Das Wetter in Deutschland immer aktuell mit Wettervorhersage und Unwetterwarnungen


Wetter
Salzgitter  Lebenstedt

Vorhersage 24 Stunden - 7 Tage - 14 Tage

Wetter Deutschland - 
Wettervorhersage heute

Echtzeit Blitzkarte

Niederschlagsradar Deutschland

 


Bitte hier klicken!
Aktualisierung 16.08.2018 KW 33 / Nächste 23.08.2018 KW 34 ca. 17:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst Deutschlandwetter-aktuell

QUERIDA schickt Gewitter

"Der halbe August ist vorbei und bisher ist er zu warm und zu trocken. Zwar hat es gebietsweise gut geregnet Anfang der Woche, aber lange nicht genug um das Defizit der letzten Wochen auszugleichen. Immerhin hat sich die Großwetterlage von Dauerhoch zu abwechslungsreichem "Ab-und-zu-Tief" umgestellt. Dabei ist die Temperatur tagsüber nach wie vor sommerlich und nachts angenehm frisch.

Heute ist das Wetter eher langweilig. Es ist sonnig und warm bis heiß, nur im Nordwesten trüben dichtere Wolken im Tagesverlauf den Sonnengenuss und es ist etwas weniger warm.

In der Nacht zum Freitag nähert sich von Westen eine langgezogene Kaltfront die für etwas mehr Wetter sorgt. Sie erstreckt sich von Nord-Norwegen bis nach Frankreich und gehört zu Tief QUERIDA mit Zentrum über dem Nordmeer. An ihr bilden sich teils kräftige Schauer und Gewitter. Bis zum Mittag erreicht die Front voraussichtlich eine Linie Lübecker Bucht - Pfälzer Wald und zieht bis zum Abend langsam ostwärts weiter. Den äußersten Osten erreicht sie aber wohl erst in der Nacht zum Samstag oder Samstagmorgen. Der äußerste Südosten bleibt nach derzeitigem Trend trocken. 
Hinter der Front trocknet es rasch ab und auch die Wolken lockern schnell auf.

Die Hauptgefahr bei den Gewittern geht von kräftigem Regen mit Mengen zwischen 20 und 30 l/m² in kurzer Zeit aus. Lokal sind stürmische oder Sturmböen möglich mit bis zu 80 km/h, auch kleinkörniger Hagel kann auftreten. 

Am Samstag ist der Spuk meist schon wieder vorbei. Nur noch im Süden sind Gewitter zu erwarten. Ganz im Nordwesten fallen aus dichteren Wolken ab und zu auch noch ein paar Tropfen, im großen Rest ist es aber trocken bei zeitweisem Sonnenschein. Dazu wird es mit maximal 29 Grad sommerlich warm, lediglich an der Nordsee werden mit mäßigem auflandigem Wind nur um die 20 Grad erreicht.

Der Sonntag macht seinem Namen oft schon wieder alle Ehre: Abgesehen vom Norden, wo eine Warmfront dichtere Wolken und küstennah etwas Regen bringt, und dem Alpenrand, wo sich im Tagesverlauf in feucht-warmer Luft Gewitter bilden, ist es trocken bei einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken."

Deutschlandvorhersage:

Heute Mittag und Nachmittag meist sonnig, nur im Nordwesten zeitweise dichtere Wolkenfelder, aber auch dort trocken. Tagesmaxima zwischen 27 und 33 Grad, an der Nordsee mit 20 bis 25 Grad etwas kühler. Schwacher, an der Nordsee auch mäßiger Südwind. In der Nacht zum Freitag zunächst trocken, im äußersten Westen und Nordwesten aber zunehmend bewölkt und später dort gebietsweise schauerartige, teils gewittrige Regenfälle. Sonst gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte 17 bis 10 Grad.  

Am Freitag von Nordwesten bis in die Mitte und den Südwesten vorankommende Schauer, vereinzelt Gewitter. In weiten Teilen des Südens und Ostens trocken mit längerem Sonnenschein, zum Abend auch vom Niederrhein bis zur Nordsee wieder freundlicher. Erwärmung auf 21 Grad an der Nordsee und bis zu 33 Grad im Osten und Südosten. Abseits von Gewittern schwacher bis mäßiger Nordwestwind.
In der Nacht zum Samstag von Vorpommern bis an den Hochrhein und Bodensee Schauer und Gewitter. Im Südosten zwar bewölkt, aber weitgehend trocken. 
Im Westen und Norden überwiegend klar und trocken. Abkühlung auf 17 bis 8 Grad.

Am Samstag im Nordwesten wechselnd bis stark bewölkt und im Nordseeumfeld vereinzelt kurze Schauer. Vom Südschwarzwald bis zum Alpenrand im Tagesverlauf auflebende Gewitteraktivität, dabei teils kräftige Schauer und Gewitter. Dazwischen sonnig oder heiter und trocken. Höchsttemperaturen zwischen 20 Grad auf den Nordseeinseln und bis 29 Grad im Südosten. Abseits von Gewittern schwacher bis mäßiger Wind um West. 
In der Nacht zum Sonntag im Norden einige Wolken, im Küstenumfeld lokal weitere Schauer. Im Süden abklingende Niederschläge und Wolkenauflockerungen. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. 
Tiefsttemperaturen 18 bis 12 Grad. 
 

Am Sonntag vor allem im Nordseeumfeld sowie dem angrenzenden Binnenland einzelne Regenschauer. Zudem am Alpenrand sowie im Bayerischen Wald örtlich Gewitter mit Starkregengefahr. Ansonsten neben lockeren Wolken häufig Sonnenschein und trocken. Bei Temperaturmaxima zwischen 21 Grad auf den Nordseeinseln und bis 30 Grad im Süden überwiegend sommerlich warm. In Schauer- und Gewitternähe starke bis stürmische Böen, sonst meist schwacher bis mäßiger Wind um Nordwest. In der Nacht zum Montag im Norden und Nordwesten bei stärkerer Bewölkung weitere kurze Regenschauer, im Süden allgemein abklingende Niederschläge. Dazwischen überwiegend gering bewölkt, teils auch klar und meist niederschlagsfrei. Temperaturminima zwischen 18 und 11 Grad. 


Wetterwarnungen:

Donnerstag, 16.08.2018, 16:00 Uhr

Ab dem Wochenende insbesondere über dem süddeutschen Bergland einzelne Gewitter, meist aber keine signifikanten Wettererscheinungen.
 

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 18.08.2018, 24:00 Uhr
Am Freitag vom Nordwesten und Westen auf die Mitte übergreifend und später auch im Südwesten sowie im Süden einzelne Gewitter, Starkregen und Böen bis Sturmstärke nicht ausgeschlossen. Im Südwesten und im Süden vor allem über dem Bergland Unwetter nicht ganz auszuschließen.
In der Nacht zum Samstag weiter nordostwärts ausgreifend einzelne Gewitter mit Starkregen.

Am Samstag anfangs im  Nordosten und im Tagesverlauf im Süden und dort vor allem zu den Alpen hin einzelne und zum Teil starke Gewitter, aber selbst am Alpenrand nur noch geringe Unwettergefahr. Sonst wahrscheinlich keine markant zu bewarnenden Wetterereignisse.
 

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 20.08.2018
Am Sonntag an und in den Alpen einzelne, aber teils kräftige Gewitter wahrscheinlich. Auch über dem Bayerischen Wald vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. 

Am Montag am Alpenrand einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Zudem an der Küste mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne stürmische Böen 8 Bft aus Südwesten. 
 

Ausblick bis Mittwoch, 22.08.2018
Über dem süddeutschen Bergland, vornehmlich über den Alpen geringe Gewitterneigung. 


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 08/2018
Quelle: Offenbach Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD)