Liste polizeilicher Abkürzungen

Die Liste polizeilicher Abkürzungen enthält Abkürzungen bei Polizeien des deutschsprachigen Raums.

Inhaltsverzeichnis  Stand: 01.01.2017


A B C D E F G H J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

( Brauche mal wieder Hilfe )  Wer weiß noch mehr ???


01 – Unfallverursacher02, 03, 04 usw. – weitere Unfallbeteiligte, wobei höhere Zahlen in der Regel eine geringere Beteiligung an der Unfallursache bedeuten. (in 16 Bundesländer)

Hinweis: Seit längerer Zeit wurde das Lewis-Programm in Baden-Württemberg durch melDIT ersetzt. melDIT ist das neue Einwohnermeldesystem, welches Bundesweit ausgebaut wird.
Somit müssen nicht mehr die einzelnen Bundesländer kontaktiert werden. melDIT = Zentrales Einwohnermeldesystem.
A
5A
AAH 
AAO
An/aus KFZ
(Aktenzeichen für einfachen Einsatzbericht (bei Lappalien wird nur ein Einsatzbericht geschrieben) (HH))
Alarmabteilung Hamburg
Allgemeine Aufbauorganisation
KFZ Aufbruch (HH)
AAK Atemalkoholkonzentration
AAW Altanwärter (PP München)
ADL
AG 
Außendienstleiter (Einsatzleiter)
Amtsgericht
AHU Alarmhundertschaft
AE = 1.) Aufenthaltsermittlung 2.) Anzeigeerstatter (Baden-Württemberg)
AHM Anhaltemeldung
Anton Bezeichnung für Einsatzende per FMS (RLP)
AO Aufbauorganisation
AP Autobahnpolizei (in bestimmten Regionen auch PAT = Polizeiautobahntrupp)
API Autobahnpolizeiinspektion (Österreich)
APRev Autobahnpolizeirevier
APS Autobahnpolizeistation (nicht bundesweit)
APW Autobahnpolizeiwache (NRW)
AT Alkoholtest
ATG Alkoholtestgerät, vgl. Alkomat
ADV Allgemeiner Datenvergleich (Personenüberprüfung)
B
-
BAB Bundesautobahn
BaPo Bahnpolizei (Österreich?)
BAK Blutalkoholkonzentration
BAO Besondere Aufbauorganisation
BAP Besonders auffällige Person(en), Begriff der Polizei Hamburg
BaSt BildannahmeStation
BD Bezirksdienst, Beamter der für einen bestimmten Bezirk verantwortlich ist und dort als Ansprechpartner für die Bürger dienen soll (in den meisten Bundesländern Kontaktbereichsbeamter), in Baden-Württemberg Bezeichnung für den Tagesdienst, der für kleinere und mittlere Delikte zuständig ist und dem die Polizeiposten unterstehen. Schweiz: Bereitschaftsdienst
BE Blutentnahme
BeDo Beweissicherung und Dokumentation (meist als BeDo-Trupp) - dokumentiert video- und photographisch polizeilich relevante Sachverhalte, z.B. bei Demonstrationen, Festnahmen mit SEK-Beteiligung u.a. – bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei jetzt BeSi (Beweissicherung)
BePo Bereitschaftspolizei (nicht zu verwechseln mit BP = Kfz-Kennzeichen der Bundespolizei)
BeSi Beweissicherung (nicht zu verwechseln mit BeDo; eine Maßnahme, um eine qualifizierte Strafverfolgung zu gewährleisten)
BFE Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (s. BFHu)
BFH o. BFHu Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft (Teil der Bereitschaftspolizeien, welcher in speziellen Festnahmetechniken und schnellen Eingreiftaktiken ausgebildet ist)
BG
BGB 
Beratergruppe, Spezialistengruppe die den Polizeiführer bei bestimmten Lagen unterstützt (nicht bundesweit; in Bayern: Verhandlungsgruppe)
Bürgerliches Gesetzbuch
BGS Bundesgrenzschutz, alte Bezeichnung der jetzigen Bundespolizei (BPOL)
BIA Büro für Interne Angelegenheiten (Österreich)
BK Bundeskriminalamt (Österreich)
BKA
BMA
BKAG 
Bundeskriminalamt (Deutschland)
Brandmeldeanlage
BKA Gesetz
BOE Basis-Organisations-Einheit (Dienstgruppe)
BP Kfz-Kennzeichen der Bundespolizei
BPA Bundespersonalausweis
BPD Bereitschaftspolizeidirektion
BPD Bundespolizeidirektion (Österreich)
BPdL Bereitschaftspolizeien der Länder
BPOL Bundespolizei
BUPOL Bundespolizei (RLP)
BPH Bereitschaftspolizeihunderschaft (NRW)
BPK Bezirkspolizeikommando (Österreich)
BPOLABT Bundespolizeiabteilung
BPOLAMT Bundespolizeiamt
BPOLD Bundespolizeidirektion
BPOLI Bundespolizeiinspektion (lösen die alten BPOLÄmter ab)
BPOLP Bundespolizeipräsidium
BPOLR
BPolG 
Bundespolizeirevier (lösen die alten BPOLI´en ab)
Bundespolizeigesetz
BPP Bereitschaftspolizeipräsidium
BR Bezirksregierung (nicht bundesweit)
BS Beschuldigter (nicht-amtlich)
BSD Besonders schwerer Fall des Diebstahls
BSH Brandmittelsuchhund
BtM oder BTM Betäubungsmittel
BTMK Betäubungsmittelkonsument / Betäubungsmittelkriminalität
BuF
Beobachtungs- und Feststellungsbericht
Bahnübergang
BV Beschuldigtenvernehmung (nicht-amtlich) sächsichen Polizei
BvD = 1.)  Beamter vom Dienst; 2.) Beamter vom Direktionsdienst (jeweils nicht bundesweit)
C
-
c
CNP
Tanken Magdeburg
Corporate Network Police (bundesweites Polizeisondernetz für die drahtgebundene Telekommunikation TKSoNe)
Caesar Bezeichnung für Auftrag per FMS (RLP)
CWIS  Zulassungsverzeichnis (RLP)
D
-
DASTA Daten und Auskunftsstation
DG Dienstgruppe
DGF Dienstgruppenführer
DGL
DGL/V
DGP
Dienstgruppenleiter (in 16 Bundesländer)
Dienstgruppenleiter in Vertretung (HH)
Dienstgruppe Präsenz (HH)
DEG Dezentrale Ermittlungsgruppe
DH
DHF
DHFE
Diensthabender (HH)
Diensthundeführer (Österreich)
Diensthundführereinheit 
DHI  Diensthundeinspektion (Österreich)
DST Datenstation, damit ist eine Abfrage gemeint INPOL, POLAS
DuSu Durchsuchung
DVR  Dienstverrichtungsraum
E
-
EA  Einsatzabschnitt
EAV Eignungsauswahlverfahren (nicht bundesweit)
EB = 1.)  Einweisungsbeamter; 2.) Einstellungsberater; 3.) Einsatzbearbeiter (Elst)
EB
EBL
Warten!“ (im Funkverkehr); Überbleibsel aus dem Tastfunk (Morse-Code)
Einsatzblatt-Nr. Magdeburg
ED = 1.)
EG 
Einbruchdiebstahl; 2.) Erkennungsdienst
Ermittlungsgruppe
EHu oder EH Einsatzhundertschaft
EKIS Elektronisches Kriminalpolizeiliches Informations System (Österreich)
EL
ELS
Einsatzlehre
Einsatzleitsystem
Elst  Einsatzleitstelle
EO = 1.) Einsatzort; 2.) Ereignisort
EK Ermittlungskommission
EKHK Erster Kriminalhauptkommissar
EMA oder EWO Überprüfung beim Einwohnermeldeamt
EMD Entminungsdienst (Österreich)
EPHK Erster Polizeihauptkommissar
EPOST 810 Bundesweites webbasiertes polizeiinternes Fernschreibnetz und -Programm
ERMI  Ermittlung (Beispielsweise an der Halteranschrift)
ESD Entschärfungsdienst (Österreich)
ET = 1.) Einsatztrupp, zivile Einheit zur Bekämpfung bestimmter Kriminalitäts- und Deliktsbereiche; 2.) Einsatztraining; 3.) Einsatztarnfahrzeug, PKW und Beamte treten in Zivil auf
ETA Einsatztaktische Ausbildung (gPVD)
EuHb Europäischer Haftbefehl (Österreich)
EZ Einsatzzentrale
F
-
Fari (inoffiziell) Fahrtrichtung, Richtung in die sich ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug bewegt hat, bewegt oder bewegen soll
Fam STRE
FAMI
FAO
FaP 
Familien Streitigkeiten (Polizei Mainz/RLP)
Fahrerermittlung (Polizei Mainz/RLP)
Fahndung Aufklärung und Observation
Fahrerlaubnis auf Probe
FE
FEM oder FuEM
Fahrerlaubnis
Führungs- und Einsatzmittel, sämtliche Ausstattungsgegenstände die der Polizei zur Bewältigung einer Lage zur Verfügung stehen.
FEST
FeV 
Flugeinsatzstelle (Österreich)
Fahrerlaubnis- Verordnung
FKW Funkkommandowagen (z.B. bei Hundertschaften)
FL Führungslehre
FLD Führungs- und Lagedienst (nicht bundesweit)
Fluri (inoffiziell) Fluchtrichtung
FLZ Führungs und Lagezentrum
FoFe (inoffiziell) Fahren ohne Fahrerlaubnis
FR Fahrtrichtung; siehe Fari (inoffiziell)
FSH Fährtensuchhund
FuG Funkgerät (auch in der Bundeswehr)
FuKrad Funkkraftrad (Motorradstreife)
FustKw Funkstreifenkraftwagen
Füst Führungsstelle, sie hat Verwaltungs-, Kontroll- und Koordinationsaufgaben innerhalb ihrer Unterabteilung (nicht bundesweit)
FuWa
FZV 
Funkwagen (nicht bundesweit)
Fahrzeug- Zulassungsverordnung
G
-
gD  gehobener Dienst
GefKw  Gefangenenkraftwagen
GefKV Gefährliche Körperverletzung (in 16 Bundesländer)
GeSa
GewSchG 
Gefangenensammelstelle
Gewaltschutzgesetz
GG 
GGSK
Grundgesetz
Größere Gefahren-, Schadenlagen und Katastrophen
GLB Gruppenleiterbesprechung
GPI Grenzpolizeiinspektion (Österreich)
GruKw Gruppenkraftwagen
GS = 1.)  Gefahrenabwehr und Strafverfolgung, Abteilung innerhalb einer Polizeibehörde; 2.) Geschädigter
GSA Grenzschutzabteilung
gSE großes Schadensereignis
GSG Grenzschutzgruppe
GSG 9 Grenzschutzgruppe 9 (BPOL)
GSH Grenzschutzhundertschaft
GSK Grenzschutzkommando
GSL Großschadenslage, vgl. polizeiliche Lage
GT = 1.) Geschlechtsteil; 2.) Gerichtstermin
GV  Geschlechtsverkehr
H
-
HB Haftbefehl
HBF Haftbefehl (RLP)
hD höherer Dienst
HG  Häusliche Gewalt
HGruKw  Halbgruppenkraftwagen
HILO oder HILOPE (inoffiziell) Hilflose Person
HöSSPF Höchster SS- und Polizeiführer (historisch)
HSSPF Höherer SS- und Polizeiführer (historisch)
HuFü Hundertschaftsführer
HUU Hauptunfallursache
HvD Höherer Beamter vom Dienst
HWG
HUW
Häufig wechselnde Geschlechtsverkehrspartner (Polizeidienstliche Bezeichnung für Prostituierte)
Haus- und Wohnungseinbruch (HH)
I
-
IBPdL Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder
IDF
IGVP
Identitätsfeststellung
(auch: IG-Web) = Integrationsverfahren Polizei, in etwa die Vorgangsverwaltung 
INPOL Informationssystem der Polizei
IB In Beschäftigung
J
-
j oder großes J
JAA
JVA
Sprechwunsch Magdeburg
Jugendarrestanstalt
Justizvollzugsanstalt
JuSchG 
JGG 
Jugendschutzgesetz
Jugendgerichtsgesetz
K
-
1K
K
Aktenzeichen für Straftat (HH)
1.) Kommissariat; 2.) Kriminalpolizei (Jargon)
KA Kontrollaufforderung (Schreiben, nach dem ein Fahrzeugführer bestimmte Dokumente vorlegen muss)
KA Kommissaranwärter (Dienstgrad; NRW)
KAN Kriminalaktennachweis
KB Kommissarbewerber
KBV Keine besonderen Vorkommnisse
KDD Kriminaldauerdienst
KEE  Kontakt-, Ermittlungs- und Erhebungsbereich (Organisationseinheit innerhalb einer PI; nicht bundesweit)
KG Kriminalgruppe, in dieser Organisationseinheit sind Kriminalkommissariate zusammengefasst (nicht bundesweit)
KHK Kriminalhauptkommissar
KK  1.) Kriminalkommissar; 2.) Kriminalkommissariat - Organisationseinheit einer Unterabteilung der die Aufklärung von Straftaten obliegt (im Bereich der ihnen zugewiesenen Deliktsfelder)
KL Kommissariatsleiter
KLV Vertreter des Kommissariatsleiters
KOB  Kontaktbereichsbeamter
KOK
KOM
Kriminaloberkommissar
Kommesariat sächsichen Polizei 
KoPlaWu Kopfplatzwunde
KOST Kontrollstelle (RLP)
KPB Kreispolizeibehörde
KIT Kriseninterventionsteam
KvD 1.) Kriminalbeamter vom Dienst (ranghöchster Kriminalbeamter, der sich im Dienst befindet); 2.) Kraftfahrer vom Dienst; 3.) Kommissar vom Dienst
Kv oder KV Körperverletzung (in 16 Bundesländer)
gef KV gefährliche Körperverletzung (RLP)
s KV schwere Körperverletzung (RLP)
L
-
L Leiter (L/HW - der Hauptwache, L/PI - der Polizeiinspektion etc.)
Ladi Ladendiebstahl (nicht offiziell)
LaPo Landespolizei
Lapoldi Landespolizeidirektor (Jargon)
LEO 
LEZ
Landeseinsatzorganisation
Lage- und Einsatzzentrale
LEWIS Landesweites Einwohnermeldeinformationssystem (Baden-Württemberg)
LFZ
LG 
Leiter - Führungsgruppe - Zug (Stellvertretender Zugführer, Bereitschaftspolizei NRW) Lage- und Führungszentrum
Landgericht
Libi Lichtbild (Fotografie)
LimaKw Lichtmastkraftwagen (Fahrzeuge mit ausfahrbaren Lichtmasten)
LKA Landeskriminalamt
LPD 1.) Leitender Polizeidirektor 2.) Landespolizeidirektion
LPK Landespolizeikommando
LTW Liegendtransportwagen
LZ 
LZA
Lagezentrum (nicht bundesweit)
Lichtzeichenanlage (Ampel)
LZPD Lagezentrum (nicht bundesweit)
LZPD Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW
M
-
mD mittlerer Dienst
MEK Mobiles Einsatzkommando
MEM Mobile ethnische Minderheit (Polizeidienstliche Bezeichnung für Zigeuner)
MEPolG Musterentwurf eines einheitlichen Polizeigesetzes
MK Mordkommission
MOT Autobahnpolizei (z.B. in Oldenburg)
MOZ
MPU 
Meldeort und -zeit (Termin, bei dem sich Polizeieinsatzkräfte am Einsatzort oder an einer Kräftesammelstelle beim Polizeiführer bzw. Einsatzleiter melden müssen)
Medizinisch- Psychologische- Untersuchung
MTW Mannschaftstransportwagen
MüF Mitteilung über Fahrzeugmängel (ehem. "Mängelanzeige"), teilweise auch "Mängelkarte" (NRW)
N
-
NAW Notarztwagen
NEF Notarzteinsatzfahrzeug
Neun Bestätigung am Funkgesprächsende
noeP Nicht offen ermittelnder Polizeivollzugsbeamter
NZG nicht zuzuordnender Gegenstand
O
-
OB 
OBV
ohne Beanstandungen
Ohne besondere Vorkommnisse 
OWi  Ordnungswidrigkeit
OK
OkB 
organisierte Kriminalität, bekannteste Vertreter der organisierten Kriminalität ist die Mafia
Ortskundiger Beamter
OLG 
OLO
Oberlandesgericht
Obdachloser
OfW Ohne festen Wohnsitz
OE-Beleg Ordnungswidrigkeitenerfassungs - Beleg
OV
OvD
Ohne Vorkommnisse 
Oberbeamter vom Dienst (veraltet)
P
-
P101
PAD
Wohnsitzüberprüfung (RLP)
Baden-Württemberg Personenauskunftsdatei 
PäD Polizeiärztlicher Dienst - Dienststelle für die medizinische Versorgung und Betreuung der Polizeibeamten (nicht bundesweit)
PASt Polizeiautobahnstation (nicht bundesweit)
PB Polizeiliche Beobachtung (Personenfahndung)
PDAFB
PD
PD
PD / OLNSL
Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein 
1.) Polizeidirektor; 2. Polizeidirektion; 3. Polizeidienstkunde
Polizeidienstelle, Polizeidirektion sächsichen Polizei
Polizeidirektion Oberlausitz- Niederschlesien- ( Sachsen)
PDK Polizeidienstkunde
PDU Polizeidienstunfähig (Beamtenrecht)
PEKO
PEMS 
Personenkontrolle
Polizei- Einsatz- Mehrzweckstock
PF
PflVG 
1.) Polizeiführer; 2.) Personalienfeststellung
Pflichtversicherungsgesetz
PG (auch: PGD) Polizeigewahrsam
PHK Polizeihauptkommissar
PHM Polizeihauptmeister
PHW Polizeihauptwache, jeweilige Hauptwache einer Polizeiinspektion (nicht bundesweit); Polizeihauptwachtmeister
PI  Polizeiinspektion
PIF PI Fahndung (nur Bayern; löste die Grenzpolizeiinspektion der GrePo ab)
PK 1.) Polizeikommissar; 2.) Personenkontrolle 3.) Polizeikommissariat
PKA Polizeikommissaranwärter
PKS Polizeiliche Kriminalstatistik
PM Polizeimeister
PMA oder PMAnw Polizeimeisteranwärter
Pol Kurzbezeichnung für Polizei
PolG Polizeigesetz
POK Polizeioberkommissar
POLAS Polizei-Auskunfts-System
Poladis
POLIS
Informationssystem
Polizeiliches Informationssystem
POM Polizeiobermeister
POR Polizeioberrat
POS Polizeilicher Objektschutz
P (Polizei-) Präsident
PP 1.) Polizeipräsidium 2.) Polizeipräsident
Pp  Polizeiposten
PPo Polizeiposten
PPS Police-Pilot-System Geschwindigkeitsmessungen
PR  Polizeirat
PRev Polizeirevier
PRdS Präsidialrundschreiben
ProVida Professional- Video- Data: Zivilfahrzeuge mit System für Videoüberwachung und Abstandsmessung
PSD Polizeisonderdienste, Abteilung innerhalb einer Behörde, in der Dienststellen zusammengefasst sind, die zentrale Aufgaben für alle anderen Dienststellen wahrnehmen.
PSt Polizeistation
PV Platzverweis (Person die eines öffentlichen Platzes verwiesen wurde)
PVA Polizeiverwaltungsamt
PVB Polizeivollzugsbeamter mit den Varianten mPVD, gPVD und hPVD
PVG Polizeiliches Verwarnungsgeld
PvD Polizeiführer vom Dienst (leitender Beamter für einen Bereich)
PVP Polizeivizepräsident
PW Polizeiwache, nicht zwingend 24 Stunden am Tag besetzte Dienststelle, die als Standort zur Verkürzung von Einsatzzeiten dient.
PZSt Polizeizentralstation (Schleswig-Holstein)
Q
-
R
-
RSG Reizstoffsprühgerät
RSH Rauschgiftsuchhund
RTH Rettungshubschrauber
RTK  Rundumlicht-Ton-Kombination (Marke der Firma Hella)
RTW Rettungswagen
RWM Rundfunkwarnmeldung
RK
RKI
RED
RVD
Revierkommissariat
Regionale Kriminalitätsinspektion
Revier- Einsatzdienst
Revier- Verkehrsdienst
S
-
S Schutzpolizei (Jargon)
Sb Sachbereich
SE
SEF
Spezialeinheiten, hoch spezialisierte Einheiten für den Einsatz bei erhöhter Gefährdungslage
Streifeneinsatzführer (DGL auf Kommissariatsebene) 
SEK Spezialeinsatzkommando/ Sondereinsatzkommando, Spezialeinheit für Zugriffsmaßnahmen im Bereich der Schwerstkriminalität
SILE oder Silei Sicherheitsleistung
SiWa Sicherheitswacht
SKB Szenekundiger Beamter, Zuständige Beamte bei Fußballspielen
SOG 
SOKO oder SoKo
Sicherheits- und Ordnungsgesetz (Polizeigesetz für Sachsen- Anhalt)
Sonderkommission
SpuSi Spurensicherung, Bezeichnung für die Tätigkeit wie auch die hierfür zuständige Dienststelle bei schweren Delikten
SSPF
StA 
SS- und Polizeiführer (historisch)
Staatsanwaltschaft
Status 1 Frei auf Funk (FMS)
Status 2 Frei auf Wache (FMS)
Status 3 Auf dem Weg zum Einsatzort (FMS)
Status 4 Am Einsatzort (FMS)
Status 5 Sprechwunsch (FMS)
Status 6 Fahrzeug abgemeldet (FMS)
Status 0 Notruf (FMS)
StGB 
StPO 
StVG 
StVO 
StVZO 
SVÜ 
SW
Strafgesetzbuch
Strafprozessordnung
Straßenverkehrsgesetz
Straßenverkehrsordnung
Straßenverkehrszulassungsordnung
Verkehrsüberwachung 
Sonderwagen
SWGSpezialisierte  Schusswaffengebrauch
T
-
TÄT
TEE
Tätigkeiten, statistische Kurzbezeichnung für die Menge aller Maßnahmen zur Ahndung von Verkehrsverstößen (nicht bundesweit)
Technische Einsatzeinheit
TKSoNe Telekommunikationssondernetz (heute CNP)
TKÜ oder TÜ Telekommunikationsüberwachung
TD Taschendiebstahl
TV Tatverdächtiger
TWE Tageswohnungseinbruch
TOG Tatortgruppe
Träger Begriff für den Drogentest
Trennung
TPA
Sprechfunkbegriff für Bindestrich auf Kennzeichen
Technisches Polizeiamt
U
-
UB Unfallbeteiligter
UML „Umläufer“
UMEL (inoffiziell) Unfallmeldung gem. § 142 Abs. 3 StGB
USBV Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung
USK Unterstützungskommando, (Teil der Bereitschaftspolizei der Bayerischen Polizei -> in allen anderen Bundesländern BFE)
UT
UWP 
Unbekannte(r) Täter
Unbekannte Weibliche Person
V
-
4V
5V
VA
Aktenzeichen für „schweren“ VU (HH)
Aktenzeichen für „mittleren“ VU
Verkehrsdienst
VDT
VE
Verdacht der Trunkenheit (HH)
Verdeckter Ermittler
v.e.e "vor Eintreffen erledigt", d.h. Einsatzgrund ist vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte (bereits) entfallen
VF
VF
Vorläufige Festnahme
Vorgangsfertigung (HH)
VG 1.) Verwarnungsgeld, 2.) Verhandlungsgruppe, 3.) Verfügungsgruppe
VGL Verfügungsgruppenleiter
VK 1.) Verkehrskontrolle, 2.) Vorkommnis
VKB
VKS
VKU 
Verkehrsbehinderung (HH)
Verkehrskontrollsystem der Fa. VIDIT-Systems zur Überwachung von Geschwindigkeit, Abstand und LZA
Verkehrsunfall Magdeburg
VL Verwaltung und Logistik, Abteilung die für Personalangelegenheiten, Beschaffung und verwaltungstechnische Aufgaben zuständig ist.
VmZ Verwarnung mit Zahlungsaufforderung (Verwarnungsgeld)
VN Vorkommnisnummer, oder auch Ereignisnummer (RLP)
VOWi Verkehrsordnungswidrigkeit
VP
VP 
1.) Verkehrsposten, 2.) Vertrauensperson
Vermisste Person
VT  Verkehrsteilnehmer
VU
VU
Verkehrsunfall mit den Formen VUKI = innerorts / VUKA = außerorts, VUKV = Keine Verletzten, VUSW = schwerwiegend / VUPS = Personenschaden, VUFL = Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ("Unfallflucht") (Abk. in Bayern), VU-Flucht = Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Flucht – Verkehrsunfall mit Flucht (HH)
VUD
VU DF
VUFEL
Verkehrsunfalldienst (HH)
Verkehrsunfall mit Dienstfahrzeug
Verkehrsunfallflucht (Polizei Mainz/RLP)
VU mit  Verkehrsunfall mit Personenschaden
VU ohne Verkehrsunfall ohne Verletzte
VU Sach Verkehrsunfall mit Sachschaden
VU Pers Verkehrsunfall mit Personenschaden
VUP Verkehrsunfall mit Personenschaden (RLP)
VUA Verkehrsunfallaufnahme
Verkehrsüberwachung
VÜB Verkehrsüberwachungsbereitschaft, frühere Bezeichnung der Autobahnpolizei in Nordrhein-Westfalen
VUT Vermisste, Unbekannte Tote - Ein zusammengefasster Arbeitsbereich der Kriminalpolizei
VV siehe VVA
VVA Verkehrsvergehensanzeige, Anzeige auf Grund einer Verkehrsstraftat (nicht bundesweit)
W
-
WaPo Wachpolizei
WSP Wasserschutzpolizei
WaWe Wasserwerfer
WDF Wachdienstführer (nicht bundesweit)
WE-Meldung Meldung über ein wichtiges Ereignis (via Lagezentrum)
WEGA Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (Österreich)
WL Wachleiter
WuG Waffen und Gerät (z. T. auch die Bezeichnung des damit befassten Beamten - der WuG)
WvD Wachtmeister vom Dienst (veraltet)
X
-
XP Personenüberprüfung (Erst Nachnamen, dann Geburtsdatum, dann Vornamen)
XS Sachgegenstandsüberprüfung (Beim Kennzeichen Stadt meist gesprochen)
Y
-
Z
-
ZAG Zivile Aufklärungsgruppe (USK)
ZAE Zentrale Ausnüchterungseinrichtung
ZB  Zwischenbericht
zbV zur besonderen Verfügung, "Beamter z. b. V."
ZEG
ZEVIS
1.) Zentrale Ermittlungsgruppe; 2.) Zivile Einsatzgruppe
Zentrales Verkehrs- Informationssystem
ZF
ZF
ZFR
Zivilfahrzeug / Zivilfahnder (HH)
Zielfahrzeug Observationen Magdeburg
Zentrales Fremdenregister (Österreich)
ZIF Zivile Fahndung / Zivil-Fahnder
ziv zivil(e) Kräfte
ZK / ZS  Zahlkarte / Zahlschein (Überweisungsformular für Verwarnungsgeld)
ZMR
ZP
ZP
ZPG
Zentrales Melderegister (Österreich)
Zielperson Observationen Magdeburg 
Zielperson (HH)
Zentrales Polizeigewahrsam
ZVE
ZV
Zentrale Verfügungseinheit
Zeugenvernehmung (sächsichen Polizei)
ZPD 1.) Zentrale polizeiliche Dienste (bzw. Zentrale polizeitechnische Dienste), Abteilung die für alle Behörden eines Bundeslandes zentrale Aufgaben im Bereich der Technik wahrnimmt; 2.) Zentraler Psychologischer Dienst (Bayern)
ZVR Zentrales Vereinsregister (Österreich)

Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 01/2017