19.03Alles über Digital und Analog Scanner - Geräte - Freenetgeräte - LPD - Geräte - PMR - Geräte - Antennen
und Zubehör immer mit aktullen Preisen

Stand: 19.03.2020

vergleichbare Preislisten von Groß Fa.
...Nur eine Hilfe was die Geräte auf dem Markt so Kosten...
(Ich persönlich verkaufe keine Geräte

Hinweis:
Der Empfang von diversen Signalen ist sehr vom Standort der Sendestation und der Umgebung abhängig. Der Empfang im Gebäude ist schwächer als im Freien. Der in ländlicher Gegend ist schwächer als in den Städten. Der Scanner sucht einen vorgegebenen Frequenzbereich automatisch nach  "Sendern" ab. Diese  "gefundenen" Sender können dann abgespeichert und wieder gescannt werden. So lassen sich diverse Funkdienste ( Seefunk, Amateufunk, CB-Funk usw ) abhören. Funkdienste wie z.B. Polizeifunk, Militärfunk, Behörden, deren Empfang nicht erlaubt ist, dürfen trotz der Zulassung von Scannern nicht empfangen werden.


19.03.2020   Der neue Uniden Bearcat SDS200E 25-1300 MHz analog/digital mit aktivierten DMR + NXDN + ProVoice ist da  s. Foto





AR-DV1
ca. EUR 1.059,75 €
US 1.199,00 $

AR-DV1 FIRMWARE AKTUALISIEREN v1710C RELEASE NOTES 

Dieses Update behebt Probleme, die einige Kunden erlebt haben, und fügt dem AR-DV1 weitere Funktionen hinzu.
AOR setzt sich für die kontinuierliche Verbesserung seiner Produkte ein und veröffentlicht regelmäßig Firmware-Updates, um die Möglichkeiten dieses Receivers weiter auszubauen.

WICHTIG!
Dieses Firmware-Update löscht alle Ihre Kanal-, Bank- und Konfigurationsspeicherdaten. Es wird daher empfohlen, wie in Kapitel 5-2 des Benutzerhandbuchs beschrieben, eine Sicherungskopie auf SD-Karte zu erstellen und diese Daten nach der Firmware-Aktualisierung wiederherzustellen.
Die Aktualisierung dauert etwa 90 Sekunden. Unter keinen Umständen sollte der Update-Vorgang unterbrochen werden, indem Sie den Receiver ausschalten, die SD-Karte entfernen oder die Stromversorgung unterbrechen! Eine plötzliche Unterbrechung der Prozedur kann den Systemspeicher beschädigen und daher den Empfänger blockieren. Diese Aktion würde nicht von der Garantie abgedeckt.

Ab dieser Firmware-Version 1710C gibt es zwei verschiedene Dateien für zwei verschiedene Platinenversionen (Merkmale und Leistung sind identisch).

Verwenden Sie für Empfänger mit der Seriennummer 09523001 und höher die Firmware mit der Erweiterung .DV2
Verwenden Sie für Empfänger mit Seriennummern unter 09523001 die Firmware mit der Erweiterung .DV1

Als Sicherheitsmerkmal zeigt und akzeptiert der Empfänger nur Firmware, die mit seiner Platinenversion kompatibel ist. Versuchen Sie jedoch NICHT, den Dateinamen oder die Erweiterung der Firmware zu ändern! Der Versuch, ein nicht kompatibles Firmware-Update zu erzwingen, führt wahrscheinlich zu einer Blockierung des Empfängers. Diese Aktion würde nicht von der Garantie abgedeckt.

Die folgenden Fehler wurden behoben:
- SCAN / SEARCH würde DMR-Signale oft verpassen, wenn der Empfangsmodus auf AUTO eingestellt war.
- DMR-Modus mit aktiviertem CTCSS: CTCSS und Farbcode wurden nicht korrekt angezeigt.
- Die Frequenz OFFSET blieb nach der Eingabe nicht auf dem Bildschirm.

Die folgenden Funktionen wurden verbessert:
- Bessere Audioqualität beim Dekodieren von sprachinvertierten Signalen.
- Receiver akzeptiert jetzt eine größere Auswahl an SD-Kartenmarken.

AR-DV1  AR-DV1 Empfänger Firmware Version 1702D  Update 20. Februar 2017



VORSICHT:

Sie nicht herunterfahren oder SD-Karte zu ziehen, während die Aktualisierung. 
Eine Unterbrechung während Aktualisierung kann einen Fehler bei der Datenwiederbeschreiben verursachen und Ihre AR-DV1 funktionieren möglicherweise nicht mehr normal oder den Schaden an den Empfänger verursachen. Neue SD oder SDHC-Karte (mehr als 128 MB Speicher) ist erforderlich. Wenn Sie gebrauchte SD / SDHC - Karte verwenden, sollten Sie die SD / SDHC - Karte mit entsprechenden formatiert werden SD - Karten - Formatierer , da die Windows - Formatierer nicht kompatibles Format an den AR-DV1 in einigen Fällen verursachen kann. Nach dem Download entpacken Sie die ZIP-Datei und kopieren Sie nur die ".dv1" Firmware-Datei auf das Stammverzeichnis der SD / SDHC-Karte. Nach Abschluss der Firmware (System) die Aktualisierung, die AR-DV1 Neustart automatisch das System. Wenn kein Neustart beobachtet wird, turn-off der AR-DV1 durch den VOL-Regler für eine Weile drücken. Schalten Sie die AR-DV1 wieder die neue Firmware (System) zu ermöglichen.

AR-DV1 FIRMWARE UPDATE v1609D RELEASE NOTES
(C) 2016 AOR, LTD.
Sept.29, 2016

Dieses Update wird Probleme zu beheben , dass einige Kunden erlebt, es fügt auch mehr Funktionalität in die AR-DV1. 
AOR ist die kontinuierliche Verbesserung ihrer Produkte verpflichtet und wird von Firmware - Updates in regelmäßigen Abständen veröffentlichen , um die Kapazitäten dieses Empfängers erweitern. 

WICHTIG! 
Dieses Firmware - Update löscht alle Ihre Kanal, Bank und Konfigurationsspeicherdaten. Es wird daher empfohlen , ein Backup auf SD - Karte zu machen als 5-2 des Benutzerhandbuchs Kapitel beschrieben, und diese Daten nach dem Firmware - Update wieder herzustellen. 

Die folgende Funktion wurde hinzugefügt: 
TETRA - Dekodierung: 

Dem Namen "T-DM" in dem Modusauswahlmenü. 
Kompatibel Tetra-Modus: DMO Handy zu Handy (auch als "Direktmodus") 
Nicht kompatible Tetra-Modi: DMO REPEATER und TRUNKING über die Basisstation. (Diese Modi sind unter Auswertung). 
Befehlsliste: Tetra-Modus ist mit dem MD-Befehl als Auswahl # 8 hinzugefügt. 

Bitte beachten Sie folgende Einschränkungen:
Tetra Empfang funktioniert nur im manuellen Modus Auswahl. Leider kann es nicht Teil der AUTO MODE Erfassungsmodus sein, weil Tetra sehr CPU-intensiv ist. 
-In SCAN-Modus, TETRA und Nicht-TETRA nicht Modi mischen. Alle Frequenzen in Ihrer SCAN Bank sollte als TETRA (T-DM) vorgegeben werden. 
Verschlüsselung ist nicht und kann nicht unterstützt werden. (In der Regel staatliche Betreiber verwenden Verschlüsselung während kommerzielle Betreiber nicht) 

Tipps für die beste Leistung: 
-LEVEL SQUELCH wird dringend für Tetra empfohlen. Da die IF-Bandbreite von Tetra sehr groß ist, ist die "Rausch Squelch" -Filter für diese Verwendung nicht geeignet. (Drücken und halten Sie die SQL-Knopf für 2 Sekunden SQL-Einstellungen angezeigt werden soll.) 
-Es Ist am besten ein "System-Reset" zu tun, nachdem diese Firmware zu laden (Push- und CLR-Taste gedrückt, wenn der Empfänger ON Schalten) nach Installation der neuen Firmware. Ihre Speicherdaten bleiben davon unberührt. 

Quelle: Übersetzung auf Deutsch: https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.aorusa.com/support/firmware.html&prev=search



AR-DV1 AOR Digital-analog Funkscanner mit AM / FM / SSB / DMR dPMR / D-Star / P25 (APCO) / C4FM / AMBE+2 Modulationsarten und Vocoder

AOR AR-DV1 Funkscanner für den Empfang analogen UND digitalen Modulationsarten (Detailseite)

Mit dem AR-DV1 lässt der japanische Hersteller AOR es wieder einmal so richtig krachen in der Funkscanner Szene, denn schon die Vorabdaten (ca. Mitte 2014, Daten / Optik, etc. können sich laut Hersteller noch ändern) zeigen einen Breitbandempfänger, der bestimmt die Herzen vieler Scannerfreunde hochschlagen lässt, denn er kann diverse

analoge UND digitale Betriebsarten empfangen ... und auch wiedergeben!
Doch hier gleich eine kleine Bremse. Hier geht es nicht primär um "digitalen Polizeifunk", sondern mehr um im Amateurfunk / Betriebsfunk üblichen digitalen Betriebsarten!

Doch bevor wir uns hier etwas mehr mit dem AOR AR-DV1 beschäftigen, hier erst einmal die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften im Überblick

Empfangsfrequenzbereich von 100 kHz bis 1300 MHz
2 VFO
Der AOR AR-DV1 versteht sich als "Stand alone SDR Receiver" / Digital Voice Receiver
AM (WAM / NAM / AM), FM (WFM, NFM, SFM), SSB (USB / LSB), CW
UKW in stereo über Kopfhörerbuchse
Eingebauter Lautsprecher
DMR (C4FM / AMBE+2) / dPMR (C4FM / AMBE+2) / D-Star (GMSK / AMBE) / P25 (Phase1 / C4FM / IMBE), NXDN (C4FM / AMBE+2), YAESU (C4FM / AMBE+2), ALINCO (GMSK / AMBE), DCR (C4FM / AMBE+2), AOR G4UO (DQPSK 36 carrier OFDM / AMBE)
CTCSS und DCS Subton Squelch
2000 Speicher aufgeteilt in 40 Bänken mit je 50 Speichern
AM Synchron Detector (SAH / SAL)
Auto Notchfilter
Sprachinvertierung (Decoder)
AGC
Automatischer Empfangsabschwächer ATT
Offset Empfang (Ablage)
Prioritätskanalfunktion
SCOPE Funktion
Uhr, Kalender, Sleep Timer, Alarm Timer
SD-Karten Slot
Zeitgesteuerte Aufzeichnungsfunktion auf SD-Karte
1. ZF von 1,705 GHz !
CSV Speicherdaten Upload und Download Funktion
Micro USB Buchse
Kompakte Abmessungen von 178 x 50 x 215 mm

Optik

Schaut man sich die ersten Fotos vom AOR AR-DV1 an, so kann man schnell an eine Mischung aus AOR AR-8600MK2 und AOR AR-7030 denken, mit vielleicht noch kleinen Schuß GRECOM mit drin. Mit seinen recht kompakten Abmessungen sicherlich auch mobil einsetzbar. Die Optik ist gelungen, das LC-Display wirkt zumindest auf den Bildern als bewährt, aber nicht unbedingt sehr modern, eben funktionell...

analog + digital Empfang

Wie weiter oben schon beschrieben, bietet der AOR AR-DV1 den Empfang von analogen und digitalen Betriebsarten. Funkamateure dürften sich sicherlich über die Kombination D-Star, Yaesu, DMR/ dPMR freuen, da diese entweder gar nicht - oder wenn - dann nur getrennt empfangbar waren.

Mit dem AR-DV1 macht AOR noch einmal einen deutlichen Sprung in der Breitbandempfängertechnik, denn fast hätte man geglaubt, im "bezahlbarem Bereich" kommt nix mehr mit digitaler Empfangstechnik.
Mit dem AR-DV1 zeigt AOR auch, wo jetzt in dieser Geräteklasse vorne ist und man darf gespannt sein, wie ICOM und Co. auf dieses Modell antworten werden...
SD-Karten Slot und Mico USB Buchse

Der AD-DV1 verfügt über beide Buchsen und so können z.B. zeitgesteuerte Aufzeichnungen auf SD-Karten erfolgen und Speicherdaten im CSV Format eingelesen und ausgelesen werden.

SD / SDHC Kartenleser
MICRO-USB Buchse
Nixe Polizei

Zumindest gilt das für viele Länder, denn Digitalempfang bedeutet ja nicht automatisch die Wiedergabe ALLER digitalen Betriebsarten!

Einer für (fast) alle

An Empfängern, wie dem AOR AR-DV1 wird man wohl künftig kaum vorbeikommen, wenn man auf der Höhe der Zeit im Funkscannerbereich bleiben möchte. D-Star und DMR / dPMR werden immer beliebter im Amateurfunk und ganz langsam läuft die Zeit für reine analoge Empfänger ab...

So wird es sicherlich auch nicht verwundern, wenn der AOR AR-DV1 sich einer großer Beliebtheit weltweit erfreuen wird, denn er ist nach langer Zeit mal wieder eine echte "Offenbarung" im Bereich der Breitbandempfänger (Stand Alone Receiver) Aber ganz entscheidend wird auch der Preisbereich sein, den AOR mit AR-DV1 ansprechen wird, zumindest für wenn es um den Hobbybereich geht.

Markteinführung / Preise / etc.

Der AOR AR-DV1 soll laut Hersteller irgendwann im Jahr 2015 auf den Markt kommen. Preise und weitere Informationen lagen uns zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Seite nicht vor. Änderungen, Irrtümer, Fehler vorbehalten.Quelle Text: http://www.funkberatung.de/aor-ar-dv1.html
Quelle: http://www.aorusa.com/receivers/ar-dv1.html
Quelle: Foto AOR


Uniden Bearcat SDS200E 25-1300 MHz analog/digital mit aktivierten DMR + NXDN + ProVoice


Preis zwischen 895,00 € - 998,00 €

Funktionen und Eigenschaften im Überblick 
analog/digital Funkscanner
25-1300 MHz (mit Lücken)
Farb-Display
Per PC-Software programmierbar
Ethernet Anbindung
DMR - auch Tier III
NXDN
FM
ProVoice
Apco P25
Close Call
GPS Funktionen
CTCSS/DCS/NAC/RAN/Color Code Dekodierung
SD-Karten Slot
USB Anschlüße
Update Funktion
Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
Buchse für optionale Zusatzlautsprecher
Dynamische Speicherverwaltung
Verschiedene Suchlauffunktionen SCAN
Soft Key Tasten
u.v.m.

Der UNIDEN SDS200 E spziell für den US - Amarkt entwickelt worden und diverse Funktionen, wie z.B. Datenbakenzugriffe, etc. sind nicht in alle Region nutzbar. Auch dieser Funkscanner kann NICHT digitalen BOS-Funk dekodieren. Auch nicht mit trick, auch nicht mit Umbau, nein geht nicht!  Eine genaue Beschreibung und gut erklärt was das Gerät alles so macht unter Funktechnik-Bielefeld ( Klick Hier )



AR-ALPHA-II-DX – Breitbandempfänger

Preis ca. ???,?? Euro 

Empfänger / Scanner, Breitbandempfänger
AR-ALPHA-II-DX – Breitbandempfänger

Frequenzbereich: 9 kHz ~ 6000 GHz

Hersteller: AOR

VORANKÜNDIGUNG / PREVIEW

Mit dem AR-ALPHA-II DX SDR (Sofware Defined Radio) bringt AOR ihr Flagschiff der professionellen Funk- und Spektrumsüberwachung auf den neuesten Stand der Technik.

Der AR-ALPHA-II DX vereint 3 Geräte und deren Eigenschaften in einem…

…den lückenlosen Frequenzbereich von 9 kHz – 6000 GHz und die hervorragenden RF-Eigenschaften des AR-6000DX!
…die Dekodierung digitaler Signale wie der AR-DV1DX!
…einen 2 MHz breiten I/Q-Datenausgang der I/Q-Option!
Außerdem ermöglich der AR-ALPHA-II DX sowohl die Aufzeichnung als auch die Wiedergabe von I/Q-Daten ohne PC!

Der AR-ALPHA-II DX wird ab Ende 2017 / Anfang 2018 erhältlich sein. Weitere technische Daten folgen…

Preis und Lieferzeit sind noch nicht bekannt. 

Technische Daten
AR-ALPHA-II-DX Breitband Empfänger 
Frequenzbereich 9kHz bis 6000GHz (Analog & digital modes)
weitere Features I/Q stand-alone recording & playback
10 Digital modes: TETRA,P25(Phase 1+2),DMR, Mototrbo, dPMR, NXDN, D-CR, D-STAR, Alinco, Yaesu 
Automatic detection of digital modes during scan & search
Quelle boger




Preis ca. 998,00 Euro

AOR AR-DV10 analog/digital Handscanner 100 kHz bis 1300 MHz
Artikelnummer: AR-DV10

AOR AR-DV10 analog/digtal Funkscanner 100 kHz bis 1300 MHz. Mi D-Star, DMR, APCO, dPMR und weitere Betriebsarten.
 

AOR AR-DFV-10 ist ein Handscanner für den Empfang von analogen und digitalen Betriebsarten. Der Frequenzbereich geht von 100 kHz bis 1300 MHz und digitale Betriebsarten werden automatisch erkannt und wiedergegeben.
Wie schon beim AR-DV1 so setzt auch hier der japanische Hersteller AOR wieder auf eine ganze Batterie von digitalen Betriebsarten, die dekodiert werden können.

Diese sind u.a.

D-Star
DMR/MOTORBO
YAESU C4FM
Alinco Digital
dPMR
APCO
Tetra (direkt)
D-CR
NXDN
Neben digitalen sind auch die üblichen analogen Modulationsarten empfangbar. 

Weitere Eigenschaften

Empfangsfrequenzbereich von 100 kHz bis 1300 MHz
Automatische Erkennung digitaler Betriebsarten während SCAN und Search
Gehäuse geschützt nach IPX5 (Wasser, Staub)
Mico SD-Karten Slot für Rekorderfunktion und Firmware Updates
Lithium Ionen Akku, Ladegerät und Gürtelclip
Speicher-Verwaltungssoftware u.v.m.
Quelle: pmrcom




Uniden UBC 780 XLT
EUR 249,00
Stationsscanner der Spitzenklasse
Technische Daten
500 Speicherkanäle
Frequenzbereiche: 25-512 und 1300 MHz
CTCSS und DCS Suchlauf
Betriebsarten: AM/FM / WFM
Abmessungen: 195 x 177 x 72 mm
Gewicht: 1,35 kg

Lieferumfang: Teleskopantenne ,Netzteil und deutsche Bedienungsanleitung



Uniden Bearcat BCD996T Scanner Digital und Analog
 $499.95  € 317,99
Übersetzung Programm  von Englisch in Deutsch

Schauen zum Lassen Ihren Scanner mit Ihren lokalen Frequenzen vorprogrammieren.

Mit Heimatstadt, Ihren Scanner ist zu programmieren bereit, aus dem Kasten heraus nach rechts zu verwenden, professionell programmiert für Ihren Bereich.
Oder interessiert für einen Sonderpreis für den Radio mit Software und einem tragenden Fall. Überprüfen Sie aus unserem BCD996T Paket.
Stamm-Verfolger IV Betrieb - folgt unencrypted Gesprächen auf analogem Motorola, Motorola Astro 25 (APCO 25), EDACS, EDACS SCAT, und Liter trunked Radiosysteme,
einschließlich Systeme VHF, UHF-, 700 MHZ, 800 MHZ und 900 MHZ in den Bändern. Der Scanner kann herkömmliches ablichten und trunked Systeme gleichzeitig.
Produkt-Eigenschaften: 13 Service-Suchen: Frequenzen werden in der unterschiedlichen allgemeinen Sicherheit, in den Nachrichten, im Schinken-Radio, in der Marine,
in der Eisenbahn, in einer Luft, IM COLUMBIUM Radio, in FRS/GMRS eingestellt und laufen, IN DER Fernsehapparat Sendung, in der FM Sendung,

im Militär, in einer Luft und in den speziellen Suchen, um sie einfach zu bilden, forspecific Getriebe zu suchen. Naher Anruf. Rf Sicherung Technologie:
Läßt den Scanner Melodie andautomatically ermitteln, um Getriebe in der Nähe zu senden. Naher Anruf-Nicht-Stören: Wenn er eingestellt wird, bildet der Scanner periodisches
nahes Callchecks, wann immer der Scanner nicht Audio in einem anderen Modus empfängt. Dieses beseitigt die störenden Brüche im Gespräch beim nahe Anruffunktionalität
noch zulassen. Naher Anruf-Temporärer Speicher: Speichert vorübergehend die letzten 10 nahen Anruferfolge andincludes sie beim Ablichten.

Dynamisch Zugeteiltes Führung Gedächtnis: Führungen Ihres Scanners 6.000 werden damit es genauer die Gleichen organisiert, wie Radiosysteme wirklich arbeiten und bilden es
einfacher, Ihren Scanner zu programmieren und zu benutzen und festzustellen, wieviel Gedächtnis Sie verwendet haben und wieviel Sie gelassen haben.
Vorprogrammierte Systeme: Ihr Scanner wird mit über 500 Agenturen vorprogrammiert, die Polizei, Feuer und Krankenwagenbetriebe in den 25 bevölkerten Grafschaften in den US,
plus die populärsten digitalen Systeme umfassen. Dieses ist ein sehr grundlegender Ausgangspunkt gerecht und ist für das Reisen OKAY, aber für die meisten Bereiche wünschen
Sie den Scanner haben, der spezifisch für Ihre Position programmiert wird, oder Sie, der Kunde, müssen sie sich für Ihren Bereich richtig und im Detail tun. 100 Schnelle Schlüssel:
Sie können den Scanner einstellen, also können Sie Systeme und Gruppen schnell vorwählen, indem Sie den Tastaturblock verwenden. Dieses bildet es einfach, zu zu hören oder
jene Systeme schnell heraus zu verriegeln oder Gruppen, die Sie nicht ablichten möchten. Weiche Suchkriterien: Läßt Sie schnell spezifizierte Strecken suchen.

Führung Aussperrung: Sie können jedes mögliches System, Gruppe, Frequenz oder Führung beim Ablichten heraus verriegeln. Wenn Sie heraus ein System oder eine Gruppe
verriegeln, sind alle mögliche Führungen, die diesem System oder Gruppe gehören, auch heraus verriegelt. Frequenz-Aussperrung: Sie können bis 500 Frequenzen heraus verriegeln
(250 dauerhaft verriegelte heraus + 250 vorübergehend heraus verriegelt). Der Scanner überspringt verschlossene-heraus Frequenzen beim Verwenden des nahen Anrufs.
Eigenschaft oder beim Suchen. CTCSS und DCS Matsch-Modi: Verhindern Sie Störung an den Stationen, die nicht den Toncode Sie auserwählt verwenden.
Analoger und Digital Audio AGC - Hilfen gleichen automatisch das Volumenniveau zwischen unterschiedlichen Radiosystemen aus. Feuer Ton-Heraus Stütze: Läßt Sie den
Scanner auf Alarm einstellen Sie, wenn eine Zweiton aufeinanderfolgende Seite übertragen wird. Sie können bis 10 Einstellungen einstellen (übertragen Sie Frequenz, Tonfrequenzen),
vorwählen dann ein für die Bereitschaftsüberwachung. Bis 10 Ton-Heraus auf der gleichen Rf Einstellung kann auf einmal abgelichtet werden. Sendung Schirm: Stellt den Scanner ein,

um nahe zu ignorieren benennen? oder Sucherfolge auf bekannten Sendung Frequenzen einschließlich allgemeine Pagerfrequenzen. Kundenspezifischer Schirm:
Läßt Sie bis 10 Frequenzbereiche eingeben, die der Scanner während des nahen Anrufs ignoriert? oder Suchoperation. Scan/Search Verzögert:

Der Scanner pausiert am Ende eines Getriebes, um eine Antwort zu warten. Sie können einstellen verzögern Zeit für jedes System, das Sie ablichten und beim Suchen und Verwenden
des nahen Anrufs? Eigenschaft. Abschwächer: Verringert die Eingang Stärke der starken Signale durch DB ungefähr 20. Verstärker-Rückseite:
Automatisch Schalter zur Eingang Frequenz auf einem herkömmlichen Verstärker- System. Führung Alarm: Alarme, die, Sie, wenn es Tätigkeit auf jeder möglicher Führung
Sie gibt mit Ihrer Wahl von neun einzigartigen Alarmtönen spezifizieren. Gedächtnis-Überprüfung: Läßt Sie auf einen Blick sehen, wieviel Gesamtgedächtnis gelassen wird.
Suche mit Scan-Betrieb: Läßt Sie vorgewählte Service-Suchen einschließen, oder kundenspezifische Suche erstreckt sich während des normalen Scan-Betriebes.
Kundenspezifische Alarme: Für jedes Alarm im Scanner (wie Führung Alarm, Ende Anrufalarm, Dringlichkeitsalarm), können Sie von 9 unterschiedlichen
Tonmustern vorwählen und das Alarmvolumenniveau vom Hauptvolumenniveau auch unabhängig einstellen. Automatischer Führung Schritt: Nimmt Frequenzen auf jedem gültigen
Führung Schritt an, selbst wenn er nicht innerhalb des des BandSchrittes Rückstellung planes fällt. Frequenz-Schritt: Läßt Sie einen Frequenzschritt

(5, 6.25, 7.5, 8.33, 10.12.5.15, 20, 25, 50 oder 100 kHz) für manuellen Arbeitsmodus vorwählen und Modus suchen. Text-Etikettieren: Sie können jedes System, Gruppe, Führung,
Gespräch Gruppe Identifikation, kundenspezifische Suchstrecke und die GLEICHE Gruppe mit bis 16 Buchstaben pro Namen nennen. Daten-Zeilensprung:
Läßt Ihren Scanner unerwünschte Datenübertragungen überspringen und verringert beeinflussen von Birdies. Doppelter Frequenz-Alarm: Alarme Sie, wenn Sie versuchen,
einen doppelten Namen oder eine Frequenz einzutragen, die bereits in einem System gespeichert werden. Gedächtnis-Unterstützung: Wenn Energie verloren oder getrennt ist,
behält der Scanner die Frequenzen, die Sie in seinem Gedächtnis programmierten. Temporäre Aussperrung: Marken es einfach, ein System, eine Führung oder eine
Frequenz vorübergehend heraus zu verriegeln. Die Aussperrung ist löschte, wenn Sie Strom abstellen, dann zurück auf, also müssen Sie nicht sich erinnern, die späteren Führungen
zu entriegeln. Startkonfiguration: Läßt Sie leicht mehrfache Konfigurationen für Ihren Scanner handhaben. Einzeln-Übergebener Funktion Steuerbetrieb: Sie können das

Function/ScrollControl klopfen, um dem Funktion Modus zu ermöglichen. Er schaltet zum normalen Modus in ungefähr 3 Sekunden von Ihrer letzten Presse um, wenn keine andere
Tätigkeit auftritt. Aufzeichnung Aus Jack: Mit dem passenden Kabel und Audioder aufnahmevorrichtung mit Signalsteuerung, können Sie Phasenaudio der gekennzeichneten
Führungen notieren. Anzeige und Tastaturblock-Hintergrundbeleuchtung: Bildet die Anzeige und den Tastaturblock einfach, in schwaches Licht mit zwei Farbe Wahlen und sechs
hellen Niveaus plus weg zu sehen. Träger-Stromanschluß (orange Leitung) - läßt Sie an Dimmerstromkreis Ihres Trägers anschließen, um die Anzeige des Scanners mit der
Dimmersteuerung des Trägers auch zu verdunkeln. Multi-Aufstellungsort Trunking: Läßt Sie System Führungen über mehrfachen Aufstellungsorten teilen, um das Gedächtnis des
Scanners leistungsfähiger zu verwenden und auserwählte Aufstellungsorte, um leicht zu überwachen. Steuern Sie Die Nur Ablichtende Führung: Wenn der Scanner eingestellt wird,
um ein Motorola System abzulichten, können Sie es einstellen, also lichtet es mit nur Steuerführung Daten ab. Sie müssen nicht Sprachführung Frequenzen in Gedächtnis in diesem
Modus so lang programmieren, wie alle möglichen Steuerführungen programmiert werden. Anpassungsfähige Digital Schwelle: Stellt automatisch das digitale decodieren
Schwelle für APCO 25 Systeme ein. Gps Position Gründete Abtastung: Wenn Sie eine GPS Maßeinheit an den Scanner anschließen, kann er automatisch ermöglichen und

Systeme zu sperren basiert auf den Position Informationen (Länge, Breite, Strecke) diesen stellen Sie zur Verfügung. Gps Nicht-Radio Gründete Eigenschaften:

Der Scanner alarmiert Sie zu den gefährlichen Durchschnitten, zu den Geschwindigkeit Alarmen und zu den Punkten des Interesses, die Sie in den Scanner programmieren.
Gps Anzeigemodus: Läßt Sie ausgedehnte GPS Informationen wie Abstand zu einem POI, Richtung zu einem POI, Zeit zu einem POI anzeigen, Geschwindigkeit, Position und mehr.
Wetter-Suche: Läßt Ihren Scanner Ihr lokales NOAA Wettergetriebe empfangen. SELBEN Verwittern Alarm: Läßt Ihren Scanner einen Alarm klingen, wenn ein GLEICHES Alarmsignal
des Wetters auf eine NOAA Wetterführung übertragen wird. Der Scanner zeigt auch die übertragene Alarmart an. Dieses hilft Ihnen, schnell über strenges Wetter in Ihrem
Bereich herauszufinden und läßt Sie falsche Warnungen vermeiden. WX Priorität: Läßt Ihren Scanner-Alarm Sie, wenn ein Wetteralarm übertragene ona NOAA Wetterführung ist.
Service-Suche - läßt Sie schnell die vorprogrammierten Frequenzen des Scanners vorwählen und suchen. Es gibt 10 Service-Suchstrecken einschließlich: Allgemeine Sicherheit,
Luft, Marine, Schiene, militärische Luft, FRS/GMRS und mehr kundenspezifische Suche: Läßt Sie bis 10 kundenspezifische Suchstrecken programmieren. Sie können irgendwelche
dieser Strecken gleichzeitig suchen. CTCSS/DCS Suche: Läßt den Scanner nach CTCSS oder DCS Töne oder Codes auf jeder möglicher Führung oder während einer Suche suchen.
Der Scanner kann bis 50 CTCSS Töne und 104 DCS Codes kennzeichnen. Schnelle Suche: Läßt Sie von der gegenwärtig-abgestimmten Frequenz suchen, wenn Sie ein herkömmliches
System suchen. Frequenz-Selbstspeicher: Speichert automatisch alle aktiven Frequenzen in das vorgewählte herkömmliche System. Gespräch Gruppe Identifikation

Selbstspeicher: Speichert automatisch alle neuen Gespräch Gruppennummern in achannel Gruppe Sie auserwählt. Priorität Scan: Priorität Führungen ließen Sie Tätigkeit
auf Ihrem wichtigsten herkömmlichen channel(s) bei der Überwachung der Getriebe auf anderen Führungen verfolgen. Priorität Plus: Sie können den Scanner einstellen,
also lichtet er nur die Priorität Führungen ab. PC Steuer- und Klonen PC Steuerung: Sie können programmierendaten nach und von Ihrem Scanner und Ihrem PC übertragen
und steuern den Scanner mit einem Computer. Dieses hilft Ihnen, Frequenzen zu finden geverzeichnet auf dem Internet und sie in den Scanner zu laden.
PC Steuer- und Programmierungsoftware ist- von Uniden vorhanden, das direkt ist, obgleich für volle gekennzeichnete Software-Funktionalität einschließlich
die erstaunliche Fähigkeit, direkt von der Radioreference.com Web site in Software zu downloaden das ARC996 sehen Sie, das grundlegend sind und die Pro-Software,
Klon-Modus: Sie können alle programmierten Daten, einschließlich den Inhalt des Gedächtnisses des Scanners, der Menüeinstellungen und anderer Parameter von einem BCD996T
Scanner zu einem anderen BCD996T Scanner klonen. Diese digitale Bearcat Scanner-Dose überwachen auch analoge Standardgetriebe. VerdoppelungcSerielle SCHNITTSTELLEN:
Vorder-stellen Sie serielle Schnittstelle mit dem gleichen Stecker wie BC246T/BCD396T/BR330T/SC230 ein. Richten Sie männlichen Stecker DB9 auf (für bequeme
direkte Steckverbindung GPS des Serienkabels). Jedes Tor kann zusammengebaut werden, um PC Schnittstelle oder GPS Schnittstelle zu sein.

Dimensions:

 7 1/3"W x 2 1/2"H x 5 15/16"D

Included in the Box: • BCD996T Scanner • AD1009 AC adapter • Cigarette Lighter Adapter Power Cord • Mouting Bracket • Telescopic Antenna BNC • PC Serial Cable • Owner's Manual

Frequency coverage, mode, step (kHz):
25.0000 - 27.9950 AM 5.0  /  28.0000 - 29.6800 NFM 20.0 / 29.7000 - 49.9900 NFM 10.0 / 50.0000 - 53.9800 NFM 20.0 / 54.0000 - 71.9500 WFM 50.0
72.0000 - 75.9950 FM 5.0  / 76.0000 - 87.9500 WFM 50.0 / 88.0000 - 107.9000 FM 100.0 / 108.0000 - 136.9750 AM 25.0 / 137.0000 - 143.9875 NFM 12.5
144.0000 - 147.9950 NFM 5.0 / 148.0000 - 150.7875 NFM 12.5 / 150.8000 - 161.9950 NFM 5.0 / 162.0000 - 173.9875 NFM 12.5 / 174.0000 - 215.9500 WFM 50.0
216.0000 - 224.9800 NFM 20.0 / 225.0000 - 379.9750 AM 25.0 / 380.0000 - 512.0000 NFM 12.5 / 764.0000 - 775.9875 NFM 12.5 / 794.0000 - 805.9875 NFM 12.5
806.0000 - 823.9875 NFM 12.5 / 849.0125 - 868.9875 NFM 12.5 / 894.0125 - 956.0000 NFM 12.5 / 1240.000 - 1300.000 NFM 25.0


LPD-Funk - Was ist das? 
Preislage von 20,00 € bis 300,00 €

Der Hobbyfunk, welcher sich unter der Bezeichnung LPD (Low Power Device) versteckt ist nur eine von vielen Funkanwendungen, welche sich im 70cm-ISM Bereich bewegen.
Die ISM Bereiche, von denen es mehrere im gesamten UKW-Spektrum gibt, sind für Anwendungen im Industriellen und medizinischen Bereich gedacht.
Besonders industrielle Anwendungen wie Garagentor-Öffnern, Zentralverriegelungen für Kraftfahrzeuge oder drahtlose Lautsprecher und HiFi-Kopfhörer belegen in den letzten Jahren immer mehr diese Bereiche.
LPD ist einer dieser ISM-Anwendungen und bezeichnet einen Sprechfunk mit sehr geringer Leistung welcher sowohl anmelde- als auch gebührenfrei und damit für jedermann zugänglich ist.

Leider teilt sich der 70cm-ISM Bereich und damit auch der LPD-Sprechfunk seinen Frequenz-Bereich mit dem 70cm-Amateurfunk-Band, so daß es immer wieder zu Kollisionen und Streitigkeiten zwischen LPD-Hobby- und Amateurfunkern gekommen ist. Der Funkverkehr im LPD-Funk erfolgt durchweg in Frequenzmodulation und Sprechfunkbetrieb. Es besteht aber auch, ganz im Gegensatz zum FreeNet, die Möglichkeit, digitale Betriebsarten wie Packet Radio oder SSTV zu verwenden.

Die Zusammenschaltung von mehreren LPD-Funkgeräten oder einem LPD- mit einem FreeNet- oder CB-Funkgerät ist nicht zulässig. Funkamateuren ist der Funkverkehr mit Funkern, welche keine Amateurfunk-Genehmigung besitzen, nicht erlaubt. So kann und darf es zu keinem Kontakt zwischen Funkamateuren und LPD-Anwendern kommen.
Viele Funkamateure sind jedoch mit ihren Amateurfunktransceivern im ISM Bereich unterwegs und machen unzulässigen Funkbetrieb, bei dem sie eindeutig gegen die einschlägigen Amateurfunkgesetze und -verordnungen verstossen, in dem sie zum Beispiel das ihnen zugeteilte Rufzeichen nicht nennen. Solcher Missbrauch durch Funkamateure ist natürlich absolut unzulässig, wenn auch durch die Doppel-Belegung des Frequenz-Bereiches nicht immer vermeidbar.
LPD-Funkgeräte haben natürlich aufgrund der geringen Leistung eine sehr kleine Reichweite, sind jedoch bei der Veranstaltungssicherung oder Parkplatzeinweisung ohne Probleme einsetzbar.
Selektiv-Ruf-Systeme wie DTMF oder Sub-Audio-Ton-Squelch ermöglichen eine betriebsfunkmäße Funkabwicklung, und vermeiden unter Umständen viele Störungen.
Einige Hersteller von LPD-Funkgeräten rüsten ihre Geräte inzwischen sogar mit Verschlüsselungs-Systemen aus, um den Gruppen-Charakter speziell bei Sicherungs-Einsätzen zu erhalten.

Frequenzbereich
Für den LPD-Sprechfunk steht der 70cm-ISM Bereich zur Verfügung.
Dieser erstreckt sich von 433,05 bis 434,79 MHz und ist somit folglich auch ein Teil des 70cm-Amateurfunkbandes (430 MHz bis 440 MHz). Abhängig von Gerät und Hersteller werden LPD-Funkgeräte meistens mit fest einprogrammierten 69 Kanälen geliefert, theoretisch besteht auch die Möglichkeit freier Freqeunzwahl im 5, 10, 12.5, 20, 25 oder 50 kHz Raster.
Bei einem Raster von 25 kHz entstehen so 69 Kanäle. Die Reichweite ist, der geringen Leistung und den Frequenzen um 434 MHz entsprechend gering und dürfte im freien Feld zwischen 2 und 5 km und innerhalb eines Wohngebietes nur wenige hundert Meter betragen. Das ehemalige Bundesministeriums für Post und Telekommunikation (BMPT), dessen Aufgaben später durch das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) und deren Verwaltungsbehörde RegTP wahrgenommen wurde, veröffentlichte in seinem Amtsblatt 26 vom 24.09.1997 folgende Verordnung:

Vfg 239/1997

Allgemeinzuteilung von Frequenzen für die Benutzung durch die Allgemeinheit für Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen

Zur AmtsblVfg 120/1995, S. 713

In der Anlage wird die "Allgemeinzuteilung von Frequenzen für die Benutzung durch die Allgemeinheit für Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen" bekanntgegeben. Sie ersetzt die "Allgemeingenehmigung für Funkanlagen geringer Leistung für nichtöffentliche Funkanwendungen in ISM-Frequenzen" vom 10.5.1995. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, daß die mit AmtsblVfg 119/1991 letztmalig veröffentlichte "Allgemeingenehmigung für Fernwirk-Funkanlagen kleiner Leistung des nichtöffentlichen mobilen Landfunks" bis auf weiteres weitergilt.

314-1 A 3552-2/A

Anlage zu Vfg 239/1997

Allgemeinzutellung von Frequenzen für die Benutzung durch die Allgemeinheit für Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen
Hiermit werden auf Grund § 47 Abs. 1 und 6 des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vom 25. Juli 1996 (BGBl. I S. 1120) die in Ziffer 4 dieser Allgemeinzuteilung aufgeführten Frequenzbereiche mit den dort genannten, auf den Verwendungszweck abgestellten Parametern für das Betreiben von Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen, unter den nachstehenden weiteren Bestimmungen für die Frequenznutzung durch die Allgemeinheit zugeteilt.
Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen dienen der Überbrückung von kurzen Entfernungen. Sie sind ein Teil der international als SRD (SRD = Short Range Devices) bezeichneten Funkanwendungen. In Deutschland werden sie aufgrund ihrer zusätzlichen Kennzeichnung auch als LPD-Funkanlagen (LPD = Low Power Devices) bezeichnet.
Die maximal mit SRD zu überbrückende "kurze Entfernung" ergibt sich aus den Ausbreitungsbedingungen des jeweils genutzten Frequenzbereichs mit den dazugehörenden Leistungsgrenzwerten, den Bestimmungen zu den zu verwendenden Antennen (s. Zulassungsvorschrift BAPT 222 ZV 125) und den geographischen sowie morphologischen Gegebenheiten am Einsatzort der Funkanlage.
Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen werden insbesondere im Nahbereich für folgende Zwecke eingesetzt: Alarmierung, Datenübertragung, Identifizierung, Fernwirkzwecks, Sprachkommunikation sowie Übertragung von Audio und Videosignalen. Sie können z.B. als Garagentoröffner, Kfz-Diebstahlsicherungs- und -Zentralverriegelungsanlagen, drahtlose Sicherungsanlagen im industriellen oder häuslichen Bereich, Sprach-kommunikationseinrichtungen, drahtlose Verbindungseinrichtungen in Audio- und Videoanlagen im Wohnbereich eingesetzt werden.

Zulässige Frequenzbereiche und maximale Leistung in übersicht
Klick hier: http://www.funkfrequenzen01.de/index016.htm

Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen sind Funkanlagen für nichtöffentliche Funkanwendungen unter Verwendung integrierter Antennen oder Antennenbuchsen. Die Trägerleistung an der Antennenbuchse bzw. die äquivalente (isotrope) Strahlungsleistung darf den jeweils festgelegten Grenzwert nicht überschreiten. Die Verwendung von abgesetzten Antennen (zur Erhöhung der abgestrahlten Leistung) ist nicht gestattet.
Die Zusammenschaltung dieser Funkanlagen mit anderen Telekommunikationsanlagen, die mit öffentlichen Telekommunikationsnetzen verbunden sind, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung des Bundesamtes für Post und Telekommunikation (BAPT). Im Rahmen dieser Frequenznutzung dürfen andere Telekommunikationsanlagen - insbesondere andere Funkanlagen - nicht gestört werden.
Im Rahmen dieser Allgemeinzuteilung besteht für die Betreiber von Funkanlagen geringer Leistung in ISM-Frequenzbereichen kein Schutz vor frequenzmäßigen Beeinträchtigungen durch andere Frequenznutzer im gleichen Frequenzbereich. Eine elektrische oder akustische Zusammenschaltung dieser Funkanlagen mit Funkanlagen, die dazu dienen, die Information in größere Entfernungen zu übertragen, als die in Bestimmung 2 festgelegte "kurze Entfernung" - z.B. ein Repeater- bzw. Relaisbetrieb - ist nicht gestattet. Dies gilt nicht für Funkanlagen, die der Versorgung innerhalb eines Gebäudes dienen. Im Rahmen dieser Allgemeinzuteilung dürfen nur Funkanlagen betrieben werden, die nach der Zulassungsvorschrift BAPT 222 ZV 125 auf der Grundlage der Europäischen Telekommunikationsstandards ETS 300 220 bzw. ETS 300 440 zugelassen und mit dem deutschen Zulassungszeichen gekennzeichnet sind. Funkanlagen mit fest eingebauten bzw. angebauten Antennen müssen mit der zusätzlichen Kennzeichnung CEPT LPD-D (D = Landeskennzeichen für Deutschland) gekennzeichnet sein, während Funkanlagen mit Antennenbuchsen mit der zusätzlichen Kennzeichnung LPD-D gekennzeichnet sein müssen. Elektrische und/oder mechanische Veränderungen der Funkanlagen führen zum Erlöschen der Zulassung und sind daher nicht gestattet.
Das Bundesministerium für Post und Telekommunikation (BMPT) kann die Bestimmungen dieser Allgemeinzuteilung ergänzen, ändern oder diese Allgemeinzuteilung insgesamt widerrufen.
Für den Fall, daß die Bestimmungen dieser Allgemeinzuteilung nicht eingehalten werden, kann das BAPT anordnen, daß einzelne Funkanlagen außer Betrieb zu setzen sind und erst bei Einhaltung der Bestimmungen wieder betrieben werden dürfen. Erlischt diese Allgemeinzutellung, so sind die Anordnungen des BMPT über die Außerbetriebnahme der Funkanlagen, die unter diese Allgemeinzuteilung fallen, zu befolgen.

Allgemeine Hinweise:
Es bedarf keiner weiteren Frequenzzuteilung im einzelnen, wenn die für diese Frequenznutzung und diesen Verwendungszweck in den Verkehr gebrachten Funk-anlagen mit dem bei einem akkreditierten Prüflabor technisch geprüften Baumuster elektrisch und mechanisch übereinstimmen. Die unter Ziffer 4 der o.a. Bestimmungen genannten Frequenzbereiche sind für Hoch-frequenzgeräte für industrielle, wissenschaftliche, medizinische, häusliche oder ähnliche Zwecke (ISM-Bereiche) und auch für andere Funkanlagen für verschiedene Zwecke vorgesehen, Durch die Zuteilung dieser Frequenzbereiche wird daher keine Gewähr für eine einwandfreie Informationsmöglichkeit oder die Qualität des Funkverkehrs übernommen. Der Benutzer solcher Funkanlagen hat vielmehr Empfangsstörungen durch andere Geräte und Funkanlagen der verschiedensten Art hinzunehmen, die berechtigterweise ebenfalls in diesen ISM-Frequenzbereichen arbeiten. Die Herstellerfirma, die Vertriebsfirmen bzw. andere Inverkehrbringer dieser Funk-anlagen sind verpflichtet, jedem unter dem o.g. Zulassungszeichen in den Verkehr zu bringenden Funkgerät einen vollständigen Nachdruck dieser Allgemeinzuteilung beizufügen. Auf Grund dieser allgemeinen Frequenzzuteilung dürfen diese Funkanlagen, unter besonderer Beachtung der Bestimmungen 6 und 9, mit anderen Telekommunikationsanlagen zusammengeschaltet werden, soweit dafür ein Bedarf besteht und die jeweiligen technischen und telekommunikationsrechtlichen Anforderungen erfüllt werden. Entsprechende Auskünfte erteilen die zuständigen Außenstellen des BAPT. CB-Funkanlagen im Frequenzbereich 26960 ... 27410 kHz fallen nicht unter diese allgemeine Frequenzzuteilung. Für diese Funkanlagen gilt die Allgemeinzuteilung von Frequenzen für die Benutzung durch die Allgemeinheit für bestimmte CB-Funkgeräte in der jeweils geltenden Fassung. Die obengenannten Funkanlagen müssen die Vorschriften des EMVG erfüllen, also auch eine CE-Kennzeichnung tragen.

Es ist verboten, die vorstehenden Funkanlagen zum Abhören zu benutzen. Das Abhören und die Aufnahme von Nachrichten, die für andere bestimmt sind, ist unzulässig. Der Inhalt solcher Nachrichten sowie die Tatsache ihres Empfangs dürfen, auch wenn der Empfang unbeabsichtigt geschieht, anderen nicht mitgeteilt werden. Diese Allgemeinzuteilung hat weder die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern noch die elektrische und mechanische Sicherheit der Funkanlagen einschließlich der Antennenanlagen zum Gegenstand. Hierfür gelten die einschlägigen Bestimmungen und Vorschriften. Diese Allgemeinzuteilung betrifft nur telekommunikationsrechtliche Aspekte der Frequenznutzung. Sonstige Vorschriften, auch telekommunikationsrechtlicher Art, und Rechte Dritter, insbesondere ggf. zusätzliche erforderliche Zulassungen und Genehmigungen, z.B. baurechtlicher oder privatrechtlicher Art bleiben unberührt. Detaillierte Infos erhalten Sie bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (früher RegTP) unter: www.bundesnetzagentur.de.



PMR 446 Funk - Was ist das?
Preislage von 39,00 € bis 290,00 €

PMR446 Funkgeräte können jetzt in Deutschland anmelde- und gebührenfrei von Jedermann benutzt werden.

Mit der Herausgabe der Verfügung 142/1999 durch die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation wurde der Frequenzbereich von 446.000 MHz bis 446.100 MHz für die anmelde- und gebührenfreie Kommunikation freigegeben. Somit ist es jedem erlaubt ein PMR446 Gerät, welches der Zulassungsnorm ETS 300296 entspricht, zu benutzen.

Obwohl PMR446 auch in den Ländern Dänemark, Finnland, Kroatien, England, Estland, Tschechische Republik, Island, Niederlande, Belgien, Schweiz, Spanien, Österreich (nur für den kommerziellen Einsatz) und Türkei eingeführt wird wurde, müssen Geräte in Deutschland mit einem Zulassungszeichen gekennzeichnet werden. Ausnahmen gibt es für Geräte die von ausländischen Besuchern betrieben werden. Eine CE-Kennzeichnung alleine genügt nicht!
 

PMR446 ist ein tragbares "Kurzstrecken-" Sprachübertragungssystem, dass es kommerziellen und privaten Benutzer ermöglicht, ein preiswertes, leistungsfähiges, anmelde- und gebührenfreies Kommunikationssystem einzusetzen. 

Der PMR446 Funkdienst ist eine gelungene Alternative zu den kommerziellen Betriebsfunkanlagen, FreeNet, und LPD-Funk. Bei dieser Alternative gilt es zu überlegen, ob dieser neuer Funkdienst auch so manche CB-Funkanwendung ablösen kann. Aufgrund der anmelde- und gebührenfreien Anwendbarkeit wird das PMR446 sehr schnell seine Verbreitung finden, besonders bei der Kommunikation über kurze bis mittlere Entfernungen, z.B. innerhalb von Bürobereichen, Fabriken, in der Landwirtschaft und bei Montagearbeiten.

Besonders Interessant ist das PMR446 für Funkanwender, die eine Alternative zum CB-Funk und Amateurfunk suchen.

PMR446 arbeitet auf acht Simplexfrequenzen im Bereich von 446,00625 MHz bis 446,09375 MHz im 12,5 kHz Raster und 500mW ERP mit Frequenzmodulation (F3E).

Zulässige Frequenzbereiche und maximale Leistung in übersicht
Klick hier: http://www.funkfrequenzen01.de/index016.htm

Die Frequenzen sind bereits europaweit harmonisiert, aber noch nicht für alle Länder in Europa freigegeben. Auch ist es vertretbar, dass PMR446 keinen Primärfunkdienststatus hat, so dass Störungen durch andere Funkdienste geduldet werden müssen. Allerdings ist die Frequenzauslastung im Bereich von 446 MHz noch relativ gering, so dass Störungen eher selten vorkommen.

Die technische Spezifikation der PMR446 Geräte sind in der Norm ETS 300 296 beschrieben. Der zu entnehmen ist, dass nur Handgeräte zugelassen sind. Antennen müssen integraler Bestandteil sein, d.h. nicht abnehmbar.

Es ist eine maximale Strahlungsleistung von 500mW ERP erlaubt, und es sollten analoge (CTCSS) oder digitale (DCS) Codierungsmöglichkeiten vorhanden sein.

Diese Spezifikation erinnert stark an den FreeNet Bereich, der aber nur innerhalb Deutschlands zugelassen ist.

Gebrauch von Zusatzgeräten

Auch wurde die Empfehlung ausgesprochen, dass Zusatzgeräte in Kombination mit PMR446 benutzt werden können, z.B. externe Mikrophone, (einschließlich VOX- Schaltungen) Kopfhörer, externe Lautsprecher Mikrophone, DC Spannungsbuchsen. Ladung der Batterien im eingebauten Zustand, usw. Allerdings muß vom Hersteller sichergestellt sein, daß die HF-technischen Eigenschaften nicht beeinflußt werden.

Welche Reichweite mit 500mW ERP?
Mit 500mW abgestrahlte Sendeleistung sind mit Leichtigkeit Funkverbindungen von 6 Km und mehr möglich. Es ist mit den Reichweiten von Funkanwendungen im 2m FreeNet Band vergleichbar. An exponierten Standorten können so auch Verbindungen von 20 Km und mehr möglich sein.


Freenet-Funk - Was ist das?
Preislage von 49,00 € bis 350,00 €

FreeNet ist ein Sprechfunk für jedermann, das heisst, er ist in Deutschland anmelde- und gebührenfrei und somit für jedermann ohne Vorbedingung anwendbar.

Mit der Freigabe von FreeNet wollte die RegTP nicht unbedingt einen neuen Hobbyfunk einrichten, sondern vielmehr einen flexibel einzusetzenden und preiswerten Betriebsfunk schaffen. Aus diesem Grund ist auf FreeNet Betrieb auch nur unter Einsatz eines selektiven automatischen Rauschsperren-Systemes möglich.
FreeNet eignet sich aus diesem Grunde auch hervorragend für die Sicherung von Sportveranstaltungen, Parkplatzeinweisungen, Geländesicherung oder ähnliche Aufgaben, bei denen ein schnelles und direktes Ansprechen eines bestimmten Funkpartners wichtig ist.
Im FreeNet wird ausschliesslich Frequenz-Modulation eingesetzt. Die Verfügung schreibt eine maximal abgestrahlte Leistung des Funkgerätes von 0,5 Watt ERP vor. Wenn ein Gerät aus technischen und konstruktionsbezogenen Gründen eine höhere Senderausgangsleistung (PEP) besitzt, muss die Antenne so verlustreich konstruiert werden, daß die Differenz zu 0,5 Watt dort verloren geht.
Der Einsatz einer externen Antenne ist nicht erlaubt, obwohl ziemlich alle FreeNet-Funkgeräte inzwischen eine Antenenbuchse mit aufgeschraubter Antenne besitzen. Jedoch ist zum Beispiel der Einsatz von externen Mikrofonen, Lautsprechern oder Hör-/Sprechgarnituren (Headset) kein Problem und erleichtern den Umgang mit dem Gerät bei Sicherungsaufgaben. Alle FreeNet Geräte haben einen sogenannten Sub-Audio-Ton-Squelch eingebaut. Bei diesem Verfahren werden mit dem Sprachsignal noch ein Ton im Frequenzbereich 77 bis 230 Hertz gesendet, welcher beim empfangenden Gerät die bis dato geschlossene Rauschsperre "öffnet" und so das Signal der Gegenstation hörbar macht. Pro Kanal werden 5 unterschiedliche Töne verwendet, so dass, sich praktisch 15 unabhängige Nutzer-Gruppen ansprechen lassen. Man nennt das ganze Verfahren Selektiv-Ruf. Es wird seit Jahrzehnten im nicht-öffentlichen mobilen Landfunk (Betriebsfunk) erfolgreich eingesetzt. Das System lässt sich im FreeNet zwar jeweils kurz aber nie auf Dauer unterdrücken.
Aus diesem Grunde, wird FreeNet von den einschlägigen Firmen auch als Quasi-Betriebsfunk vermarktet. Wie eingangs bereits erwähnt, ist FreeNet jedoch für Absicherungen von Veranstaltungen eine gute Wahl. Hierbei wären an erster Stelle Parkplatzeinweisung, Sportveranstaltungen, Einlass-Kontrollen (Security) oder Gebäudesicherung zu nennen. Man sollte jedoch beachten, das speziell bei Großveranstaltungen die Reichweite durch künstliche (Häuser) oder natürliche Hindernisse (Berge, Bäume) unter Umständen stark beeinträchtigt werden kann.
Die Reichweite bei Freenet-Handys beträgt durchschnittlich 500-6000 Meter, d.h. bei dichter Bebauung (z.B. Grosstadt im Erdgeschoss) ca. 500 m und bei Sichtverbindung ohne externe Funkstörungen ca. 6 km.
Stahlbeton und Metall schirmen die Funkwellen besonders stark ab.
Es wurde auch schon von ca. 10-12 km Reichweite über einen See und von 25 km Reichweite von Berggipfel zu Berggipfel berichtet (absoluter Idealfall).
Es findet jedoch auch ausserhalb von Firmen oder Absicherungen im privaten Bereich ein reger Funkbetrieb auf den FreeNet-Freqeunzen statt, welcher aber zu 90 % auf Funkanwender zurückzuführen ist, welche illegalerweise ihre Funkgeräte im FreeNet benutzen. FreeNet darf nur mit typengeprüften Funkgeräten statt finden, der Einsatz anderer Geräte, wie zum Beispiel Amateurfunktransceivern ist absolut nicht gestattet, und und kann mit hohen Geldbußen belegt werden.

Zulässige Frequenzbereiche und maximale Leistung in übersicht
Klick hier: http://www.funkfrequenzen01.de/index016.htm

Gemäss Amtsblattsverfügung Vfg Nr. 9/2015 wurde die Frequenzzuteilung aktualisiert und verlängert bis 31.12.2025:

Gemäss Amtsblattsverfügung Vfg Nr. 45/2016 vom 23.11.2016 hat die Bundesnetzagentur eine neue „Allgemeinzuteilung von Frequenzen im Frequenzbereich 149,01875 MHz bis 149,11875 MHz für Funkanwendungen für die Sprachkommunikation mit Handsprechfunkgeräten über kurze Entfernungen“ veröffentlicht.
Geblieben sind die bisherigen 6 Freenet-Kanäle von 149,0250 MHz bis 149,1125 MHz für FM-Sprechfunk mit 12,5 kHz Kanalraster.
Neu ist, dass diese Frequenzen nun zusätzlich für die „Digitale Frequenznutzung“ freigegeben sind.
Hinzu kommen weitere 12 Kanäle mit von 149,021875 MHz bis 149,115625 MHz Kanalraster 6,25 kHz für digitalen Sprechfunk, welche jedoch nicht für analogen FM-Sprechfunk zur Verfügung stehen.
Die maximal zulässige äquivalente Strahlungsleistung (ERP) beträgt weiterhin 500 mW.
Eine Nutzung zugeteilter Frequenzen darf nur mit Funkanlagen erfolgen, die für den Betrieb in der Bundesrepublik Deutschland vorgesehen bzw. gekennzeichnet sind (§ 60 Abs. 1 S. 3 TKG).
Die Nutzung der Frequenzen ist im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb in Lagen oberhalb von 600m nicht erlaubt.

Gemäss Amtsblattsverfügung Vfg Nr. 60/2019 vom 13.05.2019 hat die Bundesnetzagentur eine neue „Allgemeinzuteilung von Frequenzen im Frequenzbereich 149,01875 MHz – 149,11875 MHz für die Sprachkommunikation mit Handsprechfunkgeräten“ veröffentlicht.
Die maximale äquivalente Strahlungsleistung (ERP) beträgt jetzt 1 Watt (statt bisher 0,5 Watt).
In 10 km Grenzabstand zu Belgien und Polen sind nur 0,5 Watt Strahlungsleistung (ERP) gestattet. Die bisherige Einschränkung, dass die Frequenzen oberhalb einer Höhe von 600m nicht betrieben werden dürfen, entfällt.
Diese Allgemeinzuteilung ist bis zum 31.12.2029 befristet.

Detaillierte Infos erhalten Sie bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (früher RegTP) unter: www.bundesnetzagentur.de.


Scannerzubehör
W

Teleskopantenne speziell für Scanner. 0,1 -1800 MHz. Mit BNC Anschluss.Länge ausgefahren: ca. 120cm EUR 19,00


Lautsprecher mit Noisefilter EUR 13,00


Lautsprecher mit Abschwächer + Filter EUR 15,00


KEP - 300 Ohrklemmhalterung für ScannerEUR 10,00


KFZ - Mobilhalter für Handscanner EUR 10,00


144/430/900 BNC Gummiaufsteckantenne 40 cm, RX 60-1300 MHz. EUR 14,00


144/430/900 BNC Gummiaufsteckantenne 40 cm, RX 60-1300 MHz, mit Knickgelenk. EUR 14,00


Magnetfuß Miniausführung BNC - BNC EUR 25,00


Magnetfuß 160 mm PL - PL hohe Haftkraft auch für schwere Amateurfunkantennen geeignet Kabellänge 4m EUR 25,00


Multistick DX Scannerantenne - Fiberglas - 25 -560 MHz - 100 cm lang - PL Anschlussbuchse EUR 31,00
Auch als Zimmerantenne geeignet


Eurostick - DX: Scannerantenne - Fiberglas - 25 - 2060 MHz - 3 Radiale - 120 cm lang - PL Anschlussbuchse EUR 40,00


Skyband Zimmer-/ Außen-antenne: EUR 40,00
Discone Antenne- Die Skyband besteht aus 6 kurzen und 6 langen Strahlern aus rostfreiem Edelstahl.
Frequenzbereich: 25-1300 MHz (Empfangen-RX), 144/440/900/1290 MHz (Senden-TX). Länge 74 cm.
Belastbarkeit 200 W. Zur Montage an Masten bis 35 mm Ø. Anschluß PL/SO 239 Stecker.
 


AE Desktop 1300-Scanner-Stationsantenne für den Empfang von 25 - 1300 MHz. Durch Kompaktbauweise 
sehr gut als Zimmer- oder Balkonantenne geeignet. Höhe ca. 1,1 m, Radiale 8 x 20cm. 
Frequenzbereich MHz 25 - 1300  72-144, 220-400,  900-1290 MHz  EUR 89,00


Hochklassige Discone-Antenne für Scanner & Empfänger
Frequenzen für (6m, 2m, 70cm, 33cm, 23 cm) EUR 73,90

Breitbandige Scanner-Stationsantenne mit 3 Radialen. Wegen ihrer geringen Abmessungen lässt sich die Antenne 
fast überall montieren, z.B. auf dem Dachboden, am Balkon usw.
Anschluss: PL/UHF-Buchse (SO-239), Länge: 120 cm
Frequenzbereich: 25 - 2060 MHz  EUR 52,90


Mini-Scan Minimagnetfußantenne (34,5 cm) mit BNC-Stecker und 2,70 m RG 174 EUR 20,00
Kabel für den Betrieb im Kfz. Frequenzbereich (RX) 0,5-1800 Hz. Auch als Sendeantenne für Amateurfunk 2m/70cm einsetzbar.


Kabelsatz, 15m lang, PL / BNC , RG 58 C/U EUR 10,00

 BNC-STECKER 50 OHM RG 174 PTFE EUR 2,48
 BNC-STECKER 50 OHM RG 58 POM EUR 2,18

F-Stecker auf Koax-Stecker EUR 2,07


w
Stecker PL 259 EUR 1,53
PL UHF-STECKER PL259/LF EUR 1,53

PL UHF-STECKER FÜR RG174 EUR 1,73




Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 03/2020