in Lengede war Sonntag früh gegen 01:00 Uhr ein Rollerfahrer unterwegs, der neben Alkohol auch verbotene Rauschmittel konsumiert hatte. Wie auch bei den anderen Verkehrsteilnehmern wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Ebenfalls in den frühen Morgenstunden an diesem Sonntag war ein 31jähriger Ilseder mit seinem Pkw unterwegs. Zeugen informierten die Polizei, die den Fahrzeugführer auf dem Waldweg in Ilsede-Bülten feststellen konnten. Auch er stand unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Ein vorläufiger Wer von 2,33 Promille wurde festgestellt. Im weiteren verlauf verletzte der Fahrzeugführer einen Zeugen leicht und beschädigte dessen Fahrzeug. Nach der Entnahme einer Blutprobe, der Sicherstellung seines Führerscheins und der Einleitung diverser Strafverfahren wurde der Ilseder schließlich dem Gewahrsam in der Peiner Polizei zur Ausnüchterung zugeführt. Da auch der Transport und eine Übernachtung bei der Polizei nicht kostenlos ist, erwartet ihn zudem noch eine Kostenrechnung.

Die obligatorische Blutprobe wurde auch einem 41 jährigen Litauer zuteil, der am Sonntag früh gegen 08:00 Uhr mit seinem Pkw auf der Celler Straße in Peine unterwegs war und von der Polizei angehalten wurde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,41 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.



POL-SZ: Wolfenbüttel: Sachbeschädigung auf dem Sportplatz Meesche
18.09.2017 – 08:44

Wolfenbüttel (ots) - In dem Zeitraum vom 16.09.2017, 21.30 Uhr bis zum 17.09.2017, 09.10 Uhr kam es auf dem Sportplatz des MTV Wolfenbüttel an der Meesche zu einer Sachbeschädigung. Unbekannte Täter gelangen auf das Gelände und schlugen gewaltsam 22 Glasscheiben der Tribüne sowie zwei Glasscheiben der Damentoilettentür unterhalb der Tribüne ein. Der entstandenen Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. Hinweise: 05331/933-0



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 18.08.17
18.09.2017 – 09:27

Peine (ots) - Pkw Einbruch Ort: Peine, Stederdorf, Erich-Heckel-Ring Datum: Sa., 16.09.2017, 19:00 Uhr - So., 17.09.2017, 18:20 Uhr Unbekannte schlugen das Fenster auf der Fahrerseite eines Opel Corsa ein und entwendeten ein fest eingebautes Navigationssystem. Schaden: ca. 1000 EUR



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 18.09.2017
18.09.2017 – 09:56

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin Salzgitter-Barum, Werkstraße, 17.09.2017, 21.20 Uhr Eine alkoholisierte 18-jährige Autofahrerin kam am Sonntagabend auf der nassen Werkstraße in Barum in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Sie rutschte über eine Grasfläche und anschließend ins Unterholz. Durch den Aufprall wurden Büsche gerodet und ein Baum beschädigt. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der Alcotest zeigte bei der 18-Jährigen einen Wert von 1,36 Promille, so dass eine Blutprobe bei ihr entnommen werden musste. Ihr Auto musste abgeschleppt werden. 
Schaden: rund 2000 Euro

Verkehrsunfall Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße, 17.09.2017, 12.40 Uhr Am Sonntagmittag stieß ein 33-jähriger Autofahrer auf der Neißestraße im Vorbeifahren aus Unachtsamkeit gegen geparkten Renault und beschädigte ihn. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß erheblich beschädigt, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Schaden: rund 9000 Euro.

Fahren unter Alkoholeinfluss Salzgitter Bad, Braunschweiger Straße, 17.09.2017, 23.40 Uhr Am späten Sonntagabend wurde der Polizei in Salzgitter Bad von Zeugen ein Mofafahrer gemeldet, der im alkoholisierten Zustand auf der Braunschweiger Straße fahren soll. Als die Polizeibeamten eintrafen schob der 16-Jährige sein Mofa und versuchte zu fliehen. Er konnte wenig später von den Beamten gestellt werden. Der Alcomat zeigte bei dem 16-Jährigen einen Wert von 1,65 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an.

Salzgitter-Lebenstedt, Humboldtallee, 17.09.2017, 00.00 Uhr Am frühen Sonntagmorgen wurde auf der Humboldtallee ein 38-Jähriger, der mit einem E-Scooter fuhr kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass der 38-Jährige alkoholisiert war. Der Alcomat zeigte bei dem Fahrer einen Wert von 1,06 Promille. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Sachbeschädigungen Salzgitter-Lebenstedt, Kurt-Schumacher-Ring, 16.09.2017, 05.30 Uhr Am Samstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, wurde eine Anwohnerin des Kurt-Schumacher-Rings von Lärm aufgeweckt. Aus dem Fenster sah sie, wie mehrere Jugendliche auf dem Parkplatz der Sparkasse sich prügelten. Als die Auseinandersetzung beendet war, schaute sie nach ihrem Auto, der auf dem Parkplatz gestanden hatte. Der Scheibenwischer ihres Autos war abgebrochen, am Kotflügel war ein Kratzer und das vordere Kennzeichen: SZ-SG 92 fehlte. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Salzgitter-Ringelheim, Goslarsche Straße, 16.09.2017 bis 17.09.2017 In der Nacht zwischen Samstag und Sonntag traten unbekannte Täter in Ringelheim an der Goslarschen Straße den Außenspiegel eines Ford Tourneo ab. Schaden: rund 300 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 18.09.2017
18.09.2017 – 10:50

Salzgitter (ots) - Molotow-Cocktail auf Einfamilienhaus Peine, Essinghausen, Kleistraße, 17.09.2017, 01.30 Uhr Unbekannte Täter warfen am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, zunächst einen Stein durch eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses an der Kleistraße in Essinghausen. Weiterhin wurde ein Molotow-Cocktail gegen die Hausfassade geworfen, der dann zerschellte und eine darunter befindliche Gartenbank in Brand setzte. Der Brand konnte von den eingesetzten Polizeibeamten abgelöscht werden. Im Einfamilienhaus schliefen zum Tatzeitpunkt drei Erwachsene und fünf Kinder. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise an die Polizei Peine: 05171-999-0



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 19.09.2017
19.09.2017 – 10:35

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Autofahrerin Salzgitter-Thiede, Frankfurter Straße, B 248, 18.09.2017, 05.30 Uhr Eine 51-jährige Autofahrerin wollte am Montagmorgen rückwärts von einem Grundstück auf die Frankfurter Straße in Thiede fahren. Dabei übersah sie die auf der Frankfurter Straße fahrende 34-jährige Autofahrerin. Beim Zusammenstoß wurde die 51-Jährige leicht verletzt und wollte im Anschluss einen Arzt aufsuchen. Schaden: rund 4000 Euro.

Sachbeschädigung an Wahlplakaten Salzgitter-Lebenstedt, Swindonstraße, 18.09.2017, 21.40 Uhr Am Montagabend wurden der Polizei fünf beschädigte Wahlplakate in der Swindonstraße gemeldet. Die unbekannten Täter hinterließen einen Schaden von rund 100 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter:05341-1897-0

Körperverletzung Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße, Parkplatz REWE, 18.09.2017, 17.15 Uhr Der Polizei wurde am Montagabend eine Schlägerei auf dem REWE Parkplatz an der Ludwig-Erhard-Straße gemeldet. Im Getränkemarkt kam es zwischen zwei Männern, 33 und 53 Jahre alt, gekommen. Der 33-Jährige hatte behauptet, dass der 53-Jährigte ihm einen ausgeben würde, was aber nicht gestimmt habe. Auf dem Parkplatz sei der 33-Jährige dann aggressiv geworden und habe dem 53-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht verpasst. Anschließend habe sich der 33-Jährige in Richtung Stadtpark entfernt. Die Beamten trafen dann auf den erheblich alkoholisierten 33-Jährigen. Der Alcomat zeigte bei ihm ein Wert von 2,56 Promille. Gegen ihn wird nun ermittelt.



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 19. September 2017:
19.09.2017 – 11:13

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Diebstahl eines Fahrrades aus Mehrfamilienhaus

In dem Zeitraum von Freitag, dem 15.09.2017, 18.30 Uhr bis Montag, dem 18.09.2017, 17.00 Uhr kam es in Wolfenbüttel, Ernst-Moritz-Arndt-Straße zu einem Fahrraddiebstahl. Das weiße Centurion Fahrrad der Geschädigten wurde dort von unbekanntem Täter aus dem Fahrradkeller der Hausgemeinschaft entwendet. Der entstandenen Schaden beträgt etwa 390 Euro. Hinweise: 05331/933-0

Wolfenbüttel: Verkehrsunfall zwischen Fahrradfahrerin und Pkw

Am Montag, dem 18.09.2017, gegen 15.45 Uhr, kam es in Wolfenbüttel, Neuer Weg zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 16jährigen Fahrradfahrerin und einem Pkw. Die 48jährige Pkw-Fahrerin fuhr aus einer Grundstücksausfahrt in den fließenden Verkehr und stieß mit der in falscher Richtung auf dem Radweg fahrenden 16jährigen zusammen. Diese stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Gegen beide Beteiligte wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 19.09.2017
19.09.2017 – 11:51

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallfluchten Peine, Kiebitzmoor, 19.09.2017, 01.07 Uhr Am frühen Dienstagmorgen, gegen 01.00 Uhr, wurde der Polizei in Peine eine Verkehrsunfallflucht gemeldet. Die Hinweisgeberin wurde durch einen lauten Knall aufmerksam. Sie sah dann, dass zwei Männer aus einem blauen Audi A 4 auf dem Kiebtitzmoor ausstiegen und heftig stritten. Anschließen entfernten sie sich zu Fuß in Richtung Madamenweg. Der erheblich beschädigte Audi A4 wurde von den Männern unverschlossen hinterlassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Männern verlief negativ. Im Einmündungsbereich vom Moorkamp in Richtung Kiebitzmoor wurden eine Grundstücksmauer und ein Stromverteilerkasten total beschädigt. Hier fanden die Beamten auch das vordere Kennzeichen des Audis. Die Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern an. Schaden: rund 11500 Euro.

Peine, Am Markt, 18.09.2017, 13.00 Uhr bis 14.40 Uhr Am Montag, zwischen 13.00 Uhr und 14.40 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Marktplatz beim Rückwärtsfahren eine Straßenlaterne und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Er hinterließ einen Schaden von rund 6000 Euro. Hinweise an die Polizei Peine: 05171-999-0

Diebstahl Peine, Woltorfer Straße, 17.09.2017 Am Sonntag wurden vom Grundstück der Firma Herb an der Woltorfer Straße mehrere Rasenmäher und ein Notstromaggregat entwendet. Weiterhin entwendeten sie die Kennzeichen: PE-NG 8888 von einem dort abgestellten Pkw. Hinweise an die Polizei Peine: 05171-999-0

Sachbeschädigung Vechelde, Osterwiesenweg, 17.09.2017 bis 18.09.2017 Vermutlich mit zwei Quads wurden von unbekannten Tätern zwischen Sonntag und Montag der Rasen des Sportplatzes des TSV Bodenstedt durch Befahren beschädigt. Sie hinterließen auf dem Rasen tiefe Fahrspuren. Hinweise an die Polizei Peine: 05171-999-0

Körperverletzung Peine, Friedrich-Ebert-Platz, in Höhe Pulverturmwall, 17.09.2017, 20.30 Uhr Am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, ging ein 23-jähriger Mann mit seinem Hund auf dem Gehweg des Friedrich-Ebert-Platzes in Höhe E-Centers Gassi. Als ihm vier junge Männer entgegenkamen schnüffelte sein Hund an einem der Männer. Die Hündin wurde dann von einem der Vier getreten und jaulte auf. Als der 23-Jährige die Vier ansprach, bekam er einen Faustschlag ins Gesicht. Es folgten dann noch mehrere Schläge, so dass er zu Boden ging. Einer der Männer trat ihn dann aufs Handgelenk. Die südländisch aussehenden jungen Männer unterhielten sich nicht auf Deutsch. Sie waren zwischen 18 und 23 Jahre alt. Einer der Männer hatte einen Irokesenhaarschnitt und trug eine schwarze Jeanshose und eine schwarze Sportjacke. Ein anderer hatte ein blaue Jeans und einen blauen Kapuzenpullover an. Der Dritte hatte eine blaue Jeans mit einem grünen Kapuzenpullover an. Der Vierte trug ebenfalls eine blaue Jeans und ein weißes Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln. Hinweise an die Polizei Peine: 05717-999-0



POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 20. September 2017
20.09.2017 – 08:42

Wolfenbüttel (ots) - Schwerer Diebstahl aus einem Baufahrzeug Mo., 18.09.2017, 19:00 - Di., 19.09.2017, 07:15 38300 Wolfenbüttel, Robert-Everlien-Platz, Parkplatz vor dem Jugendzentrum

Unbekannte Täter schlugen die kleine Dreieckscheibe der Fahrertür eines Baustellenfahrzeugs ein, zerschnitten eine Verkleidung und gelangten so an die Zentralverriegelung, um das Fahrzeug zu öffnen. Anschließend wurden aus dem Fahrzeug eine Magnetbohrmaschine sowie ein Akkuschrauber entwendet. Die Schadenshöhe dürfte mehrere Hundert Euro betragen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0, entgegen.

Portemonnaie in der Mittagspause entwendet Di., 19.09.2017, 12.00 h Wolfenbüttel, Fußgängerzone Lange Herzogstraße

In der Mittagszeit wurde einem 67-jährigen Gast eines Imbiss in der Fußgängerzone in einem unbeobachteten Moment aus seiner über einen Stuhl gehängten Jacke das Portemonnaie mit Ausweispapieren und Bargeld entwendet. Täterhinweise gibt es bislang nicht. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0

Geparktes Fahrzeug im Vorbeifahren beschädigt und abgehauen Di., 19.09.17, 10.05 - 10.20 Uhr 38300 Wolfenbüttel, Heimstättenweg

Am Vormittag streifte im Vorbeifahren ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten Kleintransporter am Heimstättenweg. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. An dem geparkten Lieferwagen eines Getränkedienstes entstand erheblicher Schaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Die eingesetzten Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein. Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise zum Verursacher geben kann, soll sich bei der Polizei Wolfenbüttel melden, Tel.: 05331/933-0

Unfallflucht Mo., 18.09.17, 22.30 h bis Di., 19.09.17, 15.20 h 38300 Wolfenbüttel, Schöppenstedter Stieg

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Schöppenstedter Stieg. Ein geparkter BMW wurde im o.g. Zeitraum von einem bislang unbekannten, flüchtigen Fahrzeugführer beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der unbekannte Verursacher. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. Nach Sicherung der Unfallspuren wurde ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 20.09.2017
20.09.2017 – 10:51

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten Salzgitter-Immendorf, Am Berghof, 19.09.2017, 09.00 Uhr Am Dienstagvormittag wollte ein 78-jähriger Autofahrer in Immendorf von einem Grundstück auf die Straße Am Berghof fahren. Dabei übersah er die im fließenden Verkehr fahrende 37-jährige Autofahrerin. Durch den Aufprall wurde das Auto des 78-Jährigen gegen einen geparkten Seat geschleudert. Beide Autofahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und erlitten Prellungen. Schaden: rund 17500 Euro

Einbruch in Werkhalle Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße, 18.09.2017 bis 19.09.2017 Zwischen Montag und Dienstag drangen unbekannte Täter durch ein Fenster in eine Werkhalle an der Neißestaße ein. Sie entwendeten aus der Halle mehrere Baumaschinen. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Diebstahl einer Geldbörse Salzgitter-Lebenstedt, Hüttenring, 18.09.2017, 14.00 Uhr Am Montagnachmittag, zwischen 14 und 14.30 Uhr, wurde einer 65-jährigen Frau während ihres Einkauf im REWE Markt am Hüttenring aus ihrer Handtasche die schwarze Kunststoffgeldbörse entwendet. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Wechselseitige Körperverletzungen Salzgitter-Lebenstedt, Kornstraße vor der Grundschule, 19.09.2017, 08.00 Uhr Am Dienstagvormittag gerieten vor der Grundschule an der Kornstraße zwei Frauen, 50 und 34 Jahre alt, in Streit. Die 50-Jährige wollte die 34-jährige Autofahrerin auf ihren Parkverstoß vor der Schule aufmerksam machen. Das ganze eskalierte und beide beschuldigen sich gegenseitig zugeschlagen zu haben. Gegen beide Frauen wurden Verfahren eingeleitet.

Salzgitter Bad, Kaiserstraße, Bushaltestelle, 19.09.2017, 13.30 Uhr An der Bushaltestelle der Kaiserstraße gerieten am Dienstagnachmittag zwei junge Männer in Streit. Ein 19-Jähriger soll einem 21-Jährigen dann mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Der 21-Jährige soll den 19-Jährien am Finger und Magen verletzt haben. Außerdem wurde die Brille des 19-Jährigen bei der Auseinandersetzung beschädigt. Worum es in dem Streit ging, konnte aufgrund der Verständigung von den Beamten nicht ermittelt werden. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Körperverletzung Salzgitter-Lebenstedt, Stadtpark, 19.09.2017, 23.45 Uhr Am späten Dienstagabend schlug im Stadtpark ein alkoholisierter 38-jähriger Mann (1,13 Promille) einem 43-Jährigen, ebenfalls alkoholisiert (1,76 Promille) mit der Faust ins Gesicht. Als Grund wurde den Beamten Eifersucht genannt. Der Verletzte lehnte es ab, vom Rettungswagenteam behandelt zu werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.



POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 20.09.2017
20.09.2017 – 11:37

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einem verletzten Kradfahrer Edemissen, Peiner Straße, 19.09.2017, 12.00 Uhr Am Dienstagmittag übersah ein 81-jähriger Autofahrer beim Einfahren von einem Parkplatz auf die Peiner Straße in Edemissen den 51-Jährigen mit seinem Leichtkraftrad. Beim Zusammenprall stürzte der 51-Jährige auf die Straße und wurde dabei verletzt. Schaden: rund 5000 Euro

Kradfahrer beim Unfall verletzt Peine, Ilseder Straße, B 444, 19.09.2017, 17.00 Uhr Ein 24-jähriger Autofahrer missachtete am Dienstagabend auf der Ilseder Straße die Vorfahrt eines 64-jährigen Kradfahrers. Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Schaden: rund 4000 Euro

Einbruch in Bäckerei Edemissen, Peiner Straße, 20.09.2017, 01.50 Uhr Am frühen Mittwochmorgen, um 01.50 Uhr, wurde bei der Meisterbäckerei in Edemissen an der Peiner Straße der Einbruchsalarm ausgelöst. Von einer Zeugin wurde ein Täter in der Bäckerei festgestellt. Der Täter flüchtete vom Parkplatz in Richtung Aldi. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter entkommen. Der Täter war zwischen 175m und 180cm groß, hatte eine sportliche Figur und war mit einem grauen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose bekleidet. Hinweise an die Polizei Peine: 05171-999-0

Fahren unter Alkoholeinfluss Peine- Vöhrum, Unter dem Spring und Peine, Fuhsering, 19.09.2017 Am Dienstag wurden zwei Autofahrer von Polizeibeamten kontrolliert, die unter Alkoholeinfluss unterwegs waren. Auf dem Fuhsering wurde ein 38-jähriger Autofahrer überprüft. Der Alcomat zeigte bei ihm einen Wert von 2,01 Promille. In Vöhrum zeigte bei einem 50-jährigen Autofahrer am Nachmittag der Alcomat einen Wert von 2,77 Promille. Bei Beiden wurde eine Blutprobe entnommen und die Führerscheine sichergestellt.

Fahren ohne Führerschein Peine-Berkum, B 65, 19.09.2017, 12.15 Uhr In Berkum wurde am Dienstagmittag ein 25-jähriger Autofahrer kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem Autofahrer fest, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins war. Gegen ihn wird nun ermittelt.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 09/2017

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemapp